Politik

Diese Kategorie enthält 2107 Artikel

Ukraine: Stehen wir vor dem nächsten (großen) Krieg? + Wie Medien die Realität auf den Kopf stellen

Ukraine: Stehen wir vor dem nächsten (großen) Krieg?

Reiner Braun

NachDenkSeiten-Podcast

Die Situation an der russisch-ukrainischen Grenze spitzt sich zu. EU-Europa folgt dabei fast bedingungslos der Konfrontationspolitik der USA und der NATO. Ein aktives Eintreten besonders von Deutschland und Frankreich für die gemeinsam erarbeiteten Ziele von Minsk2 ist nicht zu erkennen, statt dessen eine kampagnenhafte, geradezu primitive Verurteilung Russlands. Die Verantwortung für die jetzige Situation liegt bei der NATO, besonders bei den USA, aber auch bei der Bundesregierung. Die NATO-Politik ist Konfrontationspolitik, die durch die Unterstützung der aggressiven Kreise in der Ukraine kriegerische Auseinandersetzungen mindestens billigend in Kauf nimmt.

Ukraine-Konflikt: Wie Medien die Realität auf den Kopf stellen

Tobias Riegel

NachDenkSeiten-Podcast

Viele Journalisten beschreiben die aktuelle Zuspitzung als Eskalation von russischer Seite. Dieser medienübergreifende Tenor führt die Bürger in die Irre. Die aktuelle Berichterstattung zum Ukraine-Konflikt ist ein weiteres Beispiel massiver Manipulation.

Das Einmaleins der Macht

Die Techniken der Herrschaftsausübung sind über viele Epochen hinweg gleich geblieben und wurden perfektioniert.

Ein Standpunkt von Dharmendra Laur.

Die Besetzung wechselt, aber das Theaterstück bleibt im Prinzip das gleiche. Mit dem derzeitigen politischen Geschehen ist deutlich geworden: Auch heute noch, in unseren westlichen Gesellschaften, existieren Kräfte, die über so viel Macht und Einfluss verfügen, dass sie weitreichende Veränderungen gegen das Interesse der Allgemeinheit durchsetzen können. Im Gegensatz zu den Monarchen der Vergangenheit herrschen diejenigen, die heute schalten und walten, jedoch nicht direkt. Sie halten sich im Hintergrund, und oft ist nicht einmal klar, bei wem die Fäden eigentlich wirklich zusammenlaufen. Durch einen sorgfältigen Vergleich heutiger Machtstrukturen mit denen vergangener Epochen können wir jedoch durch den Nebel der Verschleierung hindurchblicken und jene Gruppe identifizieren, welche die Geschicke der Welt weitgehend dirigiert.

Herrschaft im Mittelalter

In der Vergangenheit wurde Macht vor allem auf zwei Arten ausgeübt: zum einen durch rohe, physische Überlegenheit und die damit einhergehende Fähigkeit, Zwang auszuüben; dem gegenüber steht die Machtausübung durch eher subtile, intellektuelle Überlegenheit, mit deren Hilfe man andere, vorwiegend durch Täuschung, manipulieren und kontrollieren kann.

Während des Mittelalters waren in Deutschland und Europa beide Formen präsent. Die grobe, weltliche Macht lag formal in den Händen der Fürsten und Könige, die über Armeen verfügten und ihren Willen gewaltsam durchsetzen konnten. Der Klerus, also die Vertreter der sogenannten Geistlichkeit, bestimmte maßgeblich, woran die Menschen damals glaubten. Die Geistlichen waren die Herren der Meinungen und Ansichten und genossen hohes Ansehen und Vertrauen. Das brachte sie in eine Position, in der sie ihre Zuhörer, von ihrer Kanzel herab, beinahe nach Belieben mit Gedanken und Ideen füttern konnten. Viele der gepredigten Inhalte zielten vor allem darauf ab, Vorteile für die klerikale Klasse zu schaffen .…

Relativ aktuelle Infos zur geplanten Gesetzesänderung und relativ aktuelle medizinische Infos

Für heute nur kurze Infos, diesmal leider auch politische, wobei ich das nicht gerne tue. Doch bringt der Beitrag der AFD diesmal relativ viele Fakten. Da wir mehr Kraft und längere Durchhaltekraft haben, wenn wir innerlich ruhig bleiben, so veröffentliche ich am Ende ein Video von Daniele Ganser.

