Leben

Diese Kategorie enthält 794 Artikel

„Ich habe die Impfung gut vertragen …“ (Wie man die womöglich kommende Zwangsimpfung übersteht)

303 Impfung gut vertragen

„Ich habe die Impfung gut vertragen.“ „Meine Freundin Bibi ist geimpft und es geht ihr gut.“ Wie oft hört man nicht solche Sätze von frisch gespritzten Impflingen? – Die nun frohgemut in die von den Pharmakonzernen bislang nicht durchgeführte Phase der Nebenwirkungs-Langzeitstudie eintreten.

Zum „Gut Vertragen“ könnte man nun weit ausholen, leidliche Erfahrungen der wissenschaftlich aufgeklärten Menschheit mit zunächst aufs höchste gepriesenen Stoffen wie Asbest, PCP, Contergan oder DDT (für das deren Erfinder sogar den Nobelpreis erhalten hat) heranziehen. Ich will stattdessen nur einen Aspekt ansprechen, der mich im persönlichen Gespräch mit Ärzten einigermaßen nachdenklich gestimmt hat.

Wie ich aus Gesprächen mit mehreren Ärzten erfahren habe, ist die Anergie – das Fehlen einer wirklichen Immunreaktion auf ein Antigen bzw. auf einen äußeren Reiz – in Wirklichkeit ein viel bedenklicheres Zeichen als die Allergie, also das Überreagieren. Letztere ist zwar zweifellos lästig, aber auf der anderen Seite doch als Zeichen einer gesunden Reaktionsbereitschaft zu sehen. Nach Beobachtung der Ärzte nimmt diese Reaktionsbereitschaft ihrer Patienten in den letzten Jahren dramatisch ab und reagieren viele auf äußere Reize und fremde Keime nun weitgehend „kalt“.

Man kann das in einer ersten Annäherung auch auf einfache Weise durch eine Kratzprobe überprüfen: Man fährt mit dem Fingernagel kratzend über die Innenseite des Unterarms. Zeigt dieser daraufhin eine Rötung, ist das ein Zeichen guter Reaktionsbereitschaft. Bleibt die Kratzspur weiß bzw. zieht sie keine vermehrte Durchblutung nach sich, dann hat man eine eher reduzierte Reaktionsbereitschaft auf Fremdeinflüsse.

Auch Fieber sei nach Ansicht der Ärzte in den letzten Jahren ziemlich selten geworden, und müsse man sich schon regelrecht freuen, wenn jemand noch richtig fiebern – und damit fremde Keime, Viren und Toxine auf sehr effektive Weise ausscheiden kann. Auch wenn der Fall aufgrund der noch ungeklärten Wirkungsmechanismen der Impfung durchaus etwas komplexer und nicht auf die leichte Schulter zu nehmen ist. Aber demnach könnte man diejenigen, die auf die mRNA/Vektor-Impfung – die aufgrund der gentechnischen Umprogrammierung von Körperzellen in praktisch allen vitalen Organen inklusive dem Rückenmark eine massive Überfremdung unseres Organismus bedeutet (laut dem Arzt Dr. Fiala enthält eine Pfizer-Impfung ca. 2 Billionen genverändernde Lipid-Nanopakete; zum Vergleich: aus ca. 37 Billionen Zellen besteht unser Körper; ein mir bekannter Arzt bezeichnet das als „feindliche Übernahme“)  – mit deutlichen Symptomen der Gegenwehr reagieren, womöglich als die Gesünderen ansehen. Während diejenigen, die die Impfung scheinbar „gut vertragen“, die Fremdeinwirkung ohne Gegenwehr in ihr Inneres internalisieren und sich mit diesem Trojaner auf der Festplatte womöglich noch viel schwerwiegenderen Schaden zuziehen werden. Insofern wäre die Verabreichung von fiebersenkenden und entzündungshemmenden Medikamenten, so wie das von vielen Impflingen praktiziert wird, so ziemlich das Ungünstigste, was man zur guten Bewältigung der Impfung machen kann.
[Anm.: Ja, natürlich, einen Disclaimer muss man bei medizinischen Themen setzen: Wenn eine Schwellung oder ein sonstiges Symptom bedrohlich bis lebensbedrohlich wird, was in der Folge der Corona-Impfung leider nicht allzu selten vorkommt, dann kann eine supprimierende Medikamentengabe natürlich notwendig sein.]

