Alltagsterror

Diese Kategorie enthält 1086 Artikel

Die Weltbank will Slumbewohnern das Wasser abstellen lassen

Ein Kommentar von Norbert Häring.

Entwicklungsländer versuchen unter widrigsten Bedingungen, die Corona-Pandemie einzudämmen. Da propagiert die Weltbank, den Bewohnern von Slums, wo die hygienischen Bedingungen am schwierigsten sind, das Wasser abzustellen, wenn ihre Vermieter die Wasserrechnung nicht bezahlen. Dahinter steckt eine menschenverachtende Grundphilosophie von Entwicklungsarbeit.

Die Philosophie der Weltbank heißt seit etwa zwei Jahrzehnten “nachhaltige Entwicklung”; “nachhaltig” im Sinne von auf Dauer gewinnträchtig. Die Entwicklungsarbeit soll, wo immer möglich, in Partnerschaft mit privaten Unternehmen und ihren Stiftungen geschehen, denn nur wenn jemand an Entwicklungspolitik nachhaltig Geld verdienen könne, fließe genug Geld hinein, um nachhaltig etwas zu bewirken. Die Ableitung davon lautet, so viel wie möglich zu privatisieren und zu kommodifizieren, also zur handelbaren Ware zu machen.

Und so ist es durchaus folgerichtig, dass die Weltbank im Juli 2020, mitten in der Corona-Pandemie, den wissenschaftlichen Aufsatz mit dem Titel veröffentlicht: „Enforcing Payment for Water and Sanitation Services in Nairobi’s Slums“, zu Deutsch: „Zahlung für Wasser und Abwasserdienste in Nairobis Slums erzwingen“.

Gehorsam, Phase II: Nicht krank, aber mundtot

Ein Kommentar von Tom Wellbrock

Nachdem die Demo am 1. August 2020 in Berlin zuvor medial als Veranstaltung der „Corona-Leugner“, „Impfgegner“, „Nazis“ und „Verschwörungstheoretiker“ durch den Schmutz gezogen wurde, stellte sich schnell heraus, dass der Abschreckungsversuch durch Diffamierung ausblieb. Zwar sind die Angaben über die Zahl der anwesenden Demonstranten – je nach Standpunkt – eingefärbt. Doch es waren eine Menge Menschen unterwegs, daran kann es keinen Zweifel geben.

Auch dass unter den zahlreichen Menschen, die am 1. August auf die Straßen von Berlin gingen, eine nur sehr übersichtliche Zahl derer zu finden war, die zum zuvor unterstellten Profil passten, das die Medien gezeichnet hatten, lässt sich anhand unzähliger Bilder und Live-Streams kaum noch leugnen. Instrumentalisiert wird die Demo von den Medien und den politisch Verantwortlichen dennoch. Doch so wäre es auch gekommen, wenn die Demo nicht stattgefunden hätte. Denn wir befinden uns in einer neuen Phase eines Manipulationsgeschehens, das seinesgleichen sucht.

Der Untergang von Beirut

Eine Explosion wie ein Atombombentest.

Ein Standpunkt von Karl Bernd Esser.

Die stärkste Explosion in der Geschichte des Libanon ereignete sich am 4. August. Seine Echos waren in einem Umkreis von 20 Kilometern zu hören. Auch die Einwohner der Hauptstadt Zypern, Nikosia, spürten die Explosion trotz der Entfernung von 250 Kilometern in Beirut.

Die Chronologie der Ereignisse am Hafen von Beirut

Der russische Staatsbürger Igor Greschushkin aus Chabarowsk, der jetzt mit seiner Ehefrau Irina auf Zypern lebt und dort als Direktor der UNIMAR SERVICE Ltd. agiert, erhielt 2013 den Auftrag 2.750 Tonnen Ammonium Nitrat von der georgischen Firma Rustavi Azot LLC von Georgien nach Afrika zu transportieren. Zum Vergleich: Amatol ist ein militärischer Sprengstoff und eine kriegsbedingte Streckung des sehr teuren TNTs mit prieswertem Ammoniumnitrat (Kunstdünger-Komponente) erfolgte nicht nur im Deutschen Reich. Die Mischung Amatol hat eine nur geringfügig schlechtere Brisanz als TNT, das TNT-Äquivalent liegt bei 0,8.

