Kultur

Diese Kategorie enthält 89 Artikel

Neue Entdeckungen in Ägypten

Axel Klitzke

Von Fürsten und Knechten

Man wird in Deutschland die alte Herrschaft nicht los. Die Nachfahren des Kartätschenprinzen, der einst die Revolution 1848 im Blut ertränken ließ, fordern eine Entschädigung. Und die Tatsache an sich löst kein Entsetzen, keine Empörung aus; nein, die Debatte dreht sich einzig darum, wie behilflich die Herren von und zu Hohenzollern (1) dabei waren, den Gefreiten aus Braunau in den Sattel zu hieven.

Migrantengewalt und Bullshitfaktor (Randnotiz eines Markt-Verbrauchers)

179 screesnhot afd FB_supermarkt 21110219

Foto: Screenshot Facebook/afd Nordhausen, 21.11.2019 (FB)

Der AfD Regionalverband Landkreis Nordhausen hat heute ein Foto gepostet, das nun im Netz die Runde macht. Es zeigt eine von einem Asylwerber zerstörte Regalreihe in einem „Verbrauchermarkt“. Dazu gibt der Regionalverband ein Statement, dem sich auch praktisch alle Kommentatoren anschließen: Menschen, die so etwas machen, „haben in diesem Land nichts verloren und gehören unverzüglich abgeschoben!“

Da ich dieses Potpourri aus Scherben und besudeltem rotem Teppich als seltsam bezeichnend für unsere gerade anlaufende Weihnachts- bzw. „Winter“-marktatmosphäre empfand, noch bevor ich gelesen hatte, worum es dabei überhaupt geht, musste ich auf diesem Foto verweilen. Dazu gesellten sich Gedanken, die vermutlich nicht mehrheitsfähig sind, aber die trotzdem nicht schweigen wollten.

Ja, einen ganz ordentlichen Scherbenhaufen haben wir Verbraucher da. Aber der Migrant, der uns Markt-Verbrauchern das angetan hat, hat als Neuankömmling womöglich eben noch eine Wahrnehmungsfähigkeit für dasjenige, an was wir tagesschauguckenden Leitmedienbürger uns schon vielzusehr gewöhnt haben … so wie man penetranten Gestank in einem Schweinestall nicht mehr riecht, wenn man längere Zeit darin verweilt: Den unsäglichen, dauermusikuntermalten Bullshitfaktor, der in unseren Shoppingmalls und vor Ramsch und Alkohol überquellenden Supermarktegalen in der Luft hängt und uns den gesunden Atem raubt. Regale einer hedonistischen Überflussgesellschaft, die nach Ansicht des Designers Ken Garland heute „einen Punkt der Sättigung erreicht hat, an dem der schrille Schrei der Konsumpropaganda nichts weiter ist als bloßer Lärm.“

Jetzt kommt der gute Mann unter Einsatz seines Lebens als Asylwerber hierher ins gelobte Land, von dem er bisher immer als hochentwickelter Kultur, als Land der Dichter und Denker gehört hat, und was muss er wahrnehmen? – Dass er grosso modo verarscht wurde! Denn es ist hier im Land, in dem der täusche Verbraucher angeblich Gut und Gerne lebt, zwar an der Oberfläche alles prima glänzend, aber innerlich genauso und noch mehr verrottet und neoliberal vergletschert wie in seinem Heimatland. Kann man es von Neuankömmlingen allen Ernstes  verlangen, dabei Contenance zu bewahren und einfach mitzuspielen? Im obigen AfD-Post ist von „Gastfreundschaft“ die Rede, die uns von den Migranten nicht gedankt wird. Ist uns überhaupt bewusst, in was für ein heruntergekommenes Gästezimmer wir gerade Gäste einladen? – Ein Zimmer bzw. Lebensraum, den Tierschützer womöglich nicht einmal für artgerechte Tierhaltung durchgehen lassen würden, geschweige denn als Lebensraum, in dem der Mensch seine Würde bewahren kann. Ein Lebensraum, den ein großer Teil der Bürger ohne Alkohol kaum noch ertragen kann. Alkohohl, den wir in rauen Mengen kaufen und konsumieren. Nicht umsonst ist das Angebot an Alkohol in Supermarktregalen oft größer als das von Milchprodukten und Teigwaren (siehe Foto). Und natürlich packt uns ein besonderer Schrecken, wenn wir ein solches Bild sehen, wo uns jemand unsere Volksdroge kurz und klein schlägt, während uns die großskalige Zerstörung unserer Um- und Innenwelt, die täglich stattfindet, weitgehend unbekümmert lässt.