Wer sich die Impfung bereits geben hat lassen – nicht wenige haben dies ja nicht in vollständiger Freiheit gemacht, sondern sind mehr oder weniger dazu genötigt worden und erkennen mittlerweile, dass man sie damit nur in ein Impf-Abo mit unabsehbarer Dauer drängen möchte –, der sollte jedenfalls keine unnötigen Ängste entwickeln. Gewiss, sein Organismus und seine Gesundheit sind nun belastet. Aber es gibt keine Belastung, die man nicht auch überwinden könnte. Soweit ich mich richtig erinnere, sind es über 50 Milliarden Körperzellen, die täglichen der Apoptose (dem Zelltod) unterliegen und ganz neu gebildet werden. Nach welchem – geordneten oder ungeordneten und damit tendenziell gesunden oder tendenziell pathologischen – Muster sie gebildet werden, hängt auch davon ab, in welcher Gesamtkondition wir uns befinden, welche Aktivitäten wir pflegen, welche Gedanken und Gefühle wir hegen etc. Wer sich mit dem großen Gebiet der Psychoneuroimmunologie (siehe auch Interview mit dem Psychoneuroimmunologen Prof. DDr. Schubert) beschäftigt, der weiß, dass wir diesbezüglich große individuelle Möglichkeiten haben. Keinesfalls sollte man Angst haben – was auch ein Rat meines Großvaters war, der als Gebirgsjäger WKII überlebt hat: „Diejenigen von uns, die Angst hatten, hat es als erste erwischt.“

Auch ein gentechnischer Fremdeinfluss wie die mRNA-Impfung ist überwindbar, vor allem wenn man weiß, dass die Gene nicht so, wie das die derzeit herrschende Naturwissenschaft predigt, der Anfang und damit Maß und Determinante aller Dinge sind, sondern dass die mittels Elektronenmikroskop sichtbar gemachten Genstrukturen in Wirklichkeit nur die letzte Konsequenz vorangehender innermenschlicher, insbesondere auch gedanklicher Prozesse sind. Wer das weiß bzw. das herrschende Missverständnis umdreht, der wird über ein ganz anderes Selbstbewusstsein samt damit einhergehende Resilienz  und gesundheitliche Gestaltungskraft verfügen als jemand, der sich dem herrschenden atomistisch-nihilistisch-mathematistisch-sklerotischen Menschenbild unterordnet. Und wer sich dessen bewusst ist, braucht auch keine Angst vor einer möglichen Zwangsimpfung haben (die angesichts des immer skurrilere Blüten treibenden  kollektiven Wahns durchaus im Rahmen des Möglichen liegt).

Es wird ihm zwar nach Verabreichung der Coronaimpfung in den meisten Fällen einige Tage oder Wochen einigermaßen schlecht gehen. Wichtig ist jedoch, dass er sich nicht unter dieser Fremdwirkung aufgibt. Sie betrifft nur die körperliche Ebene, und affektiert als solche natürlich auch die psychische Ebene mit. Man wird also in dieser Zeit wohl nicht in der Stimmung sein, eine Party zu schmeißen und sollte auch nicht unbedingt eine Hochzeit oder dergleichen anberaumen. Aber das Ganze wird vorüber gehen. Nicht heran kommt die Wirkung der Impfung an die höchstpersönliche Ebene, die Viktor Frankl die „spezifisch-humane“ genannt hat. Das ist diejenige Ebene unsere Persönlichkeitskerns, von dem aus wir Entscheidungen treffen und von aus wir auch in erniedrigen Situationen, wo wir äußerlich machtlos sind, einen inneren Sieg erringen können – einfach durch die Haltung, die wir zu einer (Zwangs-) Maßnahme einnehmen. Wie das funktioniert, kann man z.B. bei Viktor Frankl nachlesen, der als KZ-Überlebender erklärt, wie man auch schlimmste äußere Maßregelungen zu einer inneren menschlichen Leistung nutzt. In Wirklichkeit erniedrigt sich hierbei der scheinbar triumphierende Aggressor, während der ungerecht Behandelte seine menschliche Kapazität für die Zukunft steigern kann.

Das Spiel haben wir nur dann verloren, wenn wir innerlich aufgeben. Und genau dazu wollen die Handpuppen des „Great Reset“ uns nun treiben. Wer den Druck und die Ungerechtigkeit hingegen zu nutzen versteht, der wird sehen, dass er sich unter diesen scheinbar unerträglichen Bedingungen menschlich sogar sehr viel weiter entwickelt als er es unter bloßen Schönwetterbedingungen getan hätte.

Falls es also zur Zwangsimpfung kommt: Wichtig ist, dass man sich der Sache bzw. des ganzen Betrugs bewusst ist. Es ist ein großer Unterschied, ob man dieses Bewusstsein aufrechterhält oder ob man sich den Schierling in naivem Glauben injizieren lässt, dass dieser ja etwas Gutes & Gernes sei, was edle konzernwirtschaftliche Wissenschaftler zu unserem Wohl in Rekordzeit und unter Missachtung aller bisher für solche – bislang streng für die Anwendung am Menschen verbotenen -genmanipulierenden Substanzen ausgebrütet haben. Ich verwende nicht gerne Begriffe aus dem Computerjargon für Vergleiche mit dem Menschen. Aber in ersterem Falle des Bewusstseins über den infamen Eingriff und die Unbrauchbarkeit der injizierten Substanz für das körpereigene Immunsystem werden die eigenen „Virenscanner“-Systeme schon ihre gediegene Arbeit machen und diese Substanzen bzw. die davon affektierten Zellen und Virusproteine wieder aus unserem System beseitigen. Und man darf die Effektivität dieser evolutionär herangebildeten körpereigenen Systeme nicht unterschätzen. Es sind großartige und hochintelligente Wirkungskreise, die hier am Werk sind. Die aber immer im Wechselspiel mit unserem individuellen Persönlichkeitskern sind. Nur wenn dieser geistig umnachtet bzw. von Lügen manipuliert ist, erst dann versagen die körpereigenen Ausscheidungssysteme. Denn es ist wie schon gesagt, eben nicht so, dass unsere organischen Systeme von sich aus alles regeln. Sondern diese organischen Systeme brauchen ihrerseits stets neuen, konstruktiven Input, der von der kreativen Auseinandersetzung des Menschen mit sinnvollen Inhalten, also von der geistigen Seite des Menschen kommt. Wer diese leugnet bzw. verlacht, so wie das in den letzten Jahren quasi als Grundkondition des fernsehenden Bürgers herangezogen wurde, der hat im derzeitigen Geschehen natürlich schlechte Karten. Wer diese Dimension des menschlichen Daseins jedoch nutzt bzw. immer mehr ergründet, der hat beste Voraussetzungen, um die aktuelle Druckprobe zu bestehen und psychisch sowie physisch gesund zu bleiben.

