Demokratie

Diese Kategorie enthält 143 Artikel

Robert Kennedy, Jr „PEOPLE IN AUTHORITY LIE“

Am Freitag, den 28. August 2020 sprach Robert Kennedy, Jr. auf einer Pressekonferenz in Berlin, Deutschland, und kündigte die Ausweitung von Childrens Health Defense auf Europa an.

Kennedys Worte machten deutlich, dass wir uns in wahrhaft verzweifelten Zeiten befinden und sich niemand einfach zurücklehnen und hoffen kann, dass die Dinge von alleine besser werden. Sehr mächtige Kräfte haben eine Agenda, und diese Agenda wird die Freiheit von uns allen beeinträchtigen. Es ist an der Zeit, auf Kennedy zu hören und zu handeln.

20:IV Live – DARIA LIVE spricht heute mit Dirk Sattelmaier, Spitzenkandidat dieBasis in NRW

Thema: Dirk Sattelmaier spricht über den Wahlkampf, Neuigkeiten von den Anwälten für Aufklärung und die Demo in Brüssel

Brüssel Zusammenfassung 11 9 2021

Maskenverbot in Brüssel. Die Rechtsanwälte Dirk Sattelmaier und Dr. Alexander Christ fassen die Ereignisse am 11. September 2021 auf der friedlichen und polizeifreien Großdemonstration in Brüssel zusammen. Wichtigstes Thema: die Anordnung der Polizei in Brüssel an die Demoteilnehmer, keine „Mund-Nasen-Bedeckungen“ zu tragen.

Dr. Reiner Fuellmich bewirbt sich öffentlich als Kanzlerkandidat der Partei dieBasis

S0:IV Live mit Ralf Ludwig – Stand der Dinge! Im Gespräch mit Sunny aus Kassel12.09.2021

Ralf fasst heute, im Gespräch mit Sunny aus Kassel, nochmal aktuelle Aktionen und Geschehnisse zusammen und erklärt Euch, was Ihr selber tun könnt.

Themen der Sendung heute Abend:
1. Republik in Bewegung – Eine kleine Revolution für die Bundestagswahl
2. Die Verfassungsgerichtsbarkeit in Spanien funktioniert noch.
3. Das Zentrum für die Verfolgung von Verbrechen gegen die Menschlichkeit wegen der Corona-Maßnahmen ist gegründet.
4. So unterstütze ich die Abwahl von Markus Söder.
5. Erste filterblasen-übergreifende Demonstration in Berlin am 18. September.

Sabine Solga: Keine Partei ist mehr so ganz sie selber

Der Verbrauchertipp: unsere Parteien sind Mogelpackungen, in jeder steckt was anderes drin, als draußen draufsteht.

Staatliche Erpressung von Ungeimpften? Sie müssen künftig um ihre Existenz zittern…

Sehen Sie hier die Bundespressekonferenz vom 10.9.2021 in voller Länge:

https://www.youtube.com/watch?v=jsW7F…

Corona Untersuchungsausschuss – Sitzung 69: Be water, my friend

Gesamte Sitzung

Start ca 14:00

Einzelschicksale:

RA Wilfried Schmitz

Im Gespräch mit Wilfried Schmitz (Rechtsanwalt)

RA Gottfried Forsthuber

Im Gespräch mit Gottfried Forsthuber (Rechtsanwalt)

Markus Fiedler

Im Gespräch mit Markus Fiedler (Biologe und Wikipediakritiker)

Mit Unternehmern im Gespräch

Im Gespräch mit den Unternehmern:

Reinhard Hübner (Beiratsvorsitzender Hübner GmbH / Co. KG)
Axel Turck (Firmenchef EMIL TURCK GmbH)
Helmuth Ohlhoff (Geschäftsführer leguano GmbH)
Sabine Lehmann (Geschäftsführerin Lehmann GmbH)
Christine Bögl (Geschäftsführerin “Der kleine Konzeptstore”)