«Die meisten Menschen sind gegen das Virus sowieso immun»

Addendum: Peer reviewed literature and preprints covering wet-lab experiments, in silico analysis of the Corman Drosten protocol-design, meta-data analysis on EuroSurveillance.org and further discussion


https://www.achgut.com/artikel/pneumonie_und_covid_19_viel_weniger_als_erwartet_und_sinkende_tendenz


Dr. Daniele Ganser: Corona and Fear (Vienna 29. October 2020 – Engl. Untertitel)

On October 29th 2020, the renowned Swiss Historian and Peace Researcher Dr. Daniele Ganser came to Vienna as part of a popular series of lectures. Just a few days before the 2nd Corona Lockdown was imposed in Austria, Dr. Ganser chose to focus his lecture on 2020’s topic of the year: “Corona and Fear”

In his lecture, Dr. Ganser highlights the 3 central fears that people all over the world suffered from in 2020:

– The fear of the Coronavirus
– The fear of Poverty
– The fear of Dictatorship

Dr. Ganser emphasizes the importance of taking each of these fears seriously and that it cannot and should not be about balancing them against each other, trivializing them or belittling them. The historian further explains that all three fears trigger the primal human fear; the fear of death.
He recommends observing these three fears within oneself and in friends, and then to rate the strength of each respective fear on a scale from 0 (no fear at all) to 10 (extremely strong fear). The Swiss scientist reminds us of the miracle that our brain is, weighing just over a Kilogram and consisting of over 100 Billion nerve cells, which are connected to each other via synapses.
Therefore, the peace researcher Dr. Daniele Ganser recommends to practice listing positive points of one’s life, especially during these more difficult times, as this re-links the nerve cells, facilitates the discovery of inner peace and helps us to overcome fear.

„Unsere Demokratie funktioniert nicht mehr“

Punkt.PRERADOVIC mit Claudio David Siber

(mehr …)

POLITIK – SCHICKSAL – RESET?

Der Talk mit Jens Lehrich und seinen Gästen Dirk Pohlmann, Matthias Burchardt, Kai Lüdders und Walter van Rossum

Stiftung Corona Untersuchungsausschuss – Sitzung 48: Von Löwinnen und Löwen

Lockdown – Die unbequeme Wahrheit

🔴 Massive Datenschutzverstösse an deutschen Schulen – die Klagepaten klären auf! KPTV #50 + 🔴 Heikle Selbsttests an Schulen – Rundschreiben zu Gefahren & Haftung als Info für Eltern und Lehrer

Massive Datenschutzverstösse an deutschen Schulen – die Klagepaten klären auf! KPTV #50

 

Mit der aktuelle Testwelle an unseren Schulen gerät neben der Menschenwürde unserer Kinder auch gleich noch das Datenschutzgesetz unter die Räder. Wir haben Dank dem Juristen Janko Williams nützliche Musterschreiben und Infos parat, die wir euch hier vorstellen wollen.

🔗 Link zu den Musterschreiben auf klagepaten.de: https://klagepaten.eu/2021/04/15/%f0%…

⚠️ WICHTIG: Folgt unserem Aufruf, Datenschutzverstöße zu melden! https://youtu.be/7MxTODXRGD

 

g

Heikle Selbsttests an Schulen – Rundschreiben zu Gefahren & Haftung als Info für Eltern und Lehrer – KPTV #51

 

Das Thema Testpflicht an Schulen lässt uns nicht ruhen. Wieder einmal ist Rechtsanwalt Holger Fischer aktiv geworden und hat uns ein hilfreiches Rundschreiben zum Thema zur Verfügung gestellt. Zusammen werden wir die Informationen, die euch und euren Kindern helfen können, näher beleuchten.