Das Bewusstwerden der infamen Handlung bzw. die Analyse des korrumpierten Zeitgeschehens, das dem derzeitigen Impferno zugrunde liegt, ist aber nur der eine Eckpfeiler, um eine mögliche Zwangsimpfung gut zu überstehen. Unverzichtbar, jedoch für sich alleine betrachtet zu wenig. Als zweiten, noch sehr viel bedeutsameren Eckpfeiler, auf dessen rechtzeitigen Aufbau man sogar ungleich mehr Ressourcen aufwenden sollte ist: Dass man es sich nicht nehmen lässt, ganz unabhängig von der äußeren Enge eine solche Innere Dynamik und sogar Begeisterung zu entwickeln – für das was man in seinem Leben noch schaffen bzw. in die Welt bringen möchte –, dass diese Dynamik die Wirkung der fremden Virus-RNA quasi verbrennt und verpufft. Was man sich hierbei an Zielen vornimmt, in die Welt zu bringen, sollte natürlich nicht unbedingt in die Kategorie Gangstarap oder Kakophonie fallen. Jeder, der die Welt weiter mit solchen künstlerischen Ergüssen à la Bushido oder Ducks on Drugs füllen will, kann das natürlich ruhig tun. Es werden diese Inhalte aber wohl nicht die Kraft haben, um das Feuer zu entwickeln, das es braucht, um im inneren Ofen die schon einigermaßen respektable Schwarzschimmelglocke zu verbrennen, die sich mit der Corona-Impfung über das Individuum senken möchte. Auch wenn es uncool klingt, aber die Inhalte, an denen sich dieses Feuer entzünden kann, sollten schon etwas mit den heute, wo das Verlogene, Hässliche und Bösartige reüssiert, etwas aus der Mode gekommenen, aber umso mehr wie ein Lebenselixier wirkenden Ingredienzen des Wahren, Schönen und Guten zu tun haben.

Am Weg der menschlichen Etwurzelung und sozialen Atomisierung, Fragmentierung und politischen Marginalisierung (Chomsky) ist es ein weiteres perfides Meisterstück der Propaganda, dass man es geschafft hat, uns den Weg zu diesen Lebenselixieren weitgehend zu verbarrikadieren. Sich mit ihnen zu beschäftigen, wurde kurzerhand als „Schwurbelei“ verketzert (Stirb, Herz, oder schwurble!) . Wer hingegen der herrschenden Lehre folgt, deren „säkulare Hohepriester“ (© Noam Chomsky)  dem Wahren, Schönen und Guten längst abgeschworen haben und stattdessen der Heuchelei, dem Hässlichen und dem Bösartig-Zynischen frönen, über den werden alle Bundesverdienstkreuze, Grimmepreise und sonstigen Comedian-Preise ausgeschüttet, die das System zur Verfügung hat.

Doch zurück zur Impfung. Nicht selten hört man ja: Bevor ich mir diese üble Gentech-Impfung verabreichen lasse, sterbe ich lieber oder tue mir etwas an. Nein Leute, schlagt euch das bitte schleunigst aus dem Kopf, wenn solche Gedanken auftauchen. Genau das wäre übrigens im Sinne des derzeit herrschenden, von Jean Ziegler als „kannibalisch“ bezeichneten Systems: Allen noch gesund und selbständig denkenden Menschen ihr Leben so zu verdrießen, dass sie fast schon nicht mehr am Leben teilnehmen möchten und sich verabschieden. Nein, lassen wir uns keinesfalls verdrängen, wir werden noch gebraucht. Auch wenn wir nun womöglich für geraume Zeit in die „Katakomben“ bzw. in die inneren Emigration ziehen müssen und uns dort vorerst nur mit einem relativ kleinen Kreis an Gleichgesinnten das Überleben sichern müssen. Dieser reduzierte soziale Kontakt kann jedoch zu einem umso intensiveren und freudigeren Erlebnis werden, da man menschlichen Austausch nun umso mehr zu schätzen weiß, wenn man ihn uns verleiden will.