Gerd Straller & Alois Meier

Im Gespräch mit Gerd Straller (Landwirt) & Alois Meier (Landwirt)

Zusammenfassung Dr. Reiner Füllmich und Roger Bittel

„Diese Wahl ist für Demokraten schon verloren“; Gastbeitrag bei reitschuster.de

„Diese Wahl ist für Demokraten schon verloren“; Gastbeitrag bei reitschuster.de vom 10.9.21

Swingerclub zur scharfen Koalition | Da treibt es doch jeder mit jedem | Strippenzieher

Zunächst einmal sollte festgehalten werden, dass sich Angela Merkel diese Gruppenbildung der Parteien gemütlich von ihrem Ruhestandposten aus anschauen kann. Das hat die Gute sich aber auch verdient. Wer es durchgehalten hat, länger als drei Minuten in einem Raum mit Donald Trump, Recep Tayyip Erdoğan, Alexander Lukaschenko, Xi Jinping und Jens Spahn zu bleiben, ohne vollends den Verstand zu verlieren, hat sich eine Auszeit verdient. Sollen sich Bündnis 90/Die Grünen, SPD, CDU/CSU, FDP, AfD und die Linken mal schön untereinander beglücken.

Natürlich möchte man sich jetzt nicht unbedingt eine erotische Dreiecksbeziehung zwischen Annalena Baerbock, Alice Weidel und Armin Laschet vorstellen. Da ist es nur gut, dass Alice Weidel sowieso aus einem #GroßeKoalition-Techtelmechtel ausscheidet. Es hat halt einfach keiner Bock auf die AfD, und es bleibt mehr Platz für #RotRotGrün. Der politische #Swingerclub hat nur für Premium-Gäste geöffnet, und es gibt kostenlosen Champagner und die Kuschel-Rock-Hits 69. Besonders Armin Laschet scheint dem Gedanken nicht ganz abgeneigt zu sein. Leider hat er da die Rechnung ohne Markus Söder gemacht.

20:IV Live mit Ralf Ludwig …

Themen:

1. Wahl am 26. September 2021 – Gibt es eine Wahlempfehlung?
2. Rundfunk-frei. Wie können wir den ÖRR abschaffen?

„Lobbyland“ frisst Demokratie – Punkt.PRERADOVIC mit Marco Bülow

Wie demokratisch ist unsere repräsentative Demokratie? Wenig, meint der Bundestagsabgeordnete Marco Bülow, früher SPD, jetzt fraktionslos im Bundestag. Abgeordnete dürfen nur ganz selten nach ihrem Gewissen entscheiden, wie es das Grundgesetz vorsieht. Die Fraktion zwingt die Parlamentarier mit Redeverboten und Drohungen, ihrer Politik zu folgen. Außerdem sieht der Autor von „Lobbyland“ die Demokratie durch den mächtigen Profitlobbyismus bedroht. „Die mächtigen Lobbys der Wirtschaft bestimmen die Politik.“

Ich konsumiere, also bin ich

Den vollständigen Standpunkte-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) finden Sie hier:
https://apolut.net/ich-konsumiere-also-bin-ich-von-hans-juergen-muelln

Die schweigende Mehrheit unserer Tage steckt den Kopf lieber in den Sand, anstatt ihn zu gebrauchen.

Ein Standpunkt von Hans-Jürgen Mülln.

Hinweis zum Beitrag: Der vorliegende Text erschien zuerst im „Rubikon – Magazin für die kritische Masse“, in dessen Beirat unter anderem Daniele Ganser und Hans-Joachim Maaz aktiv sind. Da die Veröffentlichung unter freier Lizenz (Creative Commons) erfolgte, übernimmt KenFM diesen Text in der Zweitverwertung und weist explizit darauf hin, dass auch der Rubikon auf Spenden angewiesen ist und Unterstützung braucht. Wir brauchen viele alternative Medien!