 

🔗 Link Rundschreiben auf klagepaten.de: https://klagepaten.eu/2021/04/16/%f0%…

Achtung Neues Infektionsschutzgesetz. Wenn der Mensch als Maschine oder Tier angesehen wird, so wird man uns Menschen nicht gerecht, denn so kann man eine Krankheit nicht stoppen sondern eher nur verstärken. Aufrichten wäre gut

Gerechtigkeit, Rechts, Rechtsprechung, Gericht

Gerechtigkeit, Rechts, Rechtsprechung, Gericht

Bild:pixabay.com CCO

Es ist durchaus nicht so, dass die Mehrheit der Journalisten oder Wissenschaftler eine Wirtschaftsdiktatur errichten wollen. Wenn wir nur den Virus ansehen und auf die Bedürfnisse und Aufgaben der Menschen vergessen, dann entstehen Situationen, wie wir sie jetzt haben. Eine weitere Verstärkung entsteht durch die Kommerzialisierung der Wissenschaft, Medien und Politik. Der Mensch wird Absatzmarkt und die Wirtschaft befriedigt nicht unsere Bedürfnisse, sondern es werden neue Bedürfnisse geschaffen. Zuerst Viren zu erschaffen und dann entsprechende Impfungen an den Markt zu bringen, das läge durchaus im Interesse der Wirtschaft. Prof.Wiesendanger aus Hamburg hat sich mit dem Ursprung des Virus sehr genau beschäftigt und gezeigt, dass auf dem Markt in Wuhan keine Fledermäuse zum Verkauf angeboten wurden. Im virologischen Institut der Stadt Wuhan gibt es jedoch eine der weltweit größten Sammlungen von Fledermauserregern, welche von weit entfernten Höhlen in südchinesischen Provinzen stammen. Wenn nun der Ausbruch der Coronaerkrankung ganz genau nach einer entsprechenden Übung, des sogenannten Event 201 entsteht, wo sich davor in Davos die wichtigsten Konzerne und Wirtschaftsmagnaten getroffen haben, deren Präsident Klaus Martin Schwab schon seit Jahren vom Great Reset spricht, so gibt es natürlich viele Menschen, die einen Zusammenhang dieser Absprachen, mit dem Ausbruch des Virus für möglich halten. Die werden dann als Verschwörungstheoretiker bezeichnet, ein Ausdruck, der beim Mord von J.F.Kennedy entstanden ist. Die Behörden haben die Kritiker an der offiziellen Darstellung, an die heute viele nicht mehr glauben, als Verschwörungstheoretiker bezeichnet. An Stelle den rechtlichen Fragen der Entstehung, Verbreitung und Züchtung von Biowaffen nachzugehen, wird jetzt ein Gesetz geplant, das die Grundrechte der Menschen erheblich einschränken kann. Man hinterfragt nicht die mangelnde Effektivität der Maßnahmen die die Menschen einschränken, sondern man möchte die Menschen noch mehr einschränken. Um das zu erreichen, sollen unzählige Polizisten Berlin abriegeln. Funktionieren kann das nur, wenn man Angst auslöst. Wir wissen, dass bei unkritischem Gebrauch von Antibiotika, multiresistente Keime entstehen. Auch die Viren suchen sich Möglichkeiten durch Mutationen ihren Fortbestand zu sichern. Trotzdem macht man Massenimpfungen? Auch wenn gerade nach Impfungen deutlich stärkere Infektionen nachgewiesen werden.

Leider gibt es ein neues Erkenntnis des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte, dass eine Impfpflicht zulässig ist.

Noch zwei erfreuliche Informationen. Die T Zellen erkennen von Genesenen erkennen alle neuen Virus Varianten. Und es gibt durchaus Therapien für die Krankheit.