Das Leben ist grundsätzlich großartig! – Auch und gerade in solchen, äußerlich eher makabren und menschenverachtenden Zeiten. Das dürfen wir uns niemals nehmen lassen. Und wer sich diese Begeisterung für das Leben und die inneren Entwicklungsmöglichkeiten als Mensch – die man auch in einem Neo-Biedermeierzeitalter abseits des äußeren, in Wirklichkeit bereits dekadenten Pomps und Entertainments ganz gut ergreifen kann, wenn man seine Zeit zu nutzen versteht  – nicht nehmen lässt, der bewirkt, dass der derzeit stattfindende Generalangriff gegen den selbständig denkenden Menschen das regelrechte Gegenteil zur Folge haben wird: Die Ausbildung umso stärkerer, kreativer und empathischer Individuen.

Foto: Pixabay/CC0


Ergänzung 15.10.2021 aufgrund berechtigter Einwände zur Verwendung des im Artikel nicht ausreichend substanziierten Begriffs „Bewusstsein“.

(aus Zeitgründen nur c&p als geraffte fb-Splitter:)

Natürlich wird die mRNA-Substanz im Körper ihre Wirkung tun. Sie als „Gift“ zu bezeichnen, ist zwar toxikologisch vielleicht nicht korrekt, aber womöglich noch untertrieben. Es ist wohl sogar eine Art gen-/nanotechnologisches Supertoxin, mit dem wir es hier zu tun haben. Ganz ausschalten wird man diese Wirkung natürlich nicht können. Die mRNA-Pakete machen mit den Zellen zunächst genau das, wozu sie programmiert wurden. Bewusstsein wird das zunächst nicht verhindern. Aber Bewusstsein ist der einzige freie Faktor, der uns in diesem Geschehen noch bleibt. Und Bewusstsein kann die Kondition des Köpers so verändern, dass in der Folge eben alle innerorganischen Regelkreise in Richtung Ordnung, Entgiftung, Eliminierung der chaotisierten Zellen koordiniert werden und wieder der Zustand „Gesundheit“ angepeilt wird.

Wobei das, was ich im Artikel mit ‚Bewusstsein‘ gemeint habe, nichts mit esoterischer „Geistheilung“ oder dgl. zu tun hat. Von solchen Behandlungen rate ich ab, da sie in Regel eben KEINEN Inhalt haben. Es ist aber der – eigenaktiv ergriffene und weitergebildete – neue Inhalt, der zur Gesundheit führt. Alles andere ist nur Kompensation.

Ich gehe sogar weiter: Bloß die alte Gesundheit anzupeilen, wird im Falle eines so massiven Angriffs wie er mit der mRNA-Impfung stattfindet, nicht ausreichen, um ihn zu überwinden. Maßnahmen durch Naturheilkunde-Ausleitung u. dgl. werden also diesmal leider nicht viel nützen, da sie an der gentechnischen Umschreibung der Zellinformation nichts ändern können. Allenfalls helfen Ausleitungs-Maßnahmen gegenüber in der Impfung enthaltenen chemischen Adjuvanzien).

Man muss sich imho vornehmen, die bisherige Kondition durch ganz neue, und eben: idealere („idealistische“ kling so vermessen) Lebenszielsetzungen zu ersetzen – was übrigens auch der Schlüssel zur Überwindung aller anderen im Leben auftretender Krankheiten ist. (Goethe: „Und wer das nicht hat, dieses ‚Stirb und Werde!‘ ist nur ein trüber Gast auf der dunklen Erde.“)

Und da ich selbst mit Medizintechnik zu tun habe kann ich sagen: Man kann es mit messtechnischen Mitteln inzwischen darstellen, wie das Fassen eines neuen, konstruktiven Gedankens eine unmittelbare, ordnende Wirkung auf das Zusammenspiel der vegetativen Funktionen hat (wobei das autonome Nervensystem ebenso wie die Genetik das bisherige Resultat vielfältiger auf uns einwirkender Faktoren ist, aber eben durch Aktivitäten unseres tagwachen Bewusstseins, Handlungen, Entscheidungen, Gefühle, und auch bereits Gedanken, fortwährend geändert wird). Umso intensiver wirkt es, wenn dieser neue Inhalt, z.B. eine Kunst oder ein philosophischer Gedanke, immer weiter bewegt, weiterentwickelt und befestigt wird und schließlich einen konkreten Ausdruck findet.

Ein grundlegendes Missverständnis liegt in einem falschen Verständnis von dem an, wie sich Substanzen im menschlichen Körper verhalten. Nämlich ganz und gar nicht in der Weise, wie man ihre chemische Wirkweise in Reagenzgläsern im Labor etc. beobachten kann. Ab dem Moment, wo eine Substanz in den menschlichen Körper eintritt, muss sie verarbeitet und zu etwas komplett anderem verwandelt und Abfallstoffe ausgeschieden werden. Ab dem Moment, wo man das nicht schafft, wird man krank.

