Ausland

Diese Kategorie enthält 385 Artikel

LION MEDIA – DOMINION-ENTHÜLLUNG: WAHLMASCHINEN KÖNNEN STIMMEN FÄLSCHEN!

Nur wenige Tage nach der Veröffentlichung des Wahlbetrugs-Filmes „2000 Mules“, platzt die nächste Bombe in New Mexico. Dort deckt ein Audit-Team auf, wie genau der Wahlbetrug mit den Dominion-Wahlmaschinen funktioniert hat. Alle Puzzleteile fügen sich zusammen …

 

 

Hier geht es zu meinen Telegram-Kanälen:
– LION Media (Videos + News): https://t.me/LIONMediaTelegram
– LION Media TV (nur Videos): https://t.me/LIONMediaTV

Unterstützungsmöglichkeit :
Paypal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=9KV8CGPK6RQM6&source=url

Danke von Herzen für die Unterstützung des Kanals!

Tag des Sieges über die Diktatur? Wo?

20220508_182103

Freiheitsstatue, Symbol, Politische, Demokratie, Glück

Bild: pixabay.com/cco

Assange, Protest, Widerstehen, Widerstand, Empörung

Bild: Protest gegen die Inhaftierung Julian Assange pixabay.com/de/cco

 

<p><a href=“https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Julian_Assange_August_2014.jpg#/media/Datei:Julian_Assange_August_2014.jpg“><img src=“https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bf/Julian_Assange_August_2014.jpg“ alt=“Julian Assange August 2014.jpg“></a><br>Von David G Silvers. – &lt;a rel=“nofollow“ class=“external free“ href=“https://www.flickr.com/photos/dgcomsoc/14770416197/“&gt;https://www.flickr.com/photos/dgcomsoc/14770416197/&lt;/a&gt;, <a href=“https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0″ title=“Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0„>CC BY-SA 2.0</a>, <a href=“https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34813282“>Link</a></p>

JULIAN ASSANGE, DERJENIGE, DER UNSERE FREIHEITSRECHTE VERTEIDIGTE UND DIE MENSCHENRECHTSVERBRECHEN DES LANDES DOKUMENTIERTE, WO DIE FREIHEITSSTATUE STEHT, STEHT KNAPP VOR DER AUSLIEFERUNG IN DAS LAND, DESSEN MENSCHENRECHTSVERBRECHEN ER AUFDECKTE

Von https://www.youtube.com/user/TheWikiLeaksChannel – Derived from: File:Edward Snowden speaks about government transparency at Sam Adams award presentation in Moscow.webm @20s, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28971285 Er hat alles für unsere Freiheit für einen Sieg über die Diktatur geopfert!

Er, Herr Schwab weiß was gut für uns ist, das Bild ist für mich frei verfügbar ist aber geschützt. Wir kennen alle den Great reset

Sie weiß auch, was sie der transatlantischen Freundschaft schuldig ist, auch das Bild von Dr.Van der Leyen ist geschützt aber für uns frei.

Er weiß auch, was er der transatlantischen Freundschaft schuldig ist. Nur vergisst er, von wem er gewählt worden ist. Frieden wird von der Seite des weißen Hauses abgelehnt, so wie Noam Chomsky es in recherchiert hat. Lieber die Ukraine in den Abgrund führen, die Wirtschaft völlig zu Erliegen kommen lassen und Millionen fliehen lassen, bevor man verhandelt? Wer sagt denn, dass der Westen das Geld hat, eine zerstörte Ukraine bei einem vorhersehbaren Wirtschaftscrash zu finanzieren? Ein Frieden wäre sehr einfach, nämlich Neutralität bei Schutz der Grenzen der Ukraine durch internationale Truppen, deren Staaten kaum mit dem Rüstungsgeschäft zu tun haben, oder wollen wir den Bock zum Gärtner machen, indem wir Staaten mit einer Grenzsicherung betrauen, die hervorragend am Krieg verdienen? Es gibt immer eine Lösung, über die wir ganz einfach nachdenken könn(t)en! ? Bevor bei uns die Wirtschaft kollabiert, die Preise steigen, die Produktion still steht, die Energie gestoppt wird. Bitte nehmen Sie es mir nicht übel, dass ich hier die andere Seite der Welt, wo der Tag des Sieges nicht gefeiert wird, aufs Korn nehme.

https://swprs.org/ukraine-war-a-geostrategic-assessment/

Ukraine War: A Geostrategic Assessment

Hier nochmals der wegen des Fehlens eines Impressums abgekupferte Beitrag, leider ohne Bilder. Die Einschätzung des Angriffes auf den Sender von Gleiwitz ist mir neu. Mir fehlt der Einschub Hitler Deutschland, wobei Hitler genauso wenig Deutscher war, wie Stalin ein Russe.

Weiterlesen

Die Hoffnung stirb zuletzt: Vielleicht kommt es jetzt zum Vorantreiben von Friedensschritten ganz im Sinne der Ukrainischen, der russischen und der europäischen Bevölkerung.

Ich denke Noam Chomsky hat recht, den Angriff auf die Ukraine als Verbrechen zu bezeichnen, doch sind diese genauso wie die anderen Angriffe auf fremde Staaten, völkerrechtswidrig, Stichwort Irak, Syrien, Afghanistan etc zu bewerten-

Denken wir Frieden, was bedeutet, alle Seiten zu sehen und zu hören. Frieden kann nicht entstehen, indem man die andere Seite auch im Internet zum Verstummen bringt, Stichwort RT Sputnik etc. Frieden bedeutet: Zunächst Auffassung, dann Aufmerksamkeit, dann gedankliche inhaltliche Orientierung, dann erst folgt das Wort und nicht umgekehrt. Im Moment der gedanklichen Orientierung entsteht ein Augenblick der Stille. In dieser Stille kann Freiheit entstehen! Heinz Grill hat diese Sichtweise sehr klar formuliert.

 

 

 

Noam Chomsky, die Friedenstaube

Taube, Frieden, Fliegend, Ölzweig, Symbol, Flügel

Taube, Frieden, Fliegend, Ölzweig, Symbol, Flügel

Bild://pixabay.com/cco

Von Σ, retouched by Wugapodes – File:Noam_Chomsky_portrait_2017.jpg, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=85616571

NOAM CHOMSKY DIE ELTERN AUS DER UKRAINE, INTERVIEW IN DER SCHWEIZER WELTWOCHE, sehr ähnlich, wie in Pressenza.

Noam Chomsky ist Sohn jüdischer Einwanderer aus der Ukraine in die USA.

Hier ist der Beitrag ähnlich wie in der Weltwoche.ch in freie Welt. Hier ist der Beitrag in der Weltwoche. Dafür müssen Sie sich aber anmelden, was auch nicht meine Sache wäre. Allerdings gab es den Beitrag in einer gedruckten Zeitung, wo man ihn lesen konnte. Im Prinzip verurteilt er den Angriff Russlands auf die Ukraine mehrmals. Er vergleicht ihn mit ähnlichen Verletzungen des Völkerrechtes, so wie in Afghanistan, Irak,  Lybien etc. (Die aber meiner Erinnerung nach vom Mainstream als nötig, kaum kritisiert wurden. Ein Kriegsverbrechertribunal wurde nicht angedacht. Ja sogar derjenige, der diese Menschenrechtsverbrechen veröffentlichte ist in Großbritannien inhaftiert und wird möglicher Weise an die westliche Supermacht ausgeliefert./Einschub des Verfassers.)

Chomsky beschreibt aber sehr genau die Geschichte des Konfliktes. Er beschreibt die  gebrochenen Versprechen James Baker an Gorbatschow, das Bündnis keinen Zoll weiter in den Osten auszudehnen. Er macht den Vergleich einer militärischen Aufrüstung Mexikos durch China, was das für Konsequenzen hätte. Er berichtet von der Aufnahmebereitschaft der westl Supermacht für eine Aufnahme im westl. militärischen Bündnis. ER VERWENDET IM TITEL DIE WORTE: DIE … SIND DER GRÖßTE SCHURKENSTAAT DER WELT. Gemeint ist das Land, das Massenvernichtungswaffen im Irak vermutete und schon zum Zeitpunkt dieser Behauptung wusste, das das nicht stimmte. Wie Sie sehen, versuche ich den Algorytmen der Suchmaschinen, so gut als möglich aus dem Wege zu gehen. Wir haben aus anderen sehr ungerechten Gründen, Monate der massiven Beschuldigungen von sehr engen Verwandten wahrscheinlich hinter uns. Er ist weniger gegen eine gut überlegte Bewaffnung der Ukraine durch den Westen, meint aber dass der Konflikt, so wie es auch der langjährige US Botschafter im Corps der Berater meint, durchaus vermeidbar gewesen wäre. Eine Verhandlungslösung wäre von Anfang an möglich gewesen, wird aber von der Seite des weißen Hauses abgelehnt.