Aufruf an Wolfgang Niedecken und Udo Lindenberg

Das Video an Udo Lindenberg und Wolfgang Niedecken wurde in absoluter Rekordzeit gelöscht. Bitte verteilt ist über die anderen Kanäle so breit wie ihr könnt.

Faschismus beginnt im Kopf

Peter Frey

Man kann den Faschismus gut von einem systemischen Ansatz aus erklären. Die Fasces, das Rutenbündel symbolisiert die Zusammenballung von Macht in immer weniger Händen, was logischerweise einhergeht mit der Auflösung von Balancen. Am Gipfel des Prozesses der Faschisierung angekommen, fällt selbiger wieder auseinander, einfach weil seine Methoden — ungeachtet aller Rücksichtslosigkeit und Brutalität mit denen diese betrieben werden — letztlich selbst das System zerstören, das sie aufbauten. Was bei solch einer Betrachtung aber untergeht, ist die Sicht auf den latenten Faschismus in uns selbst, einen Wesenszug der unter passenden Umständen geweckt werden kann, und der unabdingbar für den zeitweiligen Siegeszug des systemischen Faschismus ist. Sind wir uns dessen bewusst?

Dem Schriftsteller Ignazio Silone wird das folgende Zitat zugeschrieben:

„Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus. Er wird sagen: Ich bin der Antifaschismus.“

Twitter declares war on certain ’state-affiliated media entities‘

#Twitter will label accounts belonging to key government officials in countries on the UN Security Council, as well as accounts belonging to state-linked #media outlets, their editors-in-chief and senior staff. In a Thursday blog post, it warned it will no longer show tweets from state-linked media accounts on the home screen, notifications, or search. Perhaps unsurprisingly, Twitter left a sizable loophole for the US and friendly nations, explaining that “state-financed media organizations with editorial independence, like the BBC in the UK or NPR in the US for example, will not be labeled.

 

 MORE: https://on.rt.com/anpp In a Thursday blog post, it warned it will no longer show tweets from state-linked media accounts on the home screen, notifications, or search.

Dazu passt:

https://www.anti-spiegel.ru/2020/twitter-das-us-propaganda-instrument/

Vergleich Antifa versus Grundrechtedemonstranten

Entscheidet selbst:

Riot police charge Antifa protesters in Berlin

In an attempt to control an anti-gentrification demo, German riot police have charged hundreds of Antifa protesters in Berlin, where they’d gathered in city’s hip Neukolln quarter. The estimated numbers of protesters ranged from several hundred to 2,000.

‚Long Night of the Weisestrasse‘ | Pub eviction protesters clash with Berlin police

Berlin protesters held a demonstration decrying the eviction of local left-wing pub ‚Syndikat‘. The rally was called for after the long-contested pub received a clearing order from police. Police set up barricades in the area and protesters gathered overnight in a move of solidarity for the pub, which over the last 35 years emerged as a centre of the district’s left-wing scene.

Versus

Emotionen und Stimmungen auf der Demo “Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit” am 1.8.2020

Das Team um Kai Stuht hat weitere Emotionen und Stimmungen auf der Demo “Das Ende der Pandemie – Der Tag der Freiheit” am 1.8.2020 in Berlin festgehalten, die wir Euch nicht vorenthalten wollen.