Das gilt im Prinzip auch für alle sonstigen äußeren Reize, die man aufnehmen und verdauen muss: Kälte, Wärme, Gehörtes, Gesehenes, auch Gedanken, PR, Manipulationen, Lügen (die uns heute auf Schritt und Tritt begleiten) … besonders aber: Beleidigungen. In diesem Zusammenhang muss man leider feststellen, dass bereits das Aufschlagen einer x-beliebigen Zeitung bzw. das Lesen eines Artikels meist bereits eine Beleidigung bzw. Erniedrigung des Menschseins ist.

Und mit den neuartigen Gentech-Impfungen kommt nun etwas ziemlich Unverdauliches in den Menschen, das bisherige Belastungsfaktoren weit in den Schatten stellt. Man muss also schon kräftig „einheizen“, um diesen Sondermüll wieder zu verbrennen.

📡Die – 5G – Corona – Verbindung 🦠 – Donnersender

Zusammenhänge zu 5g 60 Gigahertz Sauerstoff Resonanzfrequenz in einem Video zusammengestellt. Unter anderem auch die bei YouTube gesperrten Aussagen darüber dass das Virus aus einem Labor kommt und unter anderem HIV Anteile enthält, laut französischem Nobelpreisträger.
Best of Covid1984 https://odysee.com/5G-und-Corona:8

💉Kollaps wegen 60 GHz Frequenzen statt Corona❓ – https://odysee.com/Kollaps-wegen-60GHz:8

Es ist also nicht so dass es kein Virus/Exosom gibt sondern so dass dieses Virus/Exosom geschaffen wurde mit den Eigenschaften sich sehr schnell zu verbreiten aber kaum zu töten. So kann es als Ursache der 60 Gigahertz Schäden behauptet werden.

Diese Tatsache ist auch der Grund warum als Unterschied zwischen Covid-19 und der normalen Grippe hauptsächlich dieser trockene Husten angeführt wird. Da es nichts gibt was der Körper durch Husten aus der Lunge transportieren könnte.

Vermutlich war es nicht das Ziel viele Tote zu generieren und es gibt Gerüchte dass ein zweiter Virus im Umlauf gebracht wird der wesentlich tödlicher ist um viel Panik verbreiten zu können. Beim aktuellen Virus sollten vermutlich die Beatmungsgeräte die Übersterblichkeit generieren. Zufälligerweise wurden diese Beatmungsgeräte und deren Einsatz finanziell gefördert, genauso wie die Diagnose covid-19 viele tausende Euro in die Geldbeutel von Medizinern und Kliniken gebracht haben.
https://donnersender.ru/video/was-ist-in-den-krankenhausern-los-

Das Krankheitsbild das die Ärzte beschreiben ähnelt mehr dem der Höhenkrankheit. Wie bei Bergsteigern die in enormen Höhen weniger Sauerstoff zur Verfügung haben. Die richtige Behandlungsmethode wäre eine einfache Sauerstoffmaske um die Sauerstoff Konzentration zu steigern oder Clordioxidlösung. Damit wenigstens ein Teil davon aufgenommen wird und die Organe versorgen kann.

Das Video ist von YouTube gelöscht worden und hatte deshalb nur wenige erreicht. Bitte helft mit es zu verbreiten damit die Menschen erfahren was hier los ist. Ladet es runter und überall hoch wo es möglich ist. Teilt es mit Freunden Bekannten und Verwandten.

Informiert euch selbst und andere!

Die Omerta brechen … und lachen

Man hört ja oft die Frage, wie man in dieser Atmosphäre von Ausgrenzung und Schikane noch einen Fuß vor den anderen setzen soll, wo einen ja jederzeit das Verdikt der Inquisition treffen kann (siehe CJ Hopkins: „Die große Säuberung der neuen Normalität“). Diese Frage bzw. wie man auf Messers Schneide weiter durch eine neoliberale Gletscherlandschaft balancieren soll, in der Medien, Politiker, Konzerne, Intellektuelle, Influencer, Altrocker, Gangstarapper und „die Wissenschaft“ gemeinsam eine Phalanx des sizilianischen Schweigens bilden und sogar die vermeintlich letzte Bastion der Satiriker und „Comedians“ sich nun bedingungslos ergeben hat und dem Wahnsinn dienstbar zu Füßen kriecht, wäre in der Tat eine längere Betrachtung wert. Vorerst nur cp ein fb-Kommentar von soeben.

Was man tun soll, wenn einen der Blitz bzw. der Shitstorm trifft? Vor allem und trotz allem: Niemals seinen Humor und seine Würde verlieren. Deshalb gefällt mir das Statement des nach seiner Querdenker-Aktion gefeuerten Polizisten Claudius so gut: Obwohl er in den Dienststellen-Hearings gewiss traumatisiert wurde, jammert er nicht, sondern erzählt schmunzelnd und voll Selbstbewusstsein, wie sich nun sein Leben zum Besseren verwandelt hat und viele neue Möglichkeiten aufgetaucht sind. Genauso sollte man es machen, wenn man ausgebootet wurde. Denn das System freut sich über jedes Begossener-Pudel Statement, mit dem dann die Lektion „Bestrafe einen, erziehe Hunderte“ medienwirksam in die Breite gestreut wird.