!!! Chomsky erinnert an ein offizielles Dokument vom 1. September 2021, bei dem es sich um ein formelles gemeinsames Statement der USA und der Ukraine handelt. Hier wird ausdrücklich formuliert, dass die Ukraine »frei« sein solle, der NATO beizutreten! Daher rührt die massive Überbetonung der USA auf die »Souveränität« der Ukraine. Dieses Dokument wurde von den Mainstream-Medien in den USA weitgehend verschwiegen. In diesem Dokument ist ausdrücklich von der Erweiterung einer US-amerikanisch-ukrainischen strategischen und militärischen Kooperation, von amerikanischen Waffenlieferungen und von Ausbildern die Rede, um die militärische Bereitschaft der Ukraine als strategischen Partner der NATO zu stärken !!!

Der Beitrag in der freien Welt, siehe oben gibt stark gekürzt den Inhalt des Interviews weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Haltung dieses weisen erfahrenen Mannes ist recht unterschiedlich zur Wirkungsweise anderer alter Herren:

Der (h)eilige Spekulant … wird oft verkannt

Wenn wir uns ansehen, wie der Nationalismus in der Ukraine, aber auch in Ex Jugsolavien vom Westen gefördert wurde, so fragt man sich, warum gerade dieser, meiner Meinung nach überholte Nationalismus gerade in anderen Staaten z.B. in Österreich und Deutschland, aber auch in vielen anderen Staaten so bekämpft wird.

Eine Quelle von Informationen abseits des Mainstream ist eine Seite ohne Impressum: https://swprs.org/

Was beim Beitrag des großartigen betagten Noam Chomsky fehlt sind Ideen, wie man konkret, seine Idee der Verhandlungen und auch den möglichen Inhalt von Verhandlungen strukturieren könnte.

Bisher habe ich noch keine bessere Idee im Gespräch mit interessierten Freund-innen gefunden, als die Neutralität der Ukraine, die auch von Jeffrey Sachs, dem wirtschaftlichen Umstrukturierer der Sowjetunion befürwortet wird, gemeinsam mit einer Sicherung der Grenzen der Ukraine durch Staaten, die am Krieg nichts verdienen durchzuführen. Eine Militarisierung von neutralen Staaten, Schweden und Finnland wird sicher deutlich kostspieliger, als eine konstruktive Sicherung der Grenzen unter UNO Mandat. Vielleicht fallen uns noch andere Staaten ein, wie Indien, Türkei und Frankreich, um rasch zu einem Frieden zu kommen! Wer der Ukraine helfen will, der könnte sich für eine Friedenslösung, wobei gerade den vielen Flüchtlingen die Gefahr und die Konsequenzen eines Atomkrieges offensichtlich noch viel bewusster gemacht werden könnten, einsetzen!!

Es geht nicht darum, der Ukraine zu helfen | Von Rainer Rupp – apolut

… sondern darum, die Russen zu schwächen.

Ein Kommentar von Rainer Rupp.

Ich setze mich ganz toll fürs Klima ein. Wir müssen die Welt retten und aufhören Kohle, Öl und Gas zu verbrennen. Auch weil davon nur die Kriegsverbrecher im Kreml profitieren. Ich will die grüne Revolution und trinke deshalb nie aus Plastik-Strohhalmen, sondern immer nur aus Papier-Strohhalmen. Aber aktuell müssen wir alle zuerst die armen Ukrainer mit ihrer wunderbaren Demokratie gegen die bösartigen russischen Untermenschen retten. Dafür müssen wir ihnen auch unbedingt schwere Waffen liefern, um die unschuldigen ukrainischen Frauen und Kinder vor dem wahnsinnigen Russen-Führer Putin zu schützen. Dafür lohnt es sich, den Dritten Weltkrieg und vielleicht auch ein bisschen Atomkrieg zu riskieren. Persönlich glaube ich aber ganz fest, dass es keinen Atomkrieg geben wird. Wir alle wissen ja, der Glaube versetzt Berge…

Sarajewo, Sender Gleiwitz, Pearl harbour, Massenvernichtungswaffen im Irak, Butscha, vielleicht ein manipulierter Anschlag auf ein AKW in der Ukraine? Wie wäre es mit verbindenden Werten? Ernst Wolff und Daniele Ganser in relativ aktuellen Videos

Vertragsabschluss, Handschlag, Handshake, Handel

Vertragsabschluss, Handschlag, Handshake, Handel

Bild:pixabay.com/CCO

Gemeinsame Werte, wie oben im Bild verbinden? Das war auch schon unter Poroschenko der auch Panama Papers hatte, der Fall. Es geht dabei, wie bekannt, um Geldwäsche im großen Stil. Eigentlich merkwürdig, dass nur russische Oligarchen im Visier sind? Ukrainische, oder westliche Oligarchen stehen wohl unter Naturschutz, auch wenn man ihnen ganz ähnliches nachweisen kann, wie den russischen Oligarchen?Es geht dabei um den Gedanken der Gerechtigkeit. Ich selbst bin denen nichts neidisch, denn so wie jemand unter seinem zu hohen Gewicht leiden kann, so gibt es auch viel zu viele Menschen die Hunger haben. Ein Ausgleich auch in der Wirtschaft täte vielen auch den Reichen und Superreichen sehr gut.

Wir haben uns alle hier, sowohl Parkwächter,Regenbogenbieger, als auch ich viele Gedanken über die Stabilität Europas gemacht. Vor allem der Beitrag unseres Eifelphilosophen über das Thema Weltkrieg, wurde sehr viel gelesen. Ein Gespräch meiner Frau auf Englisch und Ukrainisch mit einer aus Kiew geflüchteten jüngeren Frau: „Selenski wäre gut, doch Butscha, da habe sie direkte Freunde, das wäre anders, als es der Mainstream berichtet!“ Es ist durchaus möglich sich auch von anderen Seiten, Gedanken über die Sachverhalte von Butscha zu machen.

Ballsaal-Tanz-Silhouette, Ballsaal, Paar, Tauchen

Bild: pixabay.com/cco

Van der Leyen und Selenski tanzen gemeinsam auf der Titanic?

Die Wahl Ursula Van der Leyens war eine Zitterpartie. Eine Ärztin schickt in einem Krieg Waffen, in einem Konflikt, der nicht nur einen Weltkrieg mit Atomwaffen, das heißt möglicher Weise das Ende der Menschheit bedeuten kann? Ein möglicher Atom- Krieg, wo wir Ärzte nicht mehr helfen können?

Jetzt wird sie gemeinsam mit einem Clown, namens Selenski, der sich um die Bevölkerung, wo Millionen flüchten und die Wirtschaft der Ukraine am Ende ist, zur Zitter-Party auf der Titanic, auf dem Schiff auf dem Kontinent Europas!

Die Wirtschaft in Europa ist stark angeschlagen, ein Crash wird schon über einige Zeit prognostiziert, trotzdem sichert Van der Leyen Milliarden für die Ukraine zu? Ich habe gar nichts dagegen der Ukraine wirklich zu helfen, doch ist das alles sehr surreal? Wer weiß wie lange die weit überzogenen Börsen, eine Ausklammerung der Realindustrie in China und den Wegfall der Rohstoffe Russlands aushalten. Die Börsen bewegen sich auf einer Höhe von einem 30 fachen der Werte der Realindustrie. Chinesischer Inselstreit, Taiwan-Weltkrieg? Wohin steuert Van der Leyen das Schiff Europa?

Wie wäre es wenn man wieder aufwacht und sich seiner Verantwortungen, ja seiner gebrochenen Verträge mit Russland bewusst wird, dass das westliche  Militärbündnis keinen Zoll weiter nach Osten rücken sollte? Wenn mein Sitznachbar und andere mich z.B. mit einer Zirkelspitze, auf Geheiß eines Kollegen, der in sicherem Abstand zum Geschehen ist, ständig stechen, und der Lehrer sieht es nicht, wer würde da nicht auch einmal aggressiv werden? Die westliche Supermacht schon lange, doch da würden wir bestenfalls klatschen??

Frieden wäre, wenn wir wollten sehr rasch möglich. Doch müssten wir dann die transatlantischen Pläne von Bollwerk Ukraine in eine langsam wieder zu entwickelnde Brücke zu Russland umwandeln.

Ich billige keinesfalls einen Krieg und die Methoden eines Krieges, doch wer Frieden will, der muss beide Seiten sehen!