Ich weiß, das werden viele jetzt als frivol ansehen, aber könnten wir diesen Scherbenhaufen nicht als aktionistisches Kunstwerk ansehen, wo uns ein Fremder kurz einmal dasjenige sichtbar gemacht hat, was ansonsten zwar unsichtbar ist, aber eigentlich ununterbrochen die Atmosphäre unserer marktkonformen Demokratie prägt … etwas, das dauermusikbeflügelt durch den Raum schwadroniert und auch in jeden eindringt, der zu tief Luft holt: achselzuckende Zerstörung und Ödnis.

Nicht dass ich Gewalt rechtfertigen will, aber ganz unverständlich sind solche Taten, so wahnsinnig und sinnlos sie auch erscheinen mögen, vielleicht doch nicht.

Und wenn wir den Migranten abschieben, der diesen Saustall angerichtet hat, haben wir besagten Bullshitfaktor immer noch in der Luft herumhängen.

 


zum Weiterlesen:

Brief eines dürren Süd-Ost-Menschen an das adipöse Altmaier-Kabinett im Schlamerkelland:
„… dann kann ich Euch versprechen: Wir werden komplett durchdrehen“

Conspiracy

Vorsicht, enthält Spuren von Verschwörungstheorien

Assad: „Epstein hat sich nicht umgebracht“ – Genausowenig Weißhelm-Gründer in Istanbul

Eva Herman: Die Macht der Relotius-Medien

Ausverkauf: Ukraine will Land Grabbing für ausländische Investoren ermöglichen

Wochentalk-23: Verfälschte Kriminalstatistiken?/Soros finanziert Anti-Brexit-Kampagne/Smartmeter uvm

DIE VOLLSTÄNDIGE E.T. OFFENLEGUNG KOMMT ∞ Der 9D. Arkturianische Rat

Benjamin Fulford: Wochenbericht vom 18.11.2019

KW19-46 Impfzwang ist Korruption! Christoph Hörstel 2019-11-16

BEFREIUNG VON DEN ÄTHERISCHEN IMPLANTATEN

Wochentalk-23: Verfälschte Kriminalstatistiken?/Soros finanziert Anti-Brexit-Kampagne/Smartmeter uvm

SEXUELLE ENERGIE ~ LAURA EISENHOWER

USA: Massive Einschüchterung von Dissidenten

UNDESWEHR auf Welttournee | EPSTEIN Megaleak | Weißhelm-Gründer tot

Fall Epstein und ein geleaktes Video: US-Sender ABC News macht Jagd auf den Whistleblower

Ermittlungen gegen Obama: Spionage-Verbrechen werden aufgedeckt

Machtkampf in Washington: Das Establishment versucht Trump loszuwerden

X22 Report vom 13.11.2019 – Der Senat war der Schlüssel, um den Deep State aufzudecken

X22 Report vom 14.11. 2019 – Botschaften werden vom Deep State projiziert, Ablenkungen, …

X22 Report vom 15.11.2019 – Drehbuch bekannt, Fallen aufgestellt, Trump trifft sich mit Barr…

X22 Report vom 17.11.2019 – Die Ernte beginnt gleich, Selbstmordgefährdet, Panik in DC

X22 Report vom 18.11.2019 – Trump bringt den Sturm – Ein Name, den man sich merken sollte

X22 Report vom 19.11.2019 – FISA funktioniert in zwei Richtungen, Telefone waren vorhanden,…

Helena: Die Künstliche Intelligenz

Der junge Programmierer Sven schafft sich eine Künstliche Intelligenz: Helena – ein Hologramm, ein sehr weibliches, attraktives und auch blondes Hologramm. Ihre Fähigkeiten sind erstaunlich, trotzdem sind ihre Wissenslücken riesengroß. Sven schickt Helena zum Lernen in Forschungslabore in die ganze Welt: in den Roboterkindergarten nach Genua, zu Facebook nach Paris und einem Waffenhersteller nach Israel. Trotzdem entwickelt sich Svens Vision von einer Mensch-Maschine nicht wie geplant. Als auch noch Gefühle ins Spiel kommen, wird es spannend.