Wenn aber die Menschen sehen, dass das Ausgebootet-Werden auch zu einer Verbesserung der persönlichen Lebensqualität führt und man es sportlich nehmen kann, dann hat man den umgekehrten Effekt: Diejenigen, die das schmutzige Spiel mitspielen und weiter im System verbleiben, spüren innerlich, wie elend es dort an der scheinbar sicheren und gut bezahlten Stelle eigentlich ist und vor allem, auf was für ein elendes Schicksal sie damit noch zugehen werden. Und auf der anderen Seite motivieren solche Statements diejenigen unter uns, die Angst vor einem Bruch mit dem Gesetz der Omerta („Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen“) haben – oder zumindest Angst vor schlechter Nachrede durch die tagesschauguckenden Nachbarn, die schon demnächst den Rasen von unten sehen werden – über ihren Schatten zu springen und zu sich selbst zu stehen.

Natürlich sind die Diskriminierungen, die derzeit stattfinden, kein Spaß und ein einziger Skandal. Aber der größte Fehler, den man jetzt machen kann, ist, sich der Niedertracht zu beugen. Was außerdem impliziert, dass man sich fortan regelmäßig toxische experimentelle Gentech-Impfstoffe in den Körper jagen lassen muss. Selbst die größte Sportskanone, die derzeit noch glaubt, die mRNA-Plörre „gut vertragen“ zu haben (auch dazu demnächst mehr), wird dabei bald in die Knie gehen.

Was jetzt kaputt geht, ist zwar schmerzhaft, aber vielfach ohnehin schon verloren. Wir werden sowieso ganz neue Strukturen aufbauen müssen. Das bisherige System, auch wenn es sich dank Hochglanz-Medienmaschinerie jetzt noch wie im Triumph und in Besitz der Zukunft dünkt, ist absolut vermodert und sturmreif. „Rotten to the core“, würde der Engländer sagen. Es lohnt nicht, den morschen Baum am Umfallen hindern zu wollen. Besser man gibt ihm sogar noch einen Tritt – und kultiviert indes bereits ganz neue, zukunftsfähige Pflänzchen.

☠️💉Der ganz normale Impfwahnsinn💉☠️ – m8y1-Info

Ekaterina Sugak – Endgültige Entlarvung der Virologie

Auf1 TV – Dr. Christian Fiala

Big Pharma Pushes Fake Ivermectin That Causes CANCER! – Stew Peters Show (engl.)

Merck, the original manufacturer of Ivermectin, is rolling out a pill „vaccine“ to combat resistance. Turns out, that’s not so great.

Dr. Zelenko Protocol: www.zStackProtocol.com

MAN MADE EPIDEMIC – Die verschwiegene Wahrheit (Dokumentarfilm 2016)

Gibt es eigentlich eine Filmdoku über das Impfen, in der eine junge Mutter und Filmemacherin völlig unvoreingenommen an das Thema herangeht und der Frage nachgeht, ob z. B. Impfungen Autismus verursachen können? Ja, so eine Doku gibt es!

Und dieser Film heißt MAN MADE EPIDEMIC.

Natalie Beer ist eine junge Filmemacherin, die ihr erstes Kind erwartet. Aufgeschreckt von Berichten, dass Impfungen angeblich Autismus verursachen können, macht sie sich auf die Suche nach den Fakten.

Zu Wort kommen u. a. der damalige STIKO-Vorsitzende Dr. Jan Leidel, ein Vertreter des Herstellers GSK, der ehemalige Vorsitzende des Weltautismusverbandes, ein Rechtsanwalt, einige betroffene Eltern und diverse Fachleute.

Sie trifft sich mit Ärzten, Wissenschaftlern und betroffenen Familien. Was diese in den Interviews berichten, lässt gelegentlich den Atem stocken. Es sind berührende Schicksale, die fassungslos machen. Dennoch gibt es unter den Ärzten und Wissenschaftlern unterschiedliche Meinungen.

Einige sprechen sich deutlich gegen eine Impfpflicht aus, andere sehen darin die große Rettung. Die Auffassungen divergieren so stark, dass sie an die gegenwärtige Situation erinnern.

Eher moderate Worte findet Dr. Jan Leidel von der STIKO, die auch in der aktuellen Impfdebatte eine zentrale Rolle spielt. Er nennt unter anderem Beispiele, wann sich eine Masern-Impfung nicht empfiehlt.

Eine der Besonderheiten des Films ist, dass Natalie Beer sich nicht scheut, Dr. Andrew Wakefield, dessen Studie 1998 die Autismus-Debatte angefacht hatte, selbst zu Wort kommen zu lassen.

Obwohl der Film 2017 erschienen ist, wirkt er enorm aktuell. Er beschäftigt sich kritisch mit der Sinnhaftigkeit von Impfungen und schaut genauer auf die toxischen Zusatzstoffe, ohne populistisch oder gar propagandistisch zu sein. Beer gibt auch Experten eine Stimme, die wegen ihrer Einschätzung verunglimpft wurden – wie dem britischen Arzt Andrew Wakefield. Auch sein Fall erinnert an die heutigen Verhältnisse.