Die Lösung wäre so einfach: Neutralität der Ukraine und Staaten, wie Indien, Türkei, Frankreich, es fallen uns sicher noch viele ein, überwachen die Grenzen der Ukraine und Ukraine wird vom Westen und vom Osten unabhängig. Bis jetzt wurden die Interessen der Oligarchen bedacht, doch kaum die Interessen der Ukraine, einer stabilen Verbindung, oder einer Sicherheitszone zwischen westlichem Bündnis und Russland angedacht? Sowohl für die Menschen wo es Millionen gegenseitiger Verwandter zwischen Russland und Ukraine gibt, sondern auch wirtschaftlich wäre ein Neudenken der Sicherheitsarchitektur Europas höchst an der Zeit. Nur durch einen Gedanken und Ideen kann hier auf der Erde etwas Neues etwas anderes entstehen!

 

Schiffe versenken, oder Bücken bauen?

Die gemeinsamen Werte verbinden

Das Auge! – Ein neues Sehen dieser Welt!

Das Auge! – Ein neues Sehen dieser Welt!

Schokolade als Planungsgrundlage der Weltpolitik

STATIONIERUNG NEUER ATOMRAKETEN IN DEUTSCHLAND – ODER WARUM…

Revolutionen mit dramatischem Ergebnis? – Schaupatz Flüchtlingsdrama in Europa und Nordafrika

Wanted: Steuermänner!

Der Dritte Weltkrieg: Ursachen, Planung, Vorbereitung und der Erstschlag der Nato

King Kong trifft Godzilla – Wie ein Comedian die Welt in den Abgrund führt

315 Selenskyj von der Leyen Kiew

(Bild: Netzfund Twitter)

In einem „Zeitalter der totalen Blasphemie“ (Henry Quelcun) darf einen ja nichts mehr wundern. Faszinierend ist es dennoch, wie sich Deutschland gerade für ein Land wie die Ukraine in die Bresche wirft, wo Nationalismus in seiner hässlichsten Form blüht. Wo Bürger anderer Ethnie nicht nur mit Artilleriebeschuss eingedeckt, sondern ihnen sogar ihre Sprache untersagt wird. Könnte es sein, dass der politische „Kampf gegen Rechts“ nur Heuchelei war? Oder wie Prof. Mausfeld es ausdrückte: Dass „der Kampf gegen Rechts in Wirklichkeit ein Kampf gegen Links“ ist?

Doch was kümmert uns in marktkonformer Demokratie unser Geschwätz von gestern? Wir sind ja jetzt „Kriegspartei“, wie Vizekanzler Habeck uns so nebenbei und ganz unbürokratisch erklärt. Da der kollektive Aufschrei gegen diese Ansage ausblieb, wird nun nachgelegt – mit Panzern und schweren Waffen deutscher Manufaktur.  27 Millionen Russen, die im letzten Krieg durch deutsche Waffen getötet wurden, sind offensichtlich nicht genug.

Da uns die anderen seltsamen Einsätze der letzten Jahre, in denen Deutschland Kriegspartei war, bislang in unserem guten & gernen Leben nicht beeinträchtigt haben – weder unser Engagement am Hindukusch noch in Mali konnten uns von Oktoberfest und Malleurlaub abhalten – wird es wohl auch diesmal gutgehen. Wer nicht einmal fähig ist, „barfüßige“ Taliban in Afghanistan zu besiegen, der wird einen Krieg gegen eine Nuklearmacht wie Russland zweifellos mit Links gewinnen. „Dieser Krieg wird auf dem Schlachtfeld gewonnen werden“, verkündete der EU-Chefdiplomat Josep Borrell.    

Für wen wir da überhaupt kämpfen bzw. für wen wir hierzulande frieren und verarmen sollen, so wie es uns unsere Regierenden bereits angekündigt haben? Nun, natürlich für eine ehrenwerte Musterdemokratie, für die jeder anständig geimpfte Bürger seine Hand ins Feuer legen würde. Für eine Oligarchenrepublik, die im globalen Korruptionsindex immerhin Platz 122 von 180 Staaten belegt, nur knapp vor Dschibuti und Sierra Leone (Quelle: statista.com). Wo ein koksender Comedian (hier eine Sicherungskopie des wieder aus dem Netz genommenen Videos) vom Schreibtisch aus verkündet, dass sein Land „bis zum letzten Ukrainer“ gegen Russland kämpfen werde. Ein Comedian, der es seiner im Asow-Stahlwerk bei Mariupol eingeschlossenen Brigade nicht erlaubt, sich zu ergeben, obwohl der Kommandant dieser Brigade mitteilt, dass 500 seiner knapp über tausend Soldaten verwundet sind (Quelle: youtube), außerdem Munition und Essen ausgehen.

Dass es überhaupt vollkommener Wahnsinn ist, Bodentruppen gegen einen Gegner zu verheizen, der die Lufthoheit innehat, will man im Kreise des gelernten Schauspielers nicht einsehen. Selenskyj darf jetzt die Rolle seines Lebens spielen. Derselbe Ghostwriter, der ihm schon die Texte zu seiner beliebten Comedy-Show „Diener des Volkes“ geschrieben hat, schreibt ihm nun die leidenschaftlichen Appelle, mit denen er virtuell durch die europäischen Parlamente tingelt, um für einen Kriegseintritt der NATO, also für den dritten Weltkrieg zu werben. Ganz Europa und die westliche Welt jubelt ihm zu und feuert ihn an. Und selbst wenn er vorher selbst nicht an seine eigene Propaganda geglaubt hätte, spätestens seit  Einsetzen des Turbogebläses der westlichen Medien hinter seinem Rücken kann er nicht mehr anders als daran zu glauben.

Friedensgespräche? – Wurden von Boris Johnson und anderen NATO-Beratern untersagt, bevor die Ukraine mit Russland „aus einer Position der Stärke heraus“ verhandeln kann. Auch die Friedensnobelpreis-EU unter Kommissionspräsidentin von der Leyen hat eine sich anbahnende Friedensvereinbarung umgehend sabotiert, indem sie wenige Stunden nach Verkündigung einer möglichen Einigung sofort ein mehrere hundert Millionen Euro schweres Waffen-Finanzierungspaket bereitgestellt hat. Selenskyj, der nun von seinen westlichen Freunden zwei Milliarden [Update 28.04.2002: fünf Milliarden] Dollar pro Monat fordert, um den Krieg weiterführen zu können, befindet sich mittlerweile auf einem Trip in Gefilden, die selbst für schwere Kokser zu Lebzeiten nicht erreichbar sind. Flankiert von den mächtigsten Männern und Frauen dieser Welt, geschmückt mit Fahnen und Insignien der Macht, mit geschwellter Brust stolz posierend für Fotos, die dann um die Welt gehen und für die er vom Twittermob tausendfaches Echo und Schulterklopfen für den Endsieg erhält, ist der Komödiant mittlerweile in einem Zustand der Hybris angekommen, gegen den sich Böhmermann & Co. wie Waisenknaben ausnehmen.

In diesem Zustand kann er gar nicht anders als „bis zum letzten Ukrainer“ zu kämpfen. Denn bliebe auch nur ein einziger Ukrainer übrig, dann würde er ihn für das, was er seinem Land angetan hat, letztlich lynchen. Er muss also alle, denen etwas an der Ukraine liegt, nötigenfalls opfern, um dann in Ruhe sein Offshore gelagertes Millionenvermögen genießen zu können. Für den trojanischen Pferdedienst, den er den NATO-Mächten liefert, spendieren diese ihm wohl auch zweifellos eine neue Identität inklusive Gesichtschirurgie.

Was für eine atemberaubende Erfolgsgeschichte. Ein Komödiant, der in seiner Laufbahn an sich noch nichts geleistet hat, außer dass er von einem russlandhassenden Oligarchen ins Amt gehievt wurde, während seiner Amtszeit sein Land an fremde Interessen verkauft und abgewirtschaftet hat, die Unterwanderung der Regierung und des Militärs durch faschistische, teilweise offen neonazistische Kräfte zugelassen hat, deren fortwährendem Mord-, Terror- und Folterhandwerk gegen die russischsprachige Bevölkerung im Osten des Landes er tatenlos zugesehen, die Minsker Friedensvereinbarungen sabotiert und der zivilen Bevölkerung des Donbass kaum eine Atempause gegönnt hat, in der sie nicht von ukrainischer Artillerie, Panzern und Kampfflugzeugen unter Beschuss genommen wurde. Insgesamt waren während der Regierungszeit von Poroschenko und Selenskyj bereits vor Ausbruch des Krieges mit Russland 14.000 Tote zu verzeichnen, von denen ca. 70% zulasten des Donbass gehen.