RUBIKON: Reportage: „Angela, das Volk ist da!“

„Wir putschen gegen jeden, wann immer wir wollen …“

Elon Musk, Bolivien und das Lithium-Puzzle in der Atacama-Wüste

Frederico Füllgraf

Am vergangenen 24. Juli kritisierte der in den USA residierende, südafrikanische Multimilliardär Elon Musk auf Twitter, eine Fortsetzung der finanziellen und sozialen Maßnahmen der US-Regierung zur Abfederung der Covid-19-Krise sei „nicht im besten Interesse der Bevölkerung“. Worauf einer seiner Follower antwortete: „Weißt Du, was nicht im besten Interesse der Bevölkerung ist? Dass die US-Regierung einen Coup gegen Evo Morales in Bolivien organisiert, damit Du dort Zugang zum Lithium bekommst.“

Frederico Füllgraf wuchs als Sohn deutscher Einwanderer in südbrasilianischen Curitiba auf. Er studierte Publizistik, Politische Wissenschaften und Lateinamerikanistik an der Freien Universität Berlin. 2015 wurde Frederico Füllgraf mit einem Preis der Vereinigung der Auslandskorrespondenten in Chile für seine investigative Reportage „Los 19 de Laja“ – Die 19 von Laja“ über die Erschießung von 19 Allende-Anhängern durch die Pinochet-Diktatur ausgezeichnet, in deren Mittelpunkt die chilenische Mega-Papierfabik CMPC steht, die auch Filialen in Brasilien betreibt.

Umfangreiche Quellenangaben/Links finden Sie im Beitrag:
https://www.nachdenkseiten.de/?p=63484

Atombomben

Geschichtsprofessor & ehemaliger Pentagon-Insider entlarven historische Mythen

Am 6. August 1945 warfen die Vereinigten Staaten die erste Atombombe der Menschheitsgeschichte auf die Stadt Hiroshima in Japan ab. Angesichts der Bedeutung dieses Ereignisses veröffentlichen wir dieses Video, das nicht nur über dieses Ereignis aufklärt und den Kontext dafür liefert, sondern uns auch an die Gefahren erinnert, die Massenvernichtungswaffen für die Menschheit darstellen.

Corona 118 – Frühstücksfernsehen aus Holland – Schulleiter anzeigen

So heute mal ein Blick zurück und ein Blick voraus insbesondere über das was man unseren Kindern antut. In Nordrhein-Westfalen müssen Kinder nach den Sommerferien Masken auch während des Unterrichtstagen. In Bielefeld will man Kinder dazu zwingen bei denen ein positiver PCR Test gemacht wurde dass sie im Haus in der Familie isoliert werden. Und das obwohl es keinerlei Risiko für Kinder gibt. Der PCR Test ist nicht zugelassen zur klinischen Diagnose er macht keine Aussage darüber ob jemand krank ist oder ob nur eine aminosäurensequenz nachgewiesen wurde. Ich würde Eltern empfehlen sich an die Initiative Elternstehenauf.de zu wenden, So wie sich rechtliche Unterstützung bei KlagePaten. EU zu holen.
Da Politiker schlecht an zu klagen sind empfehle ich Eltern die sich wehren wollen Schulleiter oder Lehrer bei der Polizei wegen Körperverletzung, Nötigung und Kindesmisshandlung anzuzeigen. Jeder Beamte hat die Möglichkeit unsinnige Befehle zu verweigern dazu gehören auch Lehrer. Es gibt kein Gesetz was als Tragen einer Maske vor schreibt das einzige was es gibt ist eine Verordnung diese Verordnung hat die Möglichkeit in jedem Bundesland Ausnahme Regelungen in Kauf zu nehmen in der Regel reicht es sogar zu sagen dass man die Maske aus sonstigen Gründen nicht tragen kann. Die Schulleiter können wir persönlich haftbar machen und wir solltenDas tun um unsere Kinder zu schützen. Es ist eine Grenze überschritten worden, die ich nicht mehr akzeptieren werde und deswegen ist dieses Video auch schärfer als sie es von mir gewohnt sind. Ich rufe auch hiermit alle so genannten A-Promis auf das sie endlich in die Öffentlichkeit gehen ihr Gesicht zeigen und auch ihre Meinung sagen, denn so kann es nicht mehr weitergehen. Unverändert gibt es keinen Anstieg der Fallzahlen, das einzige was geändert wurde ist die Zählweise der Toten und es wurden die Test an Zahlen massiv erhöht dies können Sie im Bullytin 30 des RKI nachsehen. Hier wird ein gigantischer Betrug gemacht um die Panik in der Bevölkerung zu steigern und hoch zu halten. Aber die Menschen haben gemerkt dass sie betrogen werden und sie fangen an auf die Straße zu gehen und es sich nicht mehr gefallen zu lassen.