Nachdem Wakefield 1998 in der medizinischen Zeitschrift «The Lancet» einen impfkritischen Beitrag veröffentlicht hatte, erlebte er eine beispiellose Diffamierungskampagne, die bis hin zum Berufsverbot führte. 2016 revanchierte sich der Arzt mit der Dokumentation «Vaxxed», in dem er der US-amerikanischen Gesundheitsbehörde CDC schwere Vorwürfe macht. Beers Film zufolge sind Wakefields Fragestellungen in der Wissenschaft mittlerweile rehabilitiert – seine Person jedoch nicht. Das könnte auch den heutigen Impfgegnern passieren.

MAN MADE EPIDEMIC kommt zu dem Schluss, dass mehr für die Sicherheit von Impfstoffen getan werden könnte und müsste, als allgemein angenommen. Um der Gesundheit unserer Kinder willen.

Deutschland I 2016

Exclusive VIDEO Captures „Organism“ From Vaxxed Soldier’s Body – Stew Peters Show

Military Personnel are being forced to take experimental shots, and some are combatting the known side effects by detoxing.

This soldier’s wife recorded what came out of her husband’s body after detoxing. What she describes is HORRIFIC!

Lion Media – Das Totschlag-Argument

Stew Peters – BOOSTER SHOTS: The Deadly HOAX Will Cause MASS DEATH!

Dr. Jane Ruby joined Stew Peters to reveal what’s REALLY inside the „booster shots“ being pushed in the face of every American.

Wem nützt das Impfen? Kurzer Überblick über die Impferei – Michael Leitner

Zeit für einen Shitstorm gegen die Impfstoffhersteller! In deren Prospekten stimmt kein einziger Satz, schwere Nebenwirkungen werden mit Hilfe einer Armada von Lobbyisten verschwiegen, damit der Rubel rollt. Es ist Zeit, den Verletzungen an Körper, Geist und Seele, die von Impfungen verursacht werden, ein Ende zu bereiten!

Impfungen haben keine einzige Seuche ausgerottet – das zeigen Statistiken des Bundes. Jede Seuche war aufgrund des wachsenden Wohlstands nach dem 2. WK schon so gut wie verschwunden, BEVOR die entsprechende Impfung auf den Markt kam!

Schluss mit den Lügen der Pharma-Industrie und staatlich organisierten Subventionen wie bei den „Schweinegrippe-Impfstoffen“! Viva la Shitstorm!

Konkret sind im ersten Lebensjahr von der Lobbygruppe „StIKo“ empfohlen:4 x 6-fach-Impfung, 4 x Pneumokokken, 1 x MMRV (4-fach), dazu kommen optionale Impfungen wie gegen „Rotaviren“ oder Influenza, die viele Ärzte zusätzlich verimpfen. Macht maximal 36 Impfungen im ersten Lebensjahr. Und im 2. Lebensjahr wird dann munter weitergeimpft…

Dr. Bodo Schiffmann – PCR test cannot detect viruses & infections (engl.)

Falls jemand Ausländisch sprechende Freunde hat…

Dieser Film zeigt wie du aus der Matrix AUSTEIGEN kannst – Unbekannte Welt

Der Film „Peaceful Warrior“ auf Deutsch „Der friedvolle Krieger“ lehrt uns, dass wir, um glücklich zu sein, zuerst zu uns selbst finden müssen, dass wir in einem Gefängnis mit unsichtbaren Gittern leben, und welche Waffe wir besitzen um uns zu befreien.

https://youtu.be/7GW0rP4LoEg

Dr. Nathan Thompson Tests Patient’s Immune System after Each Jab (engl.)

The results are troubling.

Dr. Thompson’s website:
https://www.exemplifyhealth.com/

Vaccins Detox, Graphene Nanobots, Black Goo and Graphene, DR. NORTHRUP, Bill Gates (alles in engl.)

Dr. Robert Young:

Read the entire peer-reviewed article, „Scanning & Transmission Electron Microscopy Reveals Graphene Oxide in CoV-19 Vaccines,“ which will be published, October, 2021 in the International Journal of Vaccines and Vaccinations. https://www.drrobertyoung.com/post/transmission-electron-microscopy-reveals-graphene-oxide-in-cov-19-vaccines

Part 1 – Dr. Robert Young:: Visual Evidence of What Is In The Vaccine & What Happens to You

Dr. Robert Young shares real evidence of what is in the vaccines. He also shows what happens on a cellular level within the human body when it has been compromised by taking the shots.

Part 2: Dr. Robert Young: HOW TO DETOX FROM THE ‚VACCINE‘ AND THE LIES OF COVID – DR. ROBERT YOUNG

—–

GRAPHENE NANOBOTS (2020)

Mork and Mindy, the saying in the TV series from 1978, nanu nanu, (nano), they knew all along? Mockery?