Angesichts dieser Bilanz also kein Wunder, dass Ursula von der Leyen diesen politischen Wunderknaben bei ihrem jüngsten Besuch in Kiew mit beiden Händen überschwänglich und innig begrüßt hat wie einen verlorenen Sohn, nach dem sie lange gesucht hat und den sie nun endlich wiedergefunden hat.

Lässt man sich nicht von den adretten Aufzügen und Pokerfaces ablenken, wie sie in der oberen NATO-Liga zweifellos professionell beherrscht werden, dann kann einem bei dieser Begegnung allerdings mulmig werden. Wie mir ein Maler einmal erklärt hat, sind die Hände meistens schlauer als der Kopf. Oder mit Rilke gesprochen: Wahrer. Blendet man nun die lächelnde Szenerie und Fotografengewitter aus und sieht sich nur dieses Detail der Handreichung an, dann kann man bereits eine Geste wahrnehmen, die alles andere als frei und herzlich ist, sondern die eher antipathisch und verkrampft bis hin zu verkrallt wirkt. Doch auch das ist noch ein äußerer, wenngleich etwas gezielterer Eindruck. Schließt man dann die Augen und lässt das Ganze in Ruhe auf sich wirken, dann erscheint es noch grauseliger. Dann kann einem ebenso warm ums Herz werden wie bei der Beobachtung einer Begegnung von King Kong und Godzilla, die sich vergnügt schmunzelnd die Hände reichen, in Vorfreude auf die zahllosen Hochhäuser und Städte, die sie demnächst in Teamwork zermalmen werden, während Menschen auf den Straßen wie Ameisen panisch um ihr Leben laufen.

Doch hören wir auf, dem Guten & Gernen auf den Zahn zu fühlen. Ehre, wem Ehre gebührt. Für seine herausragenden Leistungen hat Selenskyj nun den deutschen Medienpreis als „Kämpfer für Freiheit und Demokratie“ erhalten. Die von ihm erkämpfte Freiheit ist eine konsequente: Ohne Gerichtsbeschluss, einfach per autokratischer Anordnung, hat er sämtliche oppositionelle Parteien ebenso wie alle freien Medien verboten. Viele Oppositionelle verschwinden oder werden unter rätselhaften Umständen tot aufgefunden. „Wieder ein Verräter weniger“, kommentierte Selenskyj lapidar den jüngsten dieser Morde. Wo kämen wir denn da auch hin, wenn sich von seiten der Opposition die Stimme der Vernunft erhebt, um diesen aussichtslosen NATO-Stellvertreterkrieg  „bis zum letzten Ukrainer“ vorzeitig zu beenden?

Dann wäre das Spiel nach Brzezinskis Drehbuch, in das die USA laut eigenem Bekunden bisher 6 Milliarden Dollar investiert haben, ja zu Ende. Und die glorreichen Pläne des ukrainischen Regimes wären gescheitert. Denn wie der ukrainische Präsidentenberater Alexej Arystowitsch bereits 2019 in einem Interview offen bekundet hat, gab es hinter dem Vorhang gewisse Absprachen: Für eine Aufnahme in die NATO sei ein „großer Krieg mit Russland“ die Voraussetzung. Auf die Frage, was für die Ukraine am Besten sei, antwortet Selenskyjs Berater: „Natürlich ein großer Krieg mit Russland!“ – Ein Krieg, den er im Übrigen vor drei Jahren für 2022 datiert hat.

 


Nachtrag 02.05.2022: Lt. Recherchen des Stern sind die Kokslinien im oben genannten Video vermutlich gefälscht. Es existiert jedoch ein ebenfalls aus dem Netz genommenes Interview mit Selenskyj älteren Datums, in dem er mit eigenen Worten bekundet, dass er die „Energie“, die ihm Koks „bis zum Abend“ liefere, sehr schätze. Es wäre verwunderlich, wenn er gerade jetzt, wo er für seinen NATO-gesponserten Marathon alle verfügbare Energie benötigt, auf diesen Treibstoff verzichtet und beschlossen hätte, clean zu sein.

BITTELTV: TALK MIT MARKUS FIEDLER – BUTSCHA!?

BittelTV: Talk mit Markus Fiedler (20.04.2022)
Butscha!?

 

 

Dlive – https://dlive.tv/bitteltv
VK – https://vk.com/bitteltv
Twitch – https://www.twitch.tv/bitteltv
FB – https://www.facebook.com/bitteltv

Haben AUßERIRDISCHE den aktuellen GLOBALEN KONFLIKT im Jahr 2019 vorhergesagt? – Unbekannte Welt TV

Die außerirdischen Kontrolleure dieser Gefängnisfarm wissen sehr gut, wie der menschliche Verstand funktioniert, und deshalb konditionieren sie einige von ihnen so, dass die von ihnen vorbereitete Agenda ihren Plänen entspricht.

 
https://youtu.be/zFwZ_g_RCSk
 

*************** Wenn ihr über einen dieser Affiliate-Links etwas kauft, erhalten wir (Unbekannze Welt TV) eine kleine Provision, als Wertschätzung für unsere Arbeit, wobei sich der Preis für euch nicht ändert. Antarktis – die verbotene Wahrheit : https://t1p.de/4htjk Die Weltkarten der alten Seefahrer: https://t1p.de/oms2t mystery – Ausgabe Nr. 2 März/April 2022: https://t1p.de/9mts Tauchen Sie ein in die Welt des Unerklärlichen, der paranormalen Phänomene und der Dinge, die es eigentlich nicht geben dürfte ********************* Musik: Double Drift von Kevin MacLeod unterliegt der Lizenz Creative-Commons-Lizenz „Namensnennung 4.0“. https://creativecommons.org/licenses/… Quelle: http://incompetech.com/music/royalty-… Künstler: http://incompetech.com/

LION MEDIA – DER BIDEN-CLAN: GANZE FAMILIE IM VISIER VON ERMITTLERN!

Neuen Informationen zufolge weitet sich der Kreis der von den Ermittlern unter die Lupe genommenen Zielpersonen aus. Es wird immer deutlicher, dass Hunter Biden nur der Frontmann eines korrupten Clans ist, der von seinen Geschäften fürstlich gelebt hat.

 


 

Hier geht es zu meinen Telegram-Kanälen:
– LION Media (Videos + News): https://t.me/LIONMediaTelegram
– LION Media TV (nur Videos): https://t.me/LIONMediaTV

Unterstützungsmöglichkeit :
Paypal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=9KV8CGPK6RQM6&source=url

Danke von Herzen für die Unterstützung des Kanals!

The English Corner – The Hunt for Red October (engl.)

SHOCKING NEW COVID VACCINE SIDE EFFECTS – The Highwire with Del Bigtree

Welcome to the next generation of possible vaccine harms. From mouth blisters to debilitating nervous system disorders, scientists are reporting troubling side effects from COVID-19 vaccines.

#VaccineSideEffects #MouthBlisters #VaccineInjury

GENOCIDE CONFIRMED: 3.5 MILLION AMERICANS DIED IN 2021. DEADLIEST YEAR EVER IN USA. VACCINE MADNESS! –

ANOTHER ‚COVID‘ STAGE SHOW HEADING WEST (IF WE ALLOW IT) – DAVID ICKE DOT-CONNECTOR VIDEOCAST

THE SEQUEL TO THE FALL OF THE CABAL – PART 22- MONEY & MURDER IN HOSPITALS

FallCabal- https://www.bitchute.com/video/pOk5Z7bEPrB2/

By Janet Ossebaard & Cyntha Koeter
Music: Alexander Nakarada

This is part 22 of God-knows-how-many-parts-in-total. Part 23 will be uploaded as soon as it’s ready. If you liked this part, please consider supporting our work: https://www.fallcabal.com/
We make these documentaries without being paid, so any donation – no matter how small – is most welcome! This way we can continue giving our work to the world for free, in order to wake up as many people as possible…

Join our FallCabal Telegram Platform for free daily updates: https://t.me/Fall_of_the_Cabal

Baffling Ancient Mysteries…These Discoveries Are Still Causing HUGE Debate Amongst Experts – DTTV Documentaries

There have been many odd discoveries regarding the ancient world in the past few hundred years, while most have been solved others remain a complete mystery to archaeologists and historians all over the world. Some are so strange we start to wonder if the ancients were far more advanced than we believed, and whether they were using technique’s such as levitation. Some of these finds also imply someone was living on this planet long before us.