Vielleicht noch eine problematische Nachricht: Die Recherchen in mehreren Intensivstationen ergeben, dass fast nur Menschen mit Migrationshintergrund stark betroffen sind. Das ist tragisch. Doch könnte diese Nachricht diejenigen, die nicht so gefährdet sind etwas aus der Angst befreien und damit dem Logischen Denken mehr Platz zugestehen. Denn Angst behindert die Logik. Sobald man aus der Angst aufwachen kann, sobald kann man auch selbst konkrete Ideen zur Verbesserung der Situation bilden und aktiv werden. Dass Menschen mit Migrationshintergrund das Klima hier nicht gewohnt sind, dass sie vielleicht weniger Ressourcen haben, sich gut zu ernähren, dass sie vielleicht noch schutzloser den digitalen Süchten gerade während Lockdows verfallen, das wäre gut genau zu recherchieren. Wie in mehreren meiner Beiträge beschrieben, so gibt es mindestens 3 Forschungen die einen Zusammenhang des stärkeren Ausbruchs von Covid durch Mobilfunk nahelegen. Sowohl Prof. Klinghardt als auch Prof.Buchner haben da relativ genau recherchiert.

VERKÜHLE DICH TÄGLICH, oder nicht verzagen Oma fragen? So wie Sucharit Bhakdi in seinem Video weiter unten von einer Infektion durch Verkühlung berichtet, so würden viele der Omas das durchaus bestätigen, wenn sie nicht zu Medien verbildet sind. Wenn heute zwangsweise die Patient-innen bei uns nicht in die Ordinationen kommen können, sondern draußen warten müssen, wenn Lehrer in Schulen regelmäßig in bestimmten Abständen das Fenster öffnen müssen, dann verkühlen sich Kinder und Lehrer. Was könnten wir unlogischeres tun, als das? Was könnten wir unlogischeres tun, als die Atmung, bei einer für die Lunge problematischen Krankheit, durch ständiges Masken-Tragen behindern? Die Lungensanatorien wurden früher in Reinluftgebieten angesiedelt, wo sie natürlich nicht ihre eigenen Bakterien ständig durch die Maske und etwas erhöhte CO² Spiegel einatmen müssen. Es gibt für die Masken wenig Evidenz. Doch zahlreiche Probleme. Ein Grüner Pass, wie er gerade in Israel beginnt, doch in der USA teilweise abgelehnt wird spaltet Genesene und Geimpfte von den anderen. Da wir Covid hatten, wären wir“stolze“ Besitzer eines grünen Passes. Das Einfachste aber wird wieder völlig übersehen: Warum bleibt ein Kranker nicht ganz einfach zu Hause? Da würde er nicht chronisch krank, holt sich Komplikationen, wenn er eine Krankheit übergeht und würde niemanden anstecken.

Die derzeitigen Maßnahmen aus der Sicht des Menschen und nicht aus der Sicht des Virus betrachtet:

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/81733/Angst-wirkt-sich-auf-das-Immunsystem-aus

https://www.nature.com/articles/npp2017102

https://www.aponet.de/aktuelles/kurioses/20140109-placeboeffekt-macht-die-haelfte-der-wirkung.html

https://www.aerzteblatt.de/archiv/147589/Nocebo-Die-dunkle-Seite-der-menschlichen-Einbildungskraft Das bedeutet, wenn man der Bevölkerung eine Covid Infektion als sehr sehr gefährlich darstellt, dann werden die Beschwerden deutlich mehr!!!!

https://www.aponet.de/aktuelles/kurioses/20161220-sonnenlicht-macht-dem-immunsystem-beine.html

https://www.aerzteblatt.de/archiv/9761/Sport-und-Immunsystem

https://www.spektrum.de/news/wie-fieber-der-koerperabwehr-hilft/1619048

https://www.scinexx.de/news/medizin/wie-einsamkeit-die-immunabwehr-schwaecht/

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/115217/T-Zellen-gegen-saisonale-Coronaviren-erkennen-auch-SARS-CoV-2li

https://www.aerzteblatt.de/studieren/forum/138997/Neue-Wuhan-Studie-Asymptomatische-uebertragen-Corona-nicht