The upside-down triangle logo on his costume = Female Energy.

—–

BLACK GOO, GRAPHENE OXIDE AND DEMONS

—–

GREAT PRESENTATION ON THE EVIL GENE THERAPY INJECTIONS BY DR. CHRISTIANE NORTHRUP

Dr. Christiane Northrup: https://www.drnorthrup.com

Dr. Christiane Northrup Archive: https://earthnewspaper.com/category/dr-christiane-northrup

Dr. Carrie Madej Archive: https://earthnewspaper.com/category/dr-carrie-madej
Dr. Sheryl Tenpenny Archive: https://earthnewspaper.com/category/dr-sherri-tenpenny

Millions Against Medical Mandates: https://mamm.org

The mRNA Injection Is A Lethal Weapon by Dr. Christiane Northrup (21:31)
https://www.bitchute.com/video/Pe0YkZZjTIeS

—–

Redacted Tonight: The Dirty Truth About Bill Gates

Lee Camp exposes Bill Gates and the hidden side of his capitalist projects. The corporate media spend hours honoring his benevolent philanthropy but rich men never give anything away without a string attached and Gates‘ empire has strings connected to dark activities around the world. After listening to Lee you’ll understand why it’s safe to assume that none of Gates‘ charity is intended to help people. His pharmaceutical interests push unsafe drugs on the global south that drive profits back into Gates‘ pockets. His agricultural interests build monopolies that harm local farmers. And the list goes on.

Verstand & Logik im Gespräch mit Priorix (Masern-Mumps-Röteln-Lebendimpfstoff) [2020] – VS Trickfilmstudio

Der MMR- Impfstoff „Priorix“(der meist genutzte in Deutschland) vom Zulassungsinhaber und
Hersteller GlaxoSmithKline besitzt eine Packungsbeilage (Gebrauchsinformation), die jeder gelesen
haben sollte, der sich impfen lässt, denn dies ist als Voraussetzung bereits inhaltlich enthalten.
Zudem sollte der Arzt dem Patienten zu jeder der wirklich zahlreichen Angaben Rede und Antwort
stehen, und gewährleisten, dass der Patient umfassend darüber informiert ist, welchen Risiken er
sich, oder sein Kind, damit aussetzt.
Da dies in nahezu keinem Fall geschieht und daher das Vertrauen des Patienten schamlos ausgenutzt
wird, ist dieses Video vorrangig dafür gedacht, der Vielzahl an Menschen, die guten Glaubens zum
Artz gehen, jene Informationen an die Hand zu geben, die sie eigentlich von genau diesem erhalten
sollten. Hierbei wird der Impfstoff Priorix intensiv auf den Prüfstand gestellt und mit Erklärungen,
Erläuterungen und fachlichen Zusatzinformationen Punkt für Punkt unter die Lupe genommen.
Machen Sie sich darauf gefasst, dass Sie nach diesem Video ein anderes Bild von der angeblich
völlig sicheren MMR-Impfung haben werden.

Impfen bis die Notärztin kommt. Und: Ein Betroffener packt aus! – Auf1 TV

Die Covid-Impfung ist nicht empfehlenswert und bei dem medial geförderten Impfspektakel geht es nicht um die Gesundheit. Da sind sich die Notärztin Dr. Petra Baumgartner und Paul Stiller, der die massiven Impfnebenwirkungen am eigenen Leib zu spüren bekommen hat, einig. In diesem spannenden „Klartext“ AUF1 Interview treffen im Studio erstmals eine Notärztin, die nach einem bemerkenswerten Notarzt-Einsatz in einer Impfstraße gekündigt wurde und ein Betroffener, für den nach der Covid-Impfung nichts mehr ist wie vorher aufeinander. Dieser Talk zeigt eindrücklich, dass Impfdruck und die vorangeschrittene Spaltung kein Lösungsansatz sind und ist auch als Appell an die Bevölkerung zu verstehen: Egal ob geimpft oder umgeimpft – Wir alle sitzen im selben Boot!

Stew Peters: Dr. Jane + Ontario Premier + Dr. Carrie Madej (engl.)

Ask Dr. Jane: „PfizerMectin“, Miscarriages, Placebo, Flu Shots, Shedding

Dr. Jane Ruby joined Stew Peters for the weekly „Ask Dr. Jane“ segment, and answered VERY important questions about the new branding of an Ivermectin-like product by Pfizer, spontaneous abortions, percentages of placebo shots, Flu shots for kids and SHEDDING!

Ontario Premier EXPOSED by Daughter, Globalist Covid Agenda DESTROYED!

DeAnna Lorraine joined Stew Peters for „Shots Fired“, a daily segment on „The Stew Peters Show“ – The daughter of the tyrannical Canadian Premier destroyed her father, exposing the globalist Covid agenda.

Dr. Carrie Madej: First U.S. Lab Examines „Vaccine“ Vials, HORRIFIC Findings Revealed

Dr. Carrie Madej joined Stew Peters today and appeared obviously shook by what she had seen after examining Moderna and J&J „vaccine“ vials.

Die letzten 100 Artikel