Sehenden Auges

Bundeskanzlerin Angela Merkel muss über die Studien zur Gefährlichkeit der Corona-Masken informiert gewesen sein — und entschied trotzdem, sie den Bürgern aufzuzwingen.

Vlad Georgescu

Der Maskenzwang ist verantwortlich für schwere psychische Schäden und die Schwächung des Immunsystems. Zu diesem Ergebnis kam die die erste „Research-Gap“-Studie zu den bestehenden Mund-Nasenschutz-(MNS)Verordnungen. Die Studienleiterin Daniela Prousa stellt der Atemmaske ein verheerendes Zeugnis aus. Von posttraumatischen Belastungsstörungen über die Vermeidung von Arztbesuchen, von verminderter Teilnahme am sozialen Leben in Folge von Masken-Aversion bis hin zu Herpes reicht die Palette der Störungen, die mit der Zwangsmaskierung einhergehen. Umso schlimmer, dass es nun scheint, als hätten die Verantwortlichen über die Gefährlichkeit ihres Tuns schon vorab Bescheid gewusst.

Die deutschlandweit erste umfangreiche, repräsentative und abgeschlossene „Research-Gap“-Studie zu den bestehenden Mund-Nasenschutz-(MNS)Verordnungen hat womöglich unabsehbare juristische Folgen: Millionen Menschen könnten klagen, weil auftretende Belastungen, Beschwerden und bereits eingetretene Folgeschäden erstmals wissenschaftlich belastbar belegt sind. Basis der einzigartigen Datenerhebung war der eigens dazu entwickelte Fragebogen, „FPPBM“, mit insgesamt 35 Punkten.

Wenn ihr mit Zahlen lügt, werden wir mit Bildern antworten

Markus Haintz & Ralf Ludwig in Berlin

Berlin Spezial – Im Gespräch mit dem Organisator und Anführer des Demonstrationszuges

Bei der Verwirrung um die völlig unterschiedlichen Angaben über die Anzahl der Teilnehmern der Coronademo am 1. August in Berlin,bringen wir etwas Licht ins Dunkel.Nils Wehner war Anführer des Demonstrationszuges und stand in direkten Kontakt mit der Einsatzleitung der Polizei.

Video Demonstrationszug: https://www.youtube.com/watch?v=gKuGW…
Im Original ist dieses Video über 80 Minuten lang. Wir zeigen nur einen Ausschnitt des Zuges und das bei doppelter Geschwindigkeit, um zu demonstrieren wie viele Teilnehmer wirklich vor Ort waren.

Wunder von Berlin: Verheimlichte Spontandemo vor dem Kanzleramt

Reden & Festnahme Thorsten Schulte

Am Freitag werden wir gegen 17.30 Uhr meine Rede am 1.8.2020 inklusive des Teils, den ich aufgrund der Beendigung der Kundgebung durch die Polizei nicht halten konnte, veröffentlichen! Der 1. August 2020 mit diesen so vielen Menschen geht in die Geschichte ein. Das System und die Mainstreammedien haben sich vollends demaskiert mit der Teilnehmerzahl von 17.000. Mir sagten Polizisten, dass es Hunderttausende waren!

Assange Update

Psychologische Folter & Modedesignerin Vivienne Westwood inszeniert Protest

In diesem Update zum Fall Julian Assange untersuchen wir die Folterungen, denen der Journalist und Verleger Julian Assange ausgesetzt war, als er gezwungen war in der ecuadorianischen Botschaft Asyl zu beantragen. Zwischenzeitlich demonstriert die Modedesignerin Vivienne Westwood in einem Vogelkäfig vor dem zentralen Strafgerichtshof Old Bailey in London.