Dieser Beitrag möchte den Blickwinkel auf eine andere Sichtweise richten. Es geht hier nicht um einen Aufruf, mit dem Staat in äußeren Konflikt zu treten. Selbstverständlich sind Demonstrationen wichtig. Ein gegenseitiges Verständnis der verschiedenen Blickrichtungen und Ängste und eine Rücksicht darauf könnte aber durchaus viele Konflikte lösen.

Dass die Industrie die wissenschaftliche Arbeit sehr effektiv stören kann, das musste ein dänischer Forscher, der die Auswüchse der Industrie in einem Buch „Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität“, darlegte, aber auch nach Kritik an Impfungen, aus der Elite Forschervereinigung, die er selbst mitbegründet hatte heraus-geschmissen.

Nach sachlicher Kritik an HPV-Impfstudie rausgeschmissen

Kritiker dieser Verflechtungen, haben es zunehmend schwer, Sie wissen wie Prof.Sucharit Bhakdi, oder Dr.Wolfgang Wodarg, Prof.Hockertz und viele andere behandelt werden. Man hört auf Tierärzte, aber nicht auf erfahrene Experten. Es sieht beinahe  so aus, als ob Unrecht siegt und das Recht unterliegt? Oder vielleicht doch nicht? Wenn genügend Menschen verschiedene Möglichkeiten eines Widerstandes versuchen, wenn sich genügend Menschen innerlich aufrichten, dann kann alles durchaus eine andere Richtung nehmen!! Zuletzt noch einmal ein Nahtoderlebnis, das zeigt,wie es Menschen geht, die Unrecht getan haben.

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/511177/Bundesregierung-bereitet-Corona-Sondergesetze-vor-Polizei-Hundertschaften-riegeln-Berliner-Regierungsviertel-ab?utm_content=link_3&utm_medium=email&utm_campaign=dwn_telegramm&utm_source=mid667&f_tid=f2d69cd084b6f7c0abb7558cdb29529c


Hier dasselbe Video auf bitchute für den Fall dass das Video von Youtube gelöscht werden sollte.

Hier auch auf einer anderen Seite

Dr. Diether Dehm im Interview mit Thorben Peters, März 2021

Thorben Peters (stellvertr. Vorsitzender DIE LINKE Niedersachsen) im Gespräch mit Dr. Diether Dehm (MdB, DIE LINKE).

Wir sprechen über die Corona-Krise, die Kultur in unserem Land, die Linke, den Kapitalismus, den Faschismus, über Gewerkschaften und über mein Theaterstück „ABS“ – Hermann Josef Abs: Ehrenbürger der Stadt Frankfurt am Main, ehem. Chef der Deutschen Bank, Financier von Auschwitz und Kalkulator des Überfalls auf die Sowjetunion.

Widerstand in Berlin gegen das Ermächtigungsgesetz II

Wenn man denkt, der Staatsstreich macht zumindest mal eine Pause bei der Zerstörung des zivilisierten Lebens in Deutschland, setzt er immer noch eins drauf. Das neueste Kapitel des Corona-Unrechtsstaates trägt die unscheinbare Abkürzung IfSG §28b. Eine Woche des massiven Widerstandes der Demokraten in Berlin hat begonnen. Das Ziel ist die zeitnahe Inhaftierung der Regierung Merkel und die Beendigung des Zivilisationsbruchs.

Ein Kommentar von Anselm Lenz, Herausgeber der Wochenzeitung Demokratischer Widerstand.