Nicht wenige kritische Zeitgenossen verzweifeln seit vielen Monaten an der kollektiven Corona-Psychose, die die regierenden Verfassungsfeinde und die staatstragenden Medien seit nunmehr eineinhalb Jahren in zahlreichen Menschen ausgelöst haben. Noch viel mehr verzweifeln sie an der Gleichgültigkeit, mit der ein Großteil der Bevölkerung — bis weit hinein ins linke Lager — den Entzug ihrer Freiheits- und Grundrechte auf unbestimmte Zeit hinnimmt. Die Gründe hierfür scheinen rätselhaft zu sein. Vielleicht kann uns der Altlinke Pier Paolo Pasolini etwas auf die Sprünge helfen.

„Es (gibt) kein schlimmeres Verbrechen (…) als Gleichgültigkeit (…). Gleichgültigsein heißt unablässig morden“, so Karlheinz Deschner 1986 (1).

„Warum“, fragt NachDenkSeiten-Redakteur Jens Berger in einem Artikel zur Corona-Politik, „nimmt ein großer Teil unserer Mitbürger die Maßnahmen (…) in einer Form hin, die von stoischer obrigkeitshöriger Gleichgültigkeit über sentimentale Larmoyanz bis hin zu schon fast militanter Unterstützung reicht?“ (2). Wie andere auch, beantwortet Berger seine selbst gestellte Frage so: „(…) über allem steht die Angst, (…) das wohl bestdenkbare Motiv“, „Teil einer großen Volksgemeinschaft“ (3) werden zu wollen, die scheinbar Sicherheit und Orientierung bietet. Kritische Fragen werden in einem solchen Kontext kaum gestellt.

Die zweite Widerstandswelle

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) finden Sie hier:
https://apolut.net/die-zweite-widerstandswelle-von-hermann-ploppa

Nach eineinhalb Jahren Kampf gegen das Corona-Regime werden Abnutzungserscheinungen deutlich — wir können jedoch von älteren Bewegungen lernen.

Ein Kommentar von Hermann Ploppa.

Quo vadis, Demokratiebewegung? Anderthalb Jahre sind vergangen, in denen wir uns abgearbeitet haben an einem dekadenten Regime, für das der Name Merkel Synonym geworden ist. Wer hätte sich bei ihrem Amtsantritt vorstellen können, dass diese untersetzte, biedere Frau aus der Uckermark einmal für Monstrositäten der Superlative verantwortlich sein würde? Anfangs hatte es noch ein bisschen Spaß gemacht, denn wir dachten im sonnigen Sommer der Demokratie des Jahres 2020, der surreale Maskenspuk wäre bald vorbei. Dergleichen sei den Massen nicht mehr lange zu vermitteln. Als der Autor am 29. August 2020 in Berlin auf der Ballweg-Bühne stand und die unglaubliche Masse der Protestierenden sah, empfand er, dass diese der Machtanmaßungen einer kriminellen Politikerclique haushoch überlegen seien. Wir sind es in vieler Hinsicht noch immer. Aber dass mit primitivsten Gewaltmitteln, zu denen auch unhaltbare mediale Lügen gehörten, einfach weiter gepulvert wurde, bis das Land wirtschaftlich wie psychisch am Boden war, das überraschte uns alle. „Nach uns die Sintflut“ schien das Motto dieses Totalabrisses zu sein — offenbar nur dazu inszeniert, um die eigenen kranken, niederen Instinkte zu befriedigen, solange es irgendwie geht. Unsere Erschöpfung ist kein Zufall: Die Gegenseite führt einen ebenso banalen wie gewalttätigen Abnutzungskrieg gegen die eigene Bevölkerung, ohne Rücksicht auf Verluste.