00:00:13 Egypt’s Strangest Pyramid
00:13:18 Mysterious Egyptian Temple
00:25:49 Megalithic Circles
00:39:32 Levitation in Ancient Times
00:57:32 Ever Burning Lamps
01:10:35 Weird Ancient Connections

COAST TO COAST AM, 2021-09-25: DMT & STRANGE ENTITIES / TWISTED SISTER

Read more here…

NEXT LEVEL TRANSMISSION: LEARN WHY GLOBALISTS ARE TRIGGERING A COMPLETE COLLAPSE – FULL SHOW 4/11/22 – Alex Jones Show

There is a planetary mafia based along lines of James Bond’s ‘Spectre’ that has embedded all the major governments in the world with its agents that are carrying out a highly detailed & orchestrated plan to destroy civilization as we know it! Tune in to the most important and globally censored broadcast on the planet while there’s still time!

DR. REINER FUELLMICH – PHASE 2: ACTUAL TRIAL & ENFORCEMENT OF JUDGEMENT – Zeee Media – Maria Zeee

Published April 11, 2022

Dr. Reiner Fuellmich joins us for an update on the Grand Jury, explaining Phase 2: an actual trial and enforcement for judgement of crimes against humanity.

THE ENTHRONEMENT OF LUCIFER IN THE VATICAN (BP WILLIAMSON, BP FELLAY, FR MALACHI MARTIN, FR AMORTH)

Bishop Williamson, Bishop Fellay, Exorcists Fr. Malachi Martin & Fr. Gabriele Amorth discuss the enthronement of Lucifer in the Vatican.

CORRECTION, WATCH THE SKY – FireMedic8

MUSIC:
HANS ZIMMER – MAN OF STEEL – FLIGHT

FINDING JOY, MEANING AND DIGNITY IN CHAOTIC TIMES – Computing Forever

DOJ ANNOUNCES INVESTIGATION OF MUSK HRS AFTER HE DECLARES WAR ON CENSORSHIP – FULL SHOW 4/15/22 – Alex Jones Show

Mike Adams joins today’s broadcast to discuss the global economic collapse as well as BREAKING developments of Covid vaccine damages! Also, journalist and humanitarian Jason Jones returns from war-torn Ukraine to break down the true horrors of war the MSM does NOT want you to hear!

DIGITAL ZELENSKY / HUGO TALKS

Dr. Peter McCullough -“There’s No Other Explanation The Vaccines Are The Causing Death”

„They coded the deaths. They said, ‚Did the vaccine cause [death] or was there some other cause?‘ 86% of the time, there’s no other cause. 50% of the deaths occur within two days of taking the shot; 80% occur within a week.“

Warum mir Wilhelm Busch lieber ist, als Ronald Reagan oder Selenski

Vögel, Schwäne, Fliegen, Landschaft, Natur, Gewässer

Vögel, Schwäne, Fliegen, Landschaft, Natur, Gewässer

Bild:pixabay.com/CCO Frieden und Partnerschaft im Bild dieser beiden Schwäne

File:Max und Moritz (Busch) 046.png

 

Bild: https://commons.wikimedia.org

File:Max und Moritz (Busch) 047.png

Bild:https://commons.wikimedia.org

Apokalypse, Endzeit, Krieg, Zerstörung, Brennen, Feuer

Bild: pixabay.com/de/photos/apokalypse-endzeit-krieg-zerstörung

Krieger, Atomkrieg, Zerstörung, Krieg, Apokalypse

Bild: pixabay.com/de/photos/krieger-atomkrieg-Autonome Waffen übernehmen die Welt?

Eigentlich könnten wir in Europa recht friedlich leben, wenn es nicht immer Geostrategische Interessen, auch von der Ferne geben würde. Sehr interessant schreibt der Reformer Jeffrey Sachs, der die Wirtschaftsreformen in Osteuropa, Russland und Ukraine neben anderen westlichen Experten geleitet hat in der österreichischen Zeitung der Standard. Er meint, man sollte die Souveränität der Ukraine durch eine Neutralität schützen. Die Ukraine könnte, wie Österreich, Finnland oder Schweden, zwar EU-, nicht jedoch Nato-Mitglied werden.

Der von den westlichen Verbündeten jetzt zum Helden auserkorene Selenski, ist so wie Ronald Reagan vor 40 Jahren ein Schauspieler. Ronald Reagan, der einen begrenzten Atomschlag in Europa für möglich hielt, war ein Western Held. Selenski spielte in vielen Rollen, er war auch Komiker. Da es doch klar ist, was Russland möchte, so sollte man doch einmal die Frage stellen dürfen, ist das, wofür er steht, der Wille des Ukrainischen Volkes? Wollen die flüchten, zerstörte Städte haben, kämpfen bis zum letzten Mann, oder wollen die Ukrainer Selbstständigkeit aber einen kontrollierten Frieden, bis zur völligen Unabhängigkeit? Warum ist mir Wilhelm Busch lieber als diese beiden? Weil der Karikatur-Autor damals genau die Probleme der Welt analysiert hat, an Stelle neue zu schaffen.

Die Nähe zum Atomkrieg ist und war bei beiden unbeschreiblich nahe, sowohl bei Ronald Reagan, als auch bei Selenski. Auch die Nähe zu einem Wirtschaftscrash ist sehr nahe. Viele reale Güter sind in Asien, Rohstoffe und die Produktion. Die Börsen, die mit der realen Produktion spekulieren, wohl ein vielfaches höher, als der Realwert, stehen im Westen. Die deutsche Autoproduktion steht still.

Ist Russland wirklich schuld daran?

In einem Beitrag für die Zeitung Profil erklärt Jeffrey Sachs, einer der Harvard Wirtschaftsreformer, die die wirtschaftliche Schocktherapie ohne entsprechende rechtliche Basis organisiert haben, bekannt als Schocktherapie Gaidars nach einem russischen Wirtschaftsminister dieses Namens: profil: Wo funktionierten sie nicht so gut? Sachs: In Russland hatten die geopolitischen Interessen der USA zerstörerische Folgen. Amerika und die ganze westliche Welt sind nicht konstruktiv mit Russland verfahren. Heute, 25 Jahre später, zahlen wir den Preis dafür. Da der Beitrag von 2017 stammt, so sind es jetzt 30 Jahre später. Wissen wir alle noch, was diese in den westlichen Zeitungen als erfolgreiche und nötige Wirtschaftsreformen hochgejubelten Reformen waren: Not, Zusammenbruch der medizinischen Versorgung, alle Staatsbetriebe wurden, ich weiß es nur von der Ukraine, viele Monate erst später ausbezahlt, die Menschen verloren alles, durch westliche Derivate. Die Not, Hunger, Tot und Verzweiflung waren durch diese Schocktherapie, allgegenwärtig.

Jeffrey Sachs weiter:

profil: Im Russland der 1990er-Jahre kaperte eine Gruppe von Oligarchen den Staat. Vielleicht geschah das auch deshalb, weil das Land noch nicht reif für den radikalen Marktwirtschaftsschock war, wie Sie ihn empfahlen. Was können die USA dafür? Sachs: Damals gab es eine schlimme Finanzkrise in Russland. Sie hat die Gesellschaft destabilisiert und die Revolution von 1991 mitausgelöst. In solchen Fällen müsste das Ausland eigentlich helfen, Reformen durchzuführen und Stabilität zu schaffen. Genau das habe ich auch empfohlen, vor allem massive finanzielle Unterstützung. Aber es ist nicht geschehen.

profil: Weil der Westen Russland immer noch als alten Feind betrachtete? Sachs: Ja, meine Vorschläge von 1992 sahen etwa einen Schuldenerlass und einen Stabilisierungsfonds für den Rubel vor. Die westlichen Staatschefs aber lehnten das ab. Kurz zuvor, im Fall von Polen, waren sie mit gleichlautenden Ideen noch einverstanden gewesen. Was Russland betrifft, war die Sichtweise im Westen damals sehr zynisch. In der US-Regierung meinte man, die Korruption sei gut, solange sie unserer Seite diente – also dem damaligen Präsidenten Boris Jelzin half, an der Macht zu bleiben. Diese Haltung schwächte die Reformkräfte innerhalb Russlands. Der Fall Russlands in den frühen Neunzigern ist wie der im heutigen Griechenland. Auch dort verweigert man einem Land die Hilfe, die es bräuchte.

Es war Putin, der in  Russland wieder Ordnung machte, doch machte ihm der Stopp des Flohmarktes der russischen Bodenschätze im Westen keine Freunde. Die Zeit Jezins, als Russland am Boden lag, wurde von der Westpresse als große Erfolge gefeiert? Das was wir in der Ukraine sahen, waren Not und Elend, recht ähnlich den Verhältnissen, die in Europa aus den 30er Jahren beschrieben wurden.