„Durchregieren bis in die Wohnzimmer der Menschen“, das ist laut dem „Netzwerk Kritischer Richter und Staatsanwälte“ das Ziel des neuesten Staatsstreichs der Regierung Merkel – „made in USA“. Laut der Medizinrechtsanwältin Beate Bahner bedeutet die neueste Fassung des Infektionsschutzgesetzes „die Beendigung aller Freiheiten, die komplette Vernichtung der Rechte und die endgültige Beseitigung der Demokratie“. Zumindest bis zur demokratischen Revolution. Und die findet in Form der größten Demokratiebewegung in 4.000 Jahren bekannter europäischer Geschichte auch bereits statt. Die Frage ist nur noch, wann sie durchwirkt.

Anti Spiegel: Bidens „Breschnew-Doktrin“ für Deutschland + Biden hat um ein Gespräch mit Putin gebeten und ein persönliches Treffen vorgeschlagen

Bidens „Breschnew-Doktrin“ für Deutschland

Der russische Think Tank Russtrat hat in einer Analyse die geopolitische Situation Deutschlands analysiert und das Ergebnis ist nicht ermutigend. Deutschland hat demnach eine Wahl, aber es muss sich bald entscheiden.

Biden hat um ein Gespräch mit Putin gebeten und ein persönliches Treffen vorgeschlagen

Am 13. April fand ein Telefonat zwischen US-Präsident Biden und dem russischen Präsidenten Putin statt, um das die amerikanische Seite gebeten hat.

Der Tiefenstaat

Der Begriff „Tiefenstaat“ ist schillernd und reich an Anspielungen. Man denkt dabei an „dunkle Mächte“ und Verschwörungen – großes Kino jedenfalls, voller Intrigen und finsterer Hintermänner. Doch der Tiefenstaat ist gerade kein platter „Club der Weltverschwörer“, der überall und jederzeit sämtliche Fäden zieht. – Ein Auszug aus dem 2018 erschienenen Buch „Die Angst der Eliten – Wer fürchtet die Demokratie?“

Von Paul Schreyer.

Ähnlich wie das komplexe Gebilde Staat bezeichnet auch der Begriff Tiefenstaat keine definierte Organisation mit Mitgliederliste und einem Big Boss an der Spitze, sondern ein eng verflochtenes Milieu aus Reichen, Regierungsbeamten, Geheimdienstlern und Militärs, die sich informell organisieren und unabhängig von Wahlergebnissen und Parlamenten versuchen, den Einfluss der eigenen Kreise zu sichern.

Ein gutes Beispiel für solche Netzwerke bietet die Entstehung der CIA. Der berühmte amerikanische Geheimdienst wurde nach dem Zweiten Weltkrieg nicht etwa von der Regierung oder dem Parlament konzipiert, sondern von Bankern. Im Zentrum der Planungen stand der weltgewandte Diplomat und Wall-Street-Anwalt Allen Dulles, der damals als Präsident dem „Council on Foreign Relations“ vorstand, einem mächtigen privaten Eliteclub – vom Spiegel einmal als „Politbüro für den Kapitalismus“ bezeichnet (1) –, der im Wesentlichen die Interessen des Finanzsektors vertrat und der bis heute versucht, die Ziele der großen Banken und exportorientierten Konzerne in offizielle staatliche Außenpolitik zu übertragen.

Bananenrepubliken, Ukraine und von der Leyen bei Erdogan – Kartoffelmus (Folge 10)

Gönnen Sie sich die zehnte Folge von „Kartoffelmus“! Jeden Sonntagabend hält Margo Zvereva Sie auf dem Laufenden mit einem frischen Überblick über relevante Ereignisse der Woche. Auf Youtube, unserer Webseite oder in unseren Social-Media-Kanälen: Lehnen Sie sich abends mit uns entspannt zurück. Wir servieren nur das Nötigste und Leckerste. Vertraut und sättigend, wie die Kartoffeln – nur auf frische Art und Weise wiedergegeben. „Kartoffelmus“ eben.