Loriot kritisierte schon 1979 das Staatsfernsehen

Hätte uns mal jemand gewarnt…

US-Satiriker Lee Camp: Syrien und die Lügen der US-Konzernmedien

In seiner Sendung „Redacted Tonight“ knöpft sich Satiriker Lee Camp die US-Mainstreammedien vor. Deren Berichterstattung zu Offensive der Türkei in Syrien sei nicht nur heuchlerisch, sondern verschweige wesentliche Fakten – beispielsweise die Rolle der CIA.

Des Weiteren widmet sich Camp den aktuellen Protesten, die in zahlreichen Ländern stattfinden, und die von den Medien äußerst selektiv wahrgenommenen werden. Außerdem hält er ein leidenschaftliches Plädoyer gegen Gesichtserkennungssoftware, nachdem diese jüngst in Berkeley als der vierten Stadt der USA verboten wurde. Und was Lee Camp von der 5G-Mobilfunktechnick hält, dazu mehr in unserem „Best-of“ seiner aktuellen Ausgabe von Redacted Tonight.

„Meine schönsten Skandale“ – Diether Dehm bei den BUCHKOMPLIZEN

Diether Dehm ist Politiker, Liedermacher und Musikproduzent. Vor allem aber ist Dehm ein Mensch, der sich nie hat seinen Mund verbieten lassen und der seine innere Haltung bei allen Skandalen, die sein öffentliches Leben seit Anbeginn begleiten, nie verloren hat. „Aufrichtig für das Gute kämpfen! Toleranz walten lassen! Als Linker auch mal konservative Ansichten anhören und in den politischen Diskurs aufnehmen! Und bei aller Auseinandersetzung bitte den Humor nicht vergessen!“ So oder so ähnlich könnte man wohl das Lebensmotto von Diether Dehm zusammenfassen.

Skull & Bones – Der Orden des Todes

Der Skull&Bones-Orden ist eine der mächtigsten Organisationen der Welt. Eigentlich nur eine Studentenverbindung an der Yale-Universität, beeinflusst die Gruppe seit einigen Jahrzehnten die Geschicke Amerikas und der Welt. Sie haben hochrangige Vertreter in Politik, Wirtschaft, Finanzwesen und Medien, drei Präsidenten waren Bonesman.
Woher kommt diese Geheimgesellschaft? Die Spur von Gründer William Russell führt nach Deutschland in die revolutionäre Epoche des Vormärz. Gibt es eine deutsche Muttergesellschaft von Skull&Bones? Dabei lohnt ein Blick auf die deutschen Geheimgesellschaften, aus denen schließlich der NS-Staat hervorging.
Was steckt hinter den okkulten Praktiken? Und warum wird sich so selten in der Öffentlichkeit mit dieser faschistoiden Organisation auseinander gesetzt?

Erwin Pelzig: Weg von hier

Eine Flucht ist keine Reise. Wohin sie führt, ist erstmal zweitrangig. Hauptsache: Weg von hier. Wer von Flucht spricht, denkt an Krieg, Vertreibung und Verfolgung. An die so genannte „Flüchtlingskrise“ und an den Traum von einem besseren Leben. Flucht ist, wenn alles besser scheint als der Status Quo.

Mancher flüchtet gar, ohne sich zu bewegen. So war es schon immer: Als die Aufklärung viele Menschen überforderte, folgte eine kulturelle Flucht in die Romantik.

https://www.3sat.de/kabarett/3satfestival/erwin-pelzig-weg-von-hier-104.htm

Und falls es depubliziert wird

Dank an Tom K.

Pepe – vom Frosch zum Gott der Dunkelheit

Pepe ist wohl der bekannteste Frosch der Welt, doch wie wurde der liebevolle Stonerfrosch zum Symbol des Bösen?