Stiftung Corona Untersuchungsausschuss – Sitzung 68: Wirksamer Widerstand

Gesamte Sitzung (inkl. Deutscher Übersetzung)



Einzelschicksale:


Willem Christiaan Engel

Im Gespräch mit Willem Christiaan Engel (Gründer der Organisation Viruswaarheid)

Dr. Wolfgang Wodarg

Im Gespräch mit Dr. Wolfgang Wodarg (Internist, Pneumologe, Sozialmediziner)

Bernie from Australia

Im Gespräch mit Bernie aus Australien (Unternehmer und Youtuber)

Sue Frost

Im Gespräch mit Sue Frost (Sacramento County Supervisor)

Björn Pirrwitz

Im Gespräch mit Björn Pirrwitz (Jurist, Tech-Investor und Venture Capitalist)

Zusammenfassung mit Reiner Füllmich und Roger Bittel

Martin Sonneborn: „Nie wieder deutsche Soldaten über die Landesgrenze“

„Die Partei“ tritt bei den Bundestagswahlen und bei den Wahlen zum Berliner Abgeordnetenhaus an. Bei letzterer gibt es Umfragen, die die Partei um Martin Sonneborn bei fünf bis sechs Prozent sieht. Im SNA-Interview erzählt der Parteivorsitzende und EU-Abgeordnete über seine Pläne für vor und nach der Wahl sowie die Lage in Deutschland.

WHO eröffnet Pandemievorsorgezentrum in Berlin

Den vollständigen Tagesdosis-Text (inkl ggf. Quellenhinweisen und Links) finden Sie hier:
https://apolut.net/who-eroeffnet-pandemievorsorgezentrum-in-berlin-von-bernhard-loyen

und publiziert Leitfaden mit dem Titel: Digitale Dokumentation von COVID-19-Bescheinigungen: Status der Impfung.

Ein Kommentar von Bernhard Loyen.

Worin könnten sich die Gründe finden, dass gerade die Deutsche Bundesregierung so immens radikal an den Maßnahmen zur sogenannten Corona-Krise festhält?

Warum bestehen bei den beiden Hauptprotagonisten dieser politisch initiierten Massen-Drangsalierung, Kanzlerin Angela Merkel und Gesundheitsminister Jens Spahn, keinerlei Zweifel, nicht der Hauch einer Selbstreflexion, ob der eingeschlagene Weg der zurückliegenden Monate eventuell doch mehr Leid denn Gutes den Bürgern in diesem Land zumutet?

Sind diese beiden Politdarsteller wirklich frei in ihren Entscheidungen?

Kanzlerin Merkel nimmt man ihre staubtrockene Empathielosigkeit sofort ab. Erinnert sei an ihren Ausspruch in einem Interview mit dem Journalisten Günter Gaus im Jahre 1991: „Weil ich glaube, dass man in der politischen Arbeit auch zum Machbaren kommen muss und nicht zu lange sich ins eigene Diskutieren verlieben sollte.“ (…) Vielleicht habe ich da ein autoritäres Verhalten in mir.“ (1)

Die Basis – Wahlveranstaltung Essen am 15. August 2021 – Martin Schwab + Ein Werbespot

Ein Werbespot

dieBasis – Wir werden es beenden

Teil 1



Teil 2

Teil 3

Dirk Sattelmaier – Systemisches Versagen der Justiz

Seit Ende 2020 werden in Deutschland Demonstrationen von Kritikern der Corona-Maßnahmen durch die Polizei und Gerichte verboten – ganz im Gegensatz zu anderen Demonstrationen, die sich nicht gegen die Regierung richten. Dabei gibt es oftmals keinen Unterschied bei der Einhaltung von Hygienemaßnahmen. Der Rechtsanwalt Dirk Sattelmaier erklärt die „Rechtsgrundlage“, die von Gerichten herangezogen wird. Doch diese ist dürftig: Erstens wird das Verbot regelmäßig mit einer behaupteten Gefahr eines erhöhten Ansteckungsrisikos begründet. Zweitens erfolgte kürzlich vor dem Amtsgericht Garmisch ein Freispruch auf Grundlage eines Expertengutachtens, welches bestätigte: Das Infektionsrisiko unter freiem Himmel ist quasi Null.

Webseite Anwälte für Aufklärung: https://www.afaev.de

Dirk Sattelmaier auf Telegram: https://t.me/RASattelmaier

Die letzten 100 Artikel