Sogar die

kritisierte diese zu diesen tragischen Verhältnissen vom entfernten Westen missbrauchte Schocktherapie

Die weitere Zeit mit gebrochenen Versprechen, wo die dokumentierte Abmachung von 1990 mit Michael Gorbatschow, dass das Bündnis nicht einen Zoll weiter nach Osten rückt kennen Sie.

Die Informationen, die diese dunkle Zeit Russlands bis zur Rubelkrise beschreiben, sind vielfältig. Eine Militärübung nach der anderen, Kirchen wurden politisch, (wie immer) instrumentalisiert, die orthodoxe Nationalkirche wurde in der Ukraine mit Verlust vieler Gläubigen weg von Moskau gegründet. Die Liste die zu dieser Explosion geführt hat ist sehr lange.

Ich könnte vieles von der ukrainischen Seite auch berichten: Tägliche Bombardierungen, Frauen müssen mit ihren Kindern in die Luftschutzbunker, viele Kinder verlieren ihre Väter, Mütter ihre Männer. Sie kennen die schrecklichen Bilder, wobei wir im Krieg nie wissen was wahr ist und was nicht.

Die seit Jahrzehnten vergessene  Ukraine, wo Millionen Menschen in Europa arbeiten müssen, rückt durch die unendliche Not jetzt erst wirklich ins Zentrum rückt? Wir können die Sprache ein wenig, Mitteleuropa ist sicherer, wir können und dürfen den Menschen helfen.

Doch die richtige Hilfe wären Ideen, zur Lösung der Krise:

  • Wie wäre es im Mainstream Frieden zu propagieren?
  • Wie wäre es, die zweite Seite zu hören?
  • Wie wäre es mit einer auch von Jeffrey Sachs, dem Harvard Ökonomen angedachten Neutralität der Ukraine?
  • Wären Friedenstruppen zur vorläufigen Sicherung der ukrainischen Grenzen aus Staaten, die nicht am Krieg verdienen?
  • Diese könnten sein Indien, Türkei, Ungarn, vielleicht Frankreich? Vielleicht fallen uns noch einige ein?
  • Die Ukraine braucht eine Garantie ihrer Unabhängigkeit, da das Budapester Memorandum 1994, das auch von Russland unterzeichnet worden ist, die Grenzen der Ukraine eigentlich als unantastbar garantiert hatte
  • Die Ukraine sollte selbstbewusst mit einer sauberen Gerichtsbarkeit im Zentrum, alle Sprachen und Nationalitäten ähnlich behandeln, wie die Schweiz, so dass das Vertrauen in den Staat wächst, damit sind verbunden, nicht vom Ausland beeinflusste Wahlen!
  • Russland braucht eine Garantie dafür, dass die Michael Gorbatschow gegebenen Versprechen, eines Nicht weiter Vorrückens des westlichen Bündnisses wirklich festgeschrieben wird
  • Es braucht eine neue Begrenzung der Atomwaffen, der Autonomen Waffen und der Biologischen Waffen, vor allem in Grenznähe

Wenn wir Frieden schaffen wollen, so dürfen wir den zunächst denken. Wenn wir Krieg denken und so handeln wird Frieden nicht entstehen. Wenn wir tatsächlich Europa als mittlere Friedensmacht entstehen lassen wollen, dann sollten wir diesen Gedanken zunächst denken und einige Schritte dazu realisieren. Vielleicht einen Friedensvertrag für D nach mehr als 70 Jahren, so dass D unabhängig, tatsächlich friedlich im Sinne der Interessen der Welt und Mitteleuropas handeln könnte? Wir können mehr, als wir glauben, vor allem wenn wir es wirklich wollen, doch dafür dürfen wir es zunächst einmal denken!

In diesem Sinne ein friedliches frohes Osterfest!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frieden, Freiheit, Unabhängigkeit

Strix Uralensis, Habichtskauz, Raubvogel

Strix Uralensis, Habichtskauz, Raubvogel

Bild:pixabay.com/CCO

Taube, Vogel, Freiheit, Fliegend, Tier, Tierwelt

Bild://pixabay.com/CCO

Noch attackiert der Habicht, die Friedenstaube, siehe Bild oben. Wer ist der Habicht? Strategiespiele und finanzielle Interessen zwischen West und Ost? Wer die Ursache nur auf einer Seite sieht, der irrt sich wohl sehr. Es gibt einen link, den der Eiphelphilosoph im Spiegel entdeckt hat, und auch in der FAZ dass nämlich das B ündnis sich nicht weiter nach Osten ausdehnt.

Es gibt aber auch das Budapester Memorandum, das 1994 besagt, dass nach der Übergabe der Atomwaffen durch die Ukraine an Russland, die Grenzen der Ukraine auch von Russland akzeptiert werden.

Janukowitsch war ein gewählter aber doch mit großen Fehlern behafteter Präsident. Er war wegen Gewalt gegen Frauen in der Westukraine in Haft. Als Präsident nahm er dann einmal die Akten aus dem Gefängnis mit. So die Info von durchaus sehr glaubwürdigen Bürgern der Stadt, wo er in Haft war. Doch war und ist der Rechtsstaat in der Ukraine noch nicht geboren. Bei uns wird er gerade zu Grabe getragen. In England sitzt Julian Assange, der die Menschenrechtsverletzungen der westlichen Macht dokumentiert hat, das ihm vorgeworfene Delikt, ist längst verjährt. Die RA-Kanzlei Mossack die die  Panama Papers am Gewissen hat, wird erst jetzt 5 Jahre später wegen Geldwäsche angeklagt. Diejenigen, die Whistleblower, die die Wahrheit ans Licht bringen, sind ziemlich unter Druck.

Nun wieder zurück zu den Tagesereignissen. Wer böse ist scheint klar, auch wenn eine ganze Reihe von Dingen im Umkreis von Russland vor dem Angriff auf die Ukraine geschehen sind, die sich die westliche Macht nie gefallen lassen würde. Stichwort Kuba, Venezuela, aber auch Noriega aus Panama:

Noriega ließ Putschisten hinrichten, USA fielen ein

Bei der Wahl im Mai 1989 gewann die Opposition. Noriega erkannte den Sieg allerdings nicht an und ließ Demonstrationen brutal niederschlagen. Im Oktober putschte eine Gruppe Soldaten gegen den General und setzte ihn kurzzeitig fest. Allerdings scheiterte der Staatsstreich letztendlich und Noriega ließ die Verschwörer hinrichten.

Im Dezember 1989 landeten US-Truppen im Rahmen der Operation „Just Cause“ in Panama, um Noriega zu stürzen. Bei dem Einsatz kamen offiziellen Schätzungen zufolge rund 3.000 Menschen ums Leben. Die genaue Zahl und die Identität der Opfer ist allerdings unklar, weil viele Leichen in anonymen Massengräbern bestattet wurden.

Im Jahre 2014 nach der Morddrohung an Janukowitsch und seiner Flucht nach Russland gab es „freie Wahlen“, wo im Osten der Ukraine kaum oder nicht gewählt wurde. Man könnte durchaus Bedenken an dieser Wahl, die Moskau auch da hat, verstehen?

Die Krim wurde 1954 vom Generasekretär der KPDSU Chrustschow der Ukraine geschenkt, eine Wahl war dort wohl sicher auch 2014 positiv ausgegangen. Die Führer der Separatisten im Osten haben allerdings russische Dienstabzeichen. Die einen machen nicht wirklich gut vom Westen aus sichtbar Maidan und Umsturz in der Ukraine finanziert, die andere versuchen das gleiche vom Osten aus?

Die weitere Politisierung der orthodoxen Kirche in der Ukraine, wo es zu einer Abwendung einer Orthodoxen Kirche von Moskau kam. Allerdings unterstützt der Patriarch der Moskau treuen Orthodoxen Kirche wieder Putin.

Die Spaltungen und  Zerstörungen vor allem in der Ukraine, nehmen, wie Sie ja täglich sehen zu. Sehr erfreulich, dass die täglich von Bomben bedrohten Flüchtlinge in Europa mit offenen Armen aufgenommen werden!

Was brauchen aber die Menschen in der Ukraine? Waffen, oder Frieden? Einen Kampf bis zum letzten Haus, oder ein sicheres Dach über dem Kopf? Soll der Habicht siegen, oder die Friedenstaube?

Können wir die Friedenstaube stärken?

Wenn zwei Nachbarn Probleme, durch Interventionen, strategische Militärinteressen, auch von ganz weit weg, Stichwort, transatlantisch haben, dann könnte man versuchen beide zu verstehen. Die Ukraine braucht Unabhängigkeit, ein juristisch sauberes rechtsstaatliches Zentrum, das Vertrauen für Ost und West ausstrahlt.