Summer of 69 – Das Ende des Hippie-Traums

1967 war der Sommer der Liebe. In diesem Jahr formierte sich die Hippie-Bewegung, welche als die „68er“ in die Geschichte eingehen sollten. Doh bereits 1969 war der große Hippie-Traum schon wieder vorbei. Woodstock läutete dabei den Anfang vom Ende ein. Und auch weitere Ereignisse des Jahres 1969 wie die berühmt gewordenen Manson-Morde beeinflussten den Verlauf der Hippiebewegung.

Hochverrat mit vier Buchstaben

Als Willy Brandt sich in den frühen 70er Jahren dafür entschied, eine eigenständige Ost-Politik zu wagen, wurde das in Washington nicht nur mit Argwohn beobachtet. Für das Pentagon galt der deutsche Bundeskanzler Brandt seither als unberechenbar und „Brandt-gefährlich“. Brandt gefährdete mit seiner authentischen Friedens- und Entspannungspolitik das Geschäftsmodell des Militärisch-Industriellen-Komplexes. Brandt suchte und fand den Frieden, der später unter Kohl in der Wiedervereinigung mündete, während sich das Pentagon bis heute vor allem darauf versteht, den Krieg in alle Welt zu tragen.

Die Lobbyistenrepublik

Diese Woche haben Röper und Stein mal einen Blick nach Deutschland geworfen und sich mit der Frage beschäftigt, warum in Deutschland laut einer Umfrage weniger als die Hälfte der Menschen noch an die heutige deutsche Demokratie glauben. Das Thema wurde von allen Seiten beleuchtet: Warum steigt die Altersarmut? Wie funktioniert der Lobbyismus in Deutschland? Wie konnte sich die sozialpolitische Situation in den letzten Jahren so verschlechtern?

Conspiracy

Vorsicht, enthält vereinzelte Verschwörungstheorien

Benjamin Fulford: Wochenbericht vom 12.08.2019

FBI schlägt wieder zu! + Bilder aus Epsteins Villa

Guardian muss sich für Fake-News über russische Nachrichtenagentur Sputnik entschuldigen

Wie politische Ziele gegen den Willen des Volkes durchgesetzt werden

Aliens: Sind wir allein im Universum?

KRIEG: Treiber und Bremser – Christoph Hörstel 2019-8-10

Hat Jeffrey Epstein wirklich Selbstmord begangen?

Monsanto betrieb gezielte Schmutzkampagnen

Taumelndes Finanzsystem: Die Manipulation zeigt Folgen

Georg Schramm geht probeweise ins Altenheim

Auftritt des Kabarettisten in seiner Rolle als Lothar Dombrowski beim 1. Benefizkonzert für das Forum Humor und komische Kunst «Dass i net lach!!» in den Münchner Kammerspielen vom 2. Februar 2019, 20.00 Uhr

Klimawende

Wird mal wieder Zeit, sich unbeliebt zu machen:

„Jehova“

Energiewende am Ende: Der große Klimaschwindel

Sommerhitze kein Grund zur Klima-Panik

ES IST 5 VOR 12 #saveMeinungsfreiheit

Gemeinsam schweigen wir für die Meinungsfreiheit!
Nach den unfassbaren Zensuraktionen gegen viele YouTuber
schließen wir uns zusammen und schweigen gemeinsam für die
Meinungsfreiheit.

Mit diesem Video rufen wir euch alle auf, für das Recht auf freie
Meinungsäußerung, wie im Grundgesetz garantiert, einzustehen.

Wir ziehen eine rote Linie: Bis hierhin und nicht weiter!
Mach‘ mit und verbreite dieses Video! Lasst uns gemeinsam für
unsere Rechte einstehen und für Frieden und Freiheit zusammenstehen.

NuoViso youtube Kanal gelöscht – Zensur bei Google

Nach eigenen Angaben hat YouTube im 1. Quartal 2019 knapp 2,9 Millionen Kanäle mit mehr als 74 Millionen Videos gelöscht.

Selbstverständlich gibt es die Videos weiterhin hier zu sehen.

,

Die letzten 100 Artikel