Folgen Sie unserem Telegram-Kanal: https://t.me/kartoffelmus​

00:00:59​ Wer gilt in Corona-Zeit als Bananenrepublik?
00:01:44​ Merkel will Bundesländer entmachten
00:02:54​ Wer hat Eier im Donbass-Konflikt?
00:04:08​ Nacktsonnenen auf dem Balkon
00:04:49​ Sofa-Gate mit von der Leyen in Ankara

US-Präsident Biden will den Obersten Gerichtshof „reformieren“

In den USA treiben die US-Demokraten um Biden eine Machtübernahme voran, wie es sie im Westen seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gegeben hat. Und die „Qualitätsmedien“ feiern das sogar.

Die Heime sind durchgeimpft und der Impfzug rollt weiter – RA Holger Fischer zur Impfsituation

KPTV#48 mit Tina und RA Holger Fischer

Zum Ende letzten Jahres begann in den Pflegeheimen die große Impfwelle. Damals warnte Rechtsanwalt und Betreuer Holger Fischer vor falschen und irreführenden Informationen und machte Betreuer und Heimleitungen auf ihre Pflichten aufmerksam.

Drei Monate später ist es nun Zeit auf die aktuelle Situation in den Heimen und Pflegeeinrichtungen zu blicken.

Die Situation ist ernst!

Amtsgericht Weimar: Keine Maskenpflicht und keine verpflichtenden Corona-Tests mehr für Schüler

Das Amtsgericht Weimar untersagt zwei Schulen mit sofortiger Wirkung, den Schülern Masken und Corona-Tests vorzuschreiben. Als Begründung wird formuliert, der Maskenzwang schädige die Kinder „physisch, psychisch, pädagogisch und in ihrer psychosozialen Entwicklung“. Zudem seien die PCR- und Schnelltests „nicht geeignet“, eine Corona-Infektion festzustellen.

https://youtu.be/CElaJipAx_ECorone

Eve of destruction? Eine Mutmaßung

Befürworter wie Kritiker der aktuellen Corona-Maßnahmen sind sich in einem wesentlichen Punkt einig. Sie alle neigen zu der Annahme, dass diejenigen, die uns durch diese nicht enden wollende Krise steuern, eine klar definierte Agenda verfolgen, dass sie – ungeachtet aller Turbulenzen und „Debakel“ ihres Krisenmanagements – das Heft des Handelns in der Hand halten, dass sie wissen, was sie wollen und was sie tun. Tatsächlich? Spricht nicht, ganz im Gegenteil, vieles dafür, dass die Corona-Politik längst aus dem Lot und außer Kontrolle geraten ist? Dass der „Krieg gegen das Virus“ nur Leid und Zerstörung und viele Verlierer hinterlässt? Dass also – bewusst oder unbewusst – gewaltige Destruktivkräfte entfesselt wurden, die inzwischen ein Eigenleben führen?

Ein Standpunkt von Ulrich Teusch.

Man kann grob drei Haltungen zur Coronakrise unterscheiden:

Position 1: Die Pandemie ist überaus gefährlich. Die Gegenmaßnahmen sind weitreichend, angemessen und verhältnismäßig. Die politisch und administrativ Handelnden werden von ehrenwerten Motiven geleitet. Sie sind Gute – und sie tun Gutes. Man kann zwar nicht übersehen, dass die Abwehrmaßnahmen gewisse Risiken und Nebenwirkungen mit sich bringen. Doch diese sind leider unvermeidbar und daher in Kauf zu nehmen.

Position 2: Die Pandemie ist real, wenn auch nicht derart gefährlich wie staatlicherseits behauptet. Die Gegenmaßnahmen laufen seit längerem aus dem Ruder. Sie sind oft unnütz, zum Teil schädlich, alles in allem unverhältnismäßig. Die Politik ist weithin beratungsresistent und streitet ihre Fehlleistungen und Versäumnisse ab. Sie hat sich in eine Sackgasse manövriert, aus der sie ohne Gesichtsverlust nicht mehr herauskommt. Darum hält sie stur Kurs…

Die letzten 100 Artikel