Dr. Eulenspiegel

Dr. Eulenspiegel hat bisher 285 Artikel geschrieben.

Klicken Sie hier auf "Lesezeichen erstellen" in Ihrem Browser um Dr. Eulenspiegel zu abonieren.

Corona und die heilige Familie

EIN GOTT VATER: GEORGE SOROS

 

 

Bild: George Soros Wikipedia Siehe auch links am Ende des Beitrages

 

DIE GOTTESMUTTER

Bild: Geschützt, aber für uns frei

DIE TOCHTER

Bild: Geschützt, aber für uns frei

DER ENKEL

DIE HEILIGEN GEISTER

Bild: Geschützt, aber für uns frei

Und Ihr werdet sein wie Gott

 

Nicht mehr: Transhumanismus:

Wir geben unsere  Intelligenz

den Maschinen und können

aufhören als menschliche Rasse

zu existieren unten

LOGO DES TRANSHUMANISMUS

Bild: Wikipedia

Die Welt als Schachbrett Brzezinski

Kostenlose Illustrationen zum Thema Schachmatt

Bild: pixabay.com/Schachmatt

 

ATOMKRIEG

Kostenlose Illustrationen zum Thema Apokalypse

Die Kritiker dieser Geist und

Menschen-tötenden Entwicklung

werden mundtot gemacht:

 

 

Logo

 

 

Bild: Wikipedia https://de.wikipedia.org/wiki/Gesellschaft_zur_wissenschaftlichen_Untersuchung_von_Parawissenschaften

WER NICHT INS SYSTEM

PASST, DER LANDET IN

PSIRAM

 

Website-Logo

Bild: wikipedia

 

Wer landet dort, in PSIRAM, dem Nachschlagewerk der GWUP, das die wertvollsten Menschen kritisieren will und selber das Brett vor dem Kopf hat, das sie anderen verpassen möchte?: Die besten Denker und klügsten Köpfe – PROF. DANIELE GANSER, PROF. SUCHARIT BHAKDI, PROF. STEFAN HOCKERTZ, DR. REINER FÜLLMICH, MARTIN HIRTE (KINDERARZT, fundierte IMPFENTSTEIDUNG), RÖPER THOMAS VOM ANTISPIEGEL, DR. BODO SCHIFFMANN, PROF.SÖNNICHSEN, PROF.MARTIN HADITSCH, Dr.CLAUS KÖHNLEIN, DR.CHRISTIAN FIALA, DR.RÜDIGER DAHLKE, HEINZ GRILL, RUDOLF STEINER, AXEL BURKART, Prof.CHRISTIAN SCHUBERT, NOAM CHOMSKY,DIE LISTE DER HELLSTEN KÖPFE KANN MAN UNBEGRENZT WEITERFÜHREN

Die Ausführungen über den Great reset, mit Ersetzung von Dieselsmog, durch Elektrosmog, die kennen sie. Wenn wir eine neue heilige Familie haben, so gibt es natürlich auch neue Päpste, wie könnte das anders sein? Es ging im ersten Beitrag weiter unten um ein Video über Transhumanismus wo Gates eher skeptisch war, ich denke es war ein Video dabei dass Gates seine Kinder nicht impfen ließ, sein Arzt wurde da zitiert, die Videos sind verschwunden, der Text ist da. In der Zwischenzeit sind meine links und Dokumente aus einem Rechner verschwunden, ich hatte allerdings damit gerechnet und vieles an mehreren Stellen gespeichert, finde es aber jetzt nicht so gut. Wir machen heiter weiter!

 

Der neue Papst? Die neuen Päpste? Widerstand 2020! Tagesdosis 06.05.2020

GWUP … Honeckers Erben auf ihrem Kreuzzug gegen das Böse

„Das Goldene Brett vorm Kopf“ – Über GWUP-Pastafaris, die neue Aluhut-Inquisition und neoliberale Arschlöcher wie mich

Psiram, Kinderporno, Satanismus und GWUP | #107 Moment Mal!

Wenn nach der Impfung die Hirnthrombose kommt: Schnell zum GWUP-Horrorclown Martin Moder gehen – der lacht sie Dir wieder weg! (#MAILABMYBRAIN)

Impfstoffe: wurde Clemens Arvay widerlegt? | Re: Janos Hegedüs

Die Frostriesen kommen – Warum Klaus Schwabs Visionen scheitern werden

Der Triumph des Bösen im Zeitalter der Vernunft und Wissenschaft – und die hellere Seite des Seins

Die Skeptiker im Urwald

Sie werden unter der Suche GWUP ganz hervorragende Beiträge im Nachrichtenspiegel finden. Sie werden hervorragende Nachrichten-Portale, wie SWPRS, die dem Regierungsrat Kohn für das Risikopapier des Innenmisterium die Grundlagen für seine kritische Analyse der Coronamaßnahmen (wenn wir jetzt auf die Wirtschaftsdaten blicken, dann sehen wir, wie recht der mutige Beamte Oberregierungsrat Kohn gehabt hat) und Newsletter, wie CORONA TRANSITION FINDEN: Ob ich den Newsletter da veröffentlichen darf, weiß ich nicht, ich finde jedenfalls im Impressum kein Verbot der Weitergabe der Informationen.

https://transition-news.org/?mot=110

https://transition-news.org/?mot=110

Gesichter der Hoffnung

Neuste Artikel:

«Konstruktive Interferenz» – Zusammenfassung der 101. Sitzung des Corona-Ausschusses vom 22. April 2022

Hungernde Menschen in Schanghai unter Lockdown – Streiks und Versorgungsengpässe in Spanien – Klagen gegen die WHO und den spanischen Präsidenten – Proteste und Klagen in Indien – Massenpsychosen in «Plandemiezeiten».

«Es braucht eine Reflexion zum Ausnahmezustand»

Prof. Dr. Michael Esfeld warnt vor der Verfestigung einer «postmodernen» Regierungsform, in der jegliche Gefahren zum Anlass genommen werden können, um Grundrechte abzubauen. «Corona-Transition» sprach mit dem Wissenschaftsphilosophen.

«Die Behörden sehen gar nicht, wie blind sie sind»

Rechtsprofessor Nils Melzer hat als UN-Sonderberichterstatter für Folter das gewaltsame Vorgehen der deutschen Polizei bei Corona-Demos untersucht.

So macht sich die Schweiz fit für die nächste Krise

Es gilt nun, nach Covid, vielfältige Reformen anzupacken, um den benötigten Handlungsspielraum zu verschaffen. Von Olivier Kessler

WHO hat doch keinen Job für Anders Tegnell

Im März hatten die schwedische Regierung und die Nachrichtenagentur «Reuters» angekündigt, dass der Chef-Epidemiologe zur WHO wechseln werde. Das war offensichtlich eine Fake News.

Schätze aus Kindertagen

Von der Banalität unserer Kindheitserfahrungen

Das andere «Wort zum Sonntag» oder: Polizei und Dienst und Bibel

Macht ist kein Wert an sich. Es kommt darauf an, in wessen Auftrag sie ausgeübt wird. Das unterscheidet Willkür von Dienst.

Kunststoffe, die auch für OP-Masken verwendet werden, in menschlichem Lungengewebe gefunden

Britische Forscher entdeckten Mikroplastik-Partikel im Lungengewebe von Patienten. Einige dieser Fragmente und Fasern waren bis zu zwei Millimeter lang.

Was andre Medien melden

Wochenblick: Soros zieht Fäden in der Ukraine: Für „Great Reset“ und ein Russland ohne Putin

Der russische Think Tank „RUSSTRAT – Institut für Politische und Wirtschaftsstrategien“, kommentiert in einem aktuellen Beitrag die Machenschaften des US-Spekulanten George Soros in der Ukraine. Vermutet wird, Soros sei Teil des US-Geheimdienstes, treibe Umstürze und den „Great Reset“ voran.

Multipolar-Magazin: „Umgekehrter Totalitarismus“ – Sheldon Wolins provozierendes Alterswerk

„Beschreibt ’Demokratie’ wirklich unsere Politik und unser politisches System, oder handelt es sich um eine zynische Geste, mit der eine zutiefst manipulative Politik getarnt werden soll?“ So lautet die Kernfrage in Sheldon Wolins großer, nun auch ins Deutsche übersetzten Analyse des politisch-ökonomischen Systems der USA.

Reitschuster: Top-Virologen: „Corona-Maßnahmen drastisch überschätzt“

Klaus Stöhr und Hendrik Streeck stellen Nutzen von Maskenpflicht und 3G in Frage.

Jouwatch: DIE WHO WILL DIE WELTWEITE GESUNDHEITSDIKTATUR AUF KNOPFDRUCK

Exklusive, bestens vernetzte und einflussreiche Zirkel haben die die Corona-Krise in den letzten zwei Jahren – entweder als tatsächlich gewollt inszeniertes Setup oder zumindest als vorgefundene willkommene Gelegenheit für einen beispiellosen Prozess der gesellschaftlichen Transformation, politischen Konzentration und wirtschaftlichen Umverteilung von unten nach oben benutzt.

Berliner Zeitung: Xavier Naidoo: „Ich war von Verschwörungserzählungen geblendet“

Xavier Naidoo hat auf YouTube ein Video hochgeladen. Dort äußert er sich zum Krieg und entschuldigt sich für seine Verschwörungstheorien.

Rubikon: Keimzellen des Neuen

Für die bessere Gesellschaft, die wir gemeinsam erschaffen, braucht es vor allem starke Visionen und Mut zur Veränderung, damit aus Ersehntem reale Zukunft erwächst — derlei Werkstätten des Wandels entstehen bereits allerorts.

Focus: Putins fataler Denkfehler: Nicht nur Finnland will jetzt in die Nato

Schweden und Finnland wollen der Nato beitreten. Bislang waren beide Staate stets neutral. Mit seinem Angriffskrieg gegen die Ukraine hat der russische Diktator Wladimir Putin das westliche Verteidigungsbündnis gestärