Medizin

Diese Kategorie enthält 22 Artikel

Dank Gehirnscan zum perfekten Job?

LONDON – Neurowissenschaftler sind überzeugt, künftig die beruflichen Fähigkeiten und Talente eines Menschen bestimmen zu können, indem sie einen Gehirnscan durchführen.

Die Forschungsergebnisse der letzten Jahre haben dazu geführt, dass auf einer „Karte“ des Gehirns bestimmten Bereichen bestimmte Arbeitsweisen und Funktionen zugeordnet werden können. Es kann jedoch nach Ansicht von Wissenschaftlern anhand eines Gehirnscans auch festgestellt werden, wie mechanisch begabt ein Mensch ist, oder ob er verborgene „Supertalente“ besitzt, so die britische Zeitung The Telegraph

………weiterlesen

Na das sind ja mal erfreuliche Nachrichten, dann werden uns in Zukunft die Mekles, Westerwelle, Schäuble, Koch und wie sie alle heißen mögen erspart bleiben. Doch das wird ein Traum bleiben, denn diese Erkenntnisse wird dazu missbraucht um die Kaste  der Unterschicht wissenschaftlich zu untermauern, und somit werden  Thilo Sarrazin, Professor Dr. Dr. Gunnar Heinsohn und weitere neoliberale Kapital faschistische Volksverhetzer wissenschaftlich unterstützt und können mit ihrer Volksverhetzung getrost weitermachen, denn sie können sich auf die Neurowissenschaftler und ihre Ergebnisse stützen.

Soziologieprofessor Gunnar Heinsohn will die Unterschicht finanziell austrocknen, weil die zu viele gesellschaftlich wertlose Kinder in die Welt setzt

Die Kinder von Hartz IV-Empfängern sind minderwertig, sie sind dümmer und fauler als die Kinder von anderen deutschen Müttern und ihre Ausbildungsfähigkeit steht in Frage. Sie werden in Zukunft den hohen Qualifikationsanforderungen der Gesellschaft nicht mehr genügen. Diese Kinder entstammen einer Unterschicht, die sich durch Sozialhilfe immer mehr vergrößert und hemmungslos vermehrt und den Leistungsträgern auf der Tasche liegt. Das ist eine Gefahr für Deutschland. Während sich die Unterschicht so vermehrt, bekommen die deutschen Frauen der Leistungsträger zu wenig Kinder. Der Staat muss also das weitere Kinderkriegen der Unterschicht verhindern, indem man deren Angehörigen die Lebensgrundlage entzieht. Deutschland braucht diese minderwertigen Kinder nicht, sondern es braucht die sozial wertvollen Kinder der Karrierefrauen.

Dies ist, komprimiert zusammengefasst und im Klartext, die Aussage von Gunnar Heinsohn. Dies ist 65 Jahre nach dem Ende des Nationalsozialismus der Inhalt eines Gastkommentars. Dieser stammt nicht von irgendeinem bösartigen Verwirrten, sondern von einem deutschen Professor für Sozialpädagogik an der Universität Bremen. Dieser Zeitungsartikel erschien nicht in einem rechtsextremen Schmutzblatt, sondern in der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung”. Dieser Artikel kann als Volksverhetzung gelten. …hier ganzer Beitrag zum weiterlesen Klick

Länder fordern Rückzahlungen in Millionenhöhe für Impfstoff

Es kann nicht sein, dass der Bund die Länder auffordert, für 80 Prozent der Bevölkerung Impfstoff zu bestellen und sich dann nicht an den Kosten beteiligt», sagte Baden-Württembergs Gesundheitsministerin Monika Stolz (CDU) am Donnerstag auf der Gesundheitsministerkonferenz der Länder in Hannover. Weil die Schweinegrippe nicht so gefährlich war wie befürchtet, blieben die Bundesländer auf dem teuren Impfstoff sitzen.

Quelle

Ps: Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Menschen an der Malaria, die ganz einfach durch ein Moskitonetz geschützt werden könnten.
Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Auf der Erde sterben jedes Jahr 2 Mio. Mädchen und Jungen an Durchfallerkrankungen, die mit einer isotonischen Salzlösung im Wert von ca. 25 Cent behandelt werden könnten.
Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Die Masern, Lungenentzündungen und andere, mit relativ preiswerten Impfstoffen heilbare Krankheiten rufen jedes Jahr bei fast 10 Mio. Menschen den Tod hervor.
Und den Nachrichten ist es keine Zeile wert.

Die wirkliche Pandemie ist die Gier, die enormen Gewinne dieser „Gesundheitssöldner“.

Moderne Medizin des 18. Jahrhunderts

image_thumb.png

Früher gab es gute Gründe, mit vielen Wehwehchen besser nicht zum Doktor zu gehen, sofern man die Behandlungsmethoden und die unglaublichen Dinge in den großen schwarzen Lederkoffern bedachte. Ob das heute anders ist, wage ich zu bezweifeln, aber die modernen Instrumente glänzen viel schöner als das alte Zeug:

image

Zu den rechts gelegenen Gerätschaften schreibt Cracked.com:

“If there was a „Doctor Young,“ he apparently believed the body’s nervous system to be an intricate interconnection of roads that allow organs to function in concert – and he was very right about that. What he wasn’t right about was his apparent belief that all of these intricate interconnections of roads lead directly to your asshole, and that all illnesses could be solved by cramming different objects in there.”

Ok, wäre mal eine Werbebotschaft der “Wir leben Liebesmittel”-Branche:
„Kopfschmerzen, da haben wir was für sie!. Rückenschmerzen, dieses Heilmittel passt sich ihren Bedürfnissen an, versprochen…“
Wetten, daß die Schmerzen danach wie weggeblasen sind?

Was das linke Teil macht mochte ich mir erst gar nicht vorstellen. Allerdings als Sujet in einem fröhlichen Steampunk-Doktorspielchen mit dem bösen Doktor (stechender Blick, Schnauzbart, leicht gebückt gehend) und der gequälten Schönheit (lange Haare, weißes Kleid, vor Schmerzen und mit Lederbändern an das Bett gefesselt), dann das unheimliche Geräusch, wenn langsam der Arztkoffer geöffnet wird und die ungläubig und ängstlich geweiteten Augen der Schönheit in Großaufnahme wenn der Doktor mit diabolischem Grinsen “Lawsons Vaginal Washer” aus den Untiefen der schwarzen Tasche zieht… aber ich schweife ab.

Mehr über die maschinellen Vorgänger des Interieurs moderner Arztpraxen gibt es hier:

8 Terrifying Instruments Old-Time Doctors Used on Your Junk

Die letzten 100 Artikel