Fehlalarm – Es gab keinerlei Demos am 01.08.2020 in Berlin

Auch keine Einsätze der Polizei

 

Wir alle sind einer gigantische Fata Morgana aufgesessen. Es gab offensichtlich überhaupt keine Demo am 01.08.2020 in Berlin. Es war der Tag des Friedens, es gab noch nicht einmal Polizeieinsätze.

 

Wer es nicht glaubt: https://www.berlin.de/polizei/polizei…

 

Ich weiß nicht, worüber sich alle aufregen! – Offensichtlich haben wir alle nur geträumt. ODER…. Die Nachrichten wurden manipuliert, die Pressefreiheit, das Informationsgesetz und andere öffentlichen Medien haben hier ihre Maske abgelegt oder wir.haben SIe Ihnen vom Gesicht gerissen. 

 

 

Cannabis ist kein Brokkoli

Die Drogenbeauftragte Daniela Ludwig on his best

Rainer Mausfeld – Vorträge

Angst und Macht

Aus machttechnischer Sicht haben Ängste den Vorteil, dass sie leicht zu erzeugen sind und sehr viel tiefergehende psychische Auswirkungen auf unser Handeln und Nichthandeln haben als beispielsweise Meinungen. Das Erzeugen von Angst gehört zum Handwerkszeug der Macht.

Professor Dr. Rainer Mausfeld lehrte bis 2016 Psychologie an der Universität Kiel und erreicht mit seinen Beiträgen zur neoliberalen Ideologie und zu den Techniken des Meinungsmanagements eine Vielzahl an Interessierten. Da die längerfristigen und spürbar negativen Folgen neoliberaler Transformationsprozesse für die Bevölkerung nicht im Verborgenen bleiben, wird aus macht-technischer Sicht eine gezielte und manipulative Verbreitung von Angst notwendig, um soziale Machtordnungen aufrecht zu erhalten und Herrschaften zu sichern. Die Bewusstseinsmanipulation durch Angst ist einerseits durch deren relativ leichte Erzeugung, sowie deren große evolutionsgeschichtliche Bedeutsamkeit im Hinblick auf soziale Beziehungen, sowie soziale Ordnungen besonders wirksam.

Demokratie erneuern

Demokratie lebt von der Debatte.

Demokratie heißt: Interessenunterschiede in einem öffentlichen Debattenraum friedlich austragen, um zu einem gemeinsamen gesellschaftlichen Handeln zu finden.

Doch: Wie können wir unsere eigenen kognitiven und gefühlsmäßigen Beschränktheiten und Vorurteile erkennen? Warum reagieren wir so aggressiv, wenn unsere selbstverständlichsten Vorurteile in Frage gestellt werden? Wir sind so beschaffen, dass wir dazu neigen, unsere Gewohnheiten für Überzeugungen zu halten. Unser Geist produziert gleichsam instinktiv „Meinungen“. Ideologien sind gewissermaßen die kollektiven Vorurteile, die den Status quo als selbstverständlich erscheinen lassen.

Wie lassen sich nun die eigenen Interessen objektivieren? Wie gewinnen wir eine gemeinsame Kommunikationsbasis für ein demokratisches Gespräch, das sich an Argumenten orientiert?

Prof. Rainer Mausfeld (u.a. 2019 am DAI mit „Warum schweigen die Lämmer?“) spricht über Demokratie, Ideologien und Wege des Denkens.

„Politik und Medien lügen zu Berlin!“

Die Busunternehmer Alexander Ehrlich und Thomas Kaden sind bereit, auch vor Gericht zu bezeugen, dass ihrem „Honk for Hope“-Konvoi bereits gegen Mittag des 1. August 2020 seitens der Polizei das Kreuzen des „Tag der Freiheit“-Demonstrationszuges verwehrt wurde. Die Begründung, die der zuständige Einsatzleiter der Polizei lieferte, lautete: Die Veranstaltung sei mit geschätzten 800.000 Teilnehmern bereits so überlaufen, dass ein Durchkommen unmöglich sei. Die Aussage findet sich zwischen Minute 11:50 und Minute 17:21.

Die letzten 100 Artikel