Die Ukraine braucht Unabhängigkeit von allen sowohl von Ost, als auch von Westen! Russland will keinen hochgerüsteten Nachbarn, auch die transatlantisch verbliebene einzige Macht, würde das mit allen Mitteln verhindern?

Wenn wir Frieden und nicht Krieg denken, dann kann Frieden entstehen.

Wir haben jetzt Flüchtlinge aufgenommen, jeder wird das tun, der kann. Für Ukraine, Russland, Europa und China wäre es wichtig Frieden zu denken und friedlich zu handeln.

Momentan siegt der Habicht. Das können wir langsam wieder ändern!

 

WORTBRUCH, LÜGE UND VERRAT DES WESTENS – SEIT DEM 24. FEBRUAR 2022 SCHIESST RUSSLAND ZURÜCK

Diese ZDF-Dokumentation vom 11. April 2022 ist zwar voll von Hetze und Lüge gegen Russlands Präsident Putin, aber sie enthüllt dennoch in den maßgeblichen Sequenzen die Wahrheit über die Kriegs- und Vernichtungsabsichten des Westens gegenüber Russland.
Es wird eingestanden, dass Amerika 2004 damit begann, Russland zu Tode zu rüsten. US-Präsident Bush wollte mit dem neuen Wettrüsten das gerade wiedererstandene, unabhängige Russland, zu Fall bringen. Es wird eingestanden, dass Russland bei diesem Wettrüsten gar nicht mithalten konnte, und trotzdem ist Russland der Feind und Aggressor, gemäß der westlichen Sprachregelung.
Putin wird gefragt, ob er vergaben kann, worauf er wie folgt antwortete: „Ja, aber nicht alles.“ Auf Nachfrage, was er nicht vergeben könne, antwortete er mit einem Wort: „Verrat“!
Der Höhepunkt der Chuzpe in dieser Bluthetze gegen Russland, mit der sie sich aber in Sequenzen selbst entlarven, lautet: „Putin setzt mit allen Mitteln die russischen Interessen durch“!
Wenn das der Westen tut, und zwar seit über 20 Jahren, mit dem Ziel der Vernichtung Russlands, dann ist das eine Heldentat. Wenn es Russland tut, um unabhängig zu bleiben, ist es ein Verbrechen.
Putin hat mit seiner Antwort an den Westen gewartet, bis China bereit war, an Russlands Seite in den Verteidigungskrieg gegen den Westen einzutreten. Der Pakt zwischen Russland und China wurde am 4. Februar 2022 unterzeichnet.
Seit dem 24. Februar 2022 schießt Russland zurück!

 

 

Wissens-Shop-Hauptseite:
http://floda.net/veritas/

Weiterführende Dokumentation stets unter:
http://concept-veritas.com/nj/sz/hauptseite.htm

und

http://www.concept-veritas.com/nj/deutsch.htm

IT’S ALL FALLING APART FOR THE BIDEN FAMILY – DAVID ICKE (engl.)

LION MEDIA – JAGD AUF HUNTER BIDEN: 80.000 FOTOS WERDEN VERÖFFENTLICHT!

 

Für Joe Bidens Sohn rücken die Wände immer näher. Ein Whistleblower bestätigt, dass es Hackern gelungen sei 450 Gigabyte an gelöschtem Material von Hunters Laptop wiederherzustellen. Nun setzt er alles daran, die tausenden Emails, Fotos und Videos zu veröffentlichen. Die Jagd auf Hunter hat begonnen…

 
Lion
 

Hier geht es zu meinen Telegram-Kanälen:
– LION Media (Videos + News): https://t.me/LIONMediaTelegram
– LION Media TV (nur Videos): https://t.me/LIONMediaTV

Unterstützungsmöglichkeiten :
– Paypal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=9KV8CGPK6RQM6&source=url
– Kontoverbindung: Inhaber: LION Media – IBAN: DE32100110012624879184

– Bitcoin: 3PQ8xZUhwHu88J2hkQCzmhFAcCpGc4jLgz
– Ethereum: 0xf349604CFa2d36E6A7aE3E0C4479F18375d8F3C7
Danke von Herzen für die Unterstützung des Kanals!

Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCXXoX3D69mN75vF89jvW9bg/videos / https://www.lionmedia.org

LION MEDIA – DIE BUTSCHA-LÜGE + PRÄSIDENT JACKSON

DIE BUTSCHA-LÜGE: DER WESTEN WILL DEN WELTKRIEG!

Gerade als es so aussah, als rücke ein Friedensabkommen zwischen Russland und der Ukraine in greifbare Nähe, erschüttern die Vorgänge im Kiewer Vorort Butscha die Weltpolitik. Doch das offizielle Narrativ zu den Geschehnissen lässt viele Fragen offen…

 

Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCXXoX3D69mN75vF89jvW9bg/videos / https://www.lionmedia.org

 

TRUMPS VORBILD: WIE PRÄSIDENT JACKSON DIE ERSTE ZENTRALBANK ZERSCHLUG!

 

Quelle: https://www.youtube.com/channel/UCXXoX3D69mN75vF89jvW9bg/videos / https://www.lionmedia.org

 

 


 

Hier geht es zu meinen Telegram-Kanälen:
– LION Media (Videos + News): https://t.me/LIONMediaTelegram
– LION Media TV (nur Videos): https://t.me/LIONMediaTV

Unterstützungsmöglichkeiten :
– Paypal: https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd=_s-xclick&hosted_button_id=9KV8CGPK6RQM6&source=url
– Kontoverbindung: Inhaber: LION Media – IBAN: DE32100110012624879184

– Bitcoin: 3PQ8xZUhwHu88J2hkQCzmhFAcCpGc4jLgz
– Ethereum: 0xf349604CFa2d36E6A7aE3E0C4479F18375d8F3C7
Danke von Herzen für die Unterstützung des Kanals!

X22 Report vom 4.4.2022- [DS] System bloßgestellt und Stück für Stück zerstört – Booms auf dem Weg – Episode 2742b

Freie Übersetzung von Dietrich, Dirk @DDDDoffiziell

Der [DS] tut alles, um Putin daran zu hindern, ihre Operationen in der Ukraine aufzudecken. Doch die Patrioten entlarven und entfernen ihr System Stück für Stück. Nichts kann das mehr aufhalten. Wenn alles erledigt ist, werden die Demokraten, die FakeNewsMedien und Big Tech in ihrer heutigen Form nicht mehr existieren. Die Menschen sehen, wie sich das alles in Echtzeit abspielt. Es ist wie ein Film.

 

 

Berlin im Blutrausch: „Wir wollen Buzzaw!“ (den Kettensägenmetzler)

Selenski The Comedian

(Bild: Netzfund)

Covid und Hindukusch waren gestern. Je suis Ukraine, Hermine!

Seit acht Jahren tobt in der Ukraine ein erbarmungsloser Bürgerkrieg, bei dem von ukrainischer Artillerie und Bombern ganze Dörfer russischstämmiger Ethnie dem Erdboden gleichgemacht wurden (siehe die Doku „Der verschwiegene Krieg“, die der Kriegsreporter Mark Bartalmai unter Einsatz seines Lebens an der Frontlinie gedreht hat). Seit acht Jahren wird die Zivilbevölkerung von NATO-trainierten, nationalistischen Milizen wie „Asow“ heimgesucht, die nach Vollbringen ihres Mord- und Folterhandwerks stolz den historisch-faschistischen Schlachtruf „Heil Ukraine!“ in die Kameras brüllen – von unseren Medien stets beschönigend mit „Ruhm der Ukraine!“ übersetzt. Acht Jahre haben unsere Politiker und Medien indes das Gesetz der Omerta praktiziert: Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen.

Nun wie auf Knopfdruck das Gegenteil: „Hirnlose, hassgetränkte Hysterie“ (C.J. Hopkins). Wer sich mäßigend gegen die Idee ausspricht, einen dritten Weltkrieg auszulösen, erntet umgehend einen Shitstorm. Sogar die wenigen noch im Bundestag verbliebenen denkenden Individuen wie Sarah Wagenknecht können nicht anders, als die ihnen von Reportern suggestiv in den Mund gelegte Phrase zu bestätigen, dass Putin „ein Verbrecher“ sei. Dass wir es mit dem gegenwärtigen Ukraine-Konflikt in der Tat mit dem wohl größten Verbrechen der jüngeren Zeit zu tun haben, dieses – im Übrigen leicht verhinderbare – Verbrechen samt der konsequent sabotierten Minsker Friedensvereinbarungen jedoch von US-/NATO-Seite nach Blaupause von Zbigniew Brzezinskis „Einziger Weltmacht“ planmäßig herbeigeführt wurde – dies offen zu sagen, würde jedoch jede Karriere in marktkonformer Demokratie umgehend beenden.

Alle fallen nun also aus ihren guten & gernen Wolken über den Einmarsch Russlands in der Ukraine. Dabei hat der russische Präsident Wladimir Putin bereits im April 2021 vor der Föderalen Versammlung unmissverständlich erklärt: Wenn in der Ukraine „eine rote Linie überschritten wird, die wir selbst festlegen, wird die Antwort asymmetrisch, schnell und hart sein“.

Es waren allerdings nur wir fernsehenden Oktoberfestbürger, die diese Worte überhört haben. Die US-/NATO-Architekten des Ukraine-Putsches haben sie sehr genau registriert – und konnten deshalb auch zielsicher die gewünschte Eskalation herbeiführen, indem sie besagte rote Linie überschritten. Während die Ukraine mit Hitech-Waffenlieferungen aus dem Westen vollgepumpt wurde, EU- und NATO-Mitgliedschaft in Aussicht gestellt wurden (für ein bürgerkriegsführendes Land, das die „Rückeroberung“ der Krim sowie der überwiegend russischstämmigen Donbass-Region als offizielle Politdoktrin festgeschrieben hat), der in der EU gefeierte Selenski jüngst sogar die Anschaffung von Atomwaffen proklamierte, wurde Russlands Wunsch nach Sicherheitsgarantien einfach kühl lächelnd mit „Nö!“ ausgeschlagen. Diejenigen Spindoctoren, die laut eigenem Bekunden bisher 6 Milliarden Dollar in den antirussischen Umbau der Ukraine investiert haben, möchten diese Summe schließlich nicht abschreiben, sondern wollen Return of Investment.

Nun also, wie Prof. Kreiß es formuliert, „der erlösende Schuss“. Wer sich nach Beginn der russischen Militärintervention die Pressekonferenz des US Präsidenten und sein sattsam delektiertes Gesicht angesichts des „Verbrechens“  ansah, über das sich die westliche Welt nun im Gleichschritt empört zeigen muss, der wusste, was es  geschlagen hat. Demgegenüber die Bilder eines zutiefst von Sorgenfurchen durchzogenen Wladimir Putin beim Unterzeichnen der Beistandsdekrete für die ukrainischen Ostbezirke und ebenso verdattert in die Kameras blickende russische Außenminister und Diplomaten. – Von schlichten Gemütern wie dem österreichischen Bundeskanzler Nehammer triumphierend mit „Jetzt lacht Putin nicht mehr!“ kommentiert, dem gleichen nicht-gewählten Bundeskanzler, der in der allgemeinen Bärenjagdeuphorie auch gleich umgehend die Neutralität Österreichs zur Disposition stellte. War schließlich lange genug Frieden im wohlstandsverwöhnten Mitteleuropa. Höchste Zeit, um den Wohlstand, dessen wir ja bereits überdrüssig geworden sind und der uns in vollkommener Dekadenz und Sinnlosigkeit versinken lassen droht, wieder abzuräumen.

Also ich für meinen Teil habe keine Angst vor Putin. Niemand, der ganz bei Trost ist, kann ihm ernsthaft unterstellen, dass er eines der europäischen und NATO-assoziierten Länder erobern will. Ich habe viel mehr Angst vor der von C.J. Hopkins konstatierten „hirnlosen, hassgetränkten Hysterie“, von der sich hierzulande breite Teile der Bevölkerung erfassen lassen und allen Ernstes ein Eingreifen der NATO, also Game Over für uns alle fordern.

So wie das Publikum der Menschenjagdshow im dystopischen Film „Running Man“ nur noch besinnungslos schreit: „Wir wollen Buzzaw!“ (den Kettensägenmetzler).

Nein, natürlich nicht so einen Barbaren, der mit seiner Kettensäge eigenhändig ein paar Opfer tranchiert und Blut spritzen lässt. Wir sind doch die Guten und haben es gerne keimfrei und smart. Uns mundet viel mehr der trockene Humor eines Comedians wie Selenski, der bereits alle knapp 30 NATO-Staatschefs durchtelefoniert hat, um sie zum Beginn des Dritten Weltkriegs zu überreden. Bisher haben zwar alle Staatschefs dankend abgelehnt, obwohl ihr Wählerpublikum mit Schaum vorm Mund eine „Bestrafung“ und hartes Vorgehen gegen Russland fordert (laut jüngster Umfrage in Deutschland lt. Focus angeblich 80%). Doch der ukrainische Oligarchen-Held, für den wir demnächst gemäß Altbundespräsident Gauck „frieren“ sollen, lässt nicht locker, tingelt mit seiner virtuellen Armageddon-Tour durch die europäischen Parlamente und erhält dort stehende Ovationen. Wenn wir weiter applaudieren und gelbblaue Fähnchen schwingen, haben wir unsere Führer bald umgestimmt.

Doch in Wirklichkeit ist das gar nicht notwendig. Der Krieg gegen Russland läuft bereits. Dass er zunächst „nur“ auf wirtschaftlicher Ebene erfolgt, macht ihn nicht weniger destruktiv. Die tödliche Potenz von „Sanktionen“, nach denen allseits geschrien wird, ist wohl den wenigsten Followern des Guten & Gernen bewusst. Wirtschaftliche Sanktionen töten. Stets. Im großen Umfang. Und zwar Zivilisten, nicht die Staatschefs, die man weghaben will. Vor allem Kinder, Alte und Kranke. Womöglich werden durch die sanktionsbedingten wirtschaftlichen Verwerfungen und Nahrungsmittelnöte weltweit hunderte Millionen Menschen sterben oder in Elend fallen. Dagegen werden die tausenden zusätzlich getöteten Menschen in Folge der Waffenlieferungen an die Ukraine, nach denen auf „Friedensdemos“ in Berlin geschrien wird, noch verblassen.

Mit den Worten des Pulitzer-Preisträgers Chris Hedges:

„Die Entscheidung, die russische Wirtschaft zu zerstören, den Ukraine-Krieg zur Falle für Russland zu machen und die Herrschaft von Wladimir Putin zu stürzen, wird die Büchse der Pandora öffnen. Die Manipulation der Bevölkerung in einem gigantischen Ausmaß – man denke an Afghanistan, Irak, Syrien, Libyen oder Vietnam – hat seine eigene Zentrifugalkraft. Sie wird jene, die Gott spielen, zerstören.

Der Ukraine-Krieg bringt die letzten Reste der Linken zum Schweigen. Fast jeder schließt sich taumelnd dem großen Kreuzzug gegen die jüngste Verkörperung des Bösen, Wladimir Putin, an, der – wie all unsere Feinde – der neue Hitler geworden ist. (…)  Das ist ein Rezept für einen globalen Krieg. Die Geschichte sowie alle Konflikte, über die ich als Kriegsberichterstatter berichtet habe, haben gezeigt, dass es oft wenig braucht, um den Scheiterhaufen anzuzünden, wenn Militärgehabe beginnt.

(…)
Die Dr. Strangeloves, die sich wie Zombies aus den Massengräbern erheben, die sie rund um den Globus geschaffen haben, sind wieder einmal dabei, neue Kampagnen der industriellen Massenschlachtung in Gang zu setzen. Keine Diplomatie. Kein Versuch, die legitimen Beschwerden unserer Gegner anzusprechen. Keine Eindämmung des grassierenden Militarismus. Keine Fähigkeit, die Welt aus einer anderen Perspektive zu sehen. Keine Fähigkeit, die Realität außerhalb der Grenzen des binären Schemas von Gut und Böse zu verstehen. Kein Verständnis für die Katastrophen, die sie jahrzehntelang orchestriert haben. Keine Fähigkeit dazu, Mitleid oder Reue zu empfinden.

(…)
Jeder Widerspruch wird Verrat sein. Die Jungen werden für die ausgelutschte Rhetorik von Ruhm, Ehre und Vaterland geopfert. Die Schwachen werden leiden und sterben. Die einzig wahren Patrioten werden Generäle, Kriegsgewinnler, Opportunisten, Höflinge in den Medien und Demagogen sein, die nach immer mehr Blut brüllen. Die Todeshändler herrschen wie Olympische Götter. Und wir, eingeschüchtert von der Angst, trunken durch den Krieg, erfasst von einer kollektiven Hysterie, schreien nach unserer eigenen Vernichtung.“

Die von den Leitmedien ausgeblendete Vorgeschichte zum „Angriffskrieg“ Russlands in der Ukraine

Ukrainian Agony – Der verschwiegene Krieg (Film von Mark Bartalmai 2015)

Die letzten 100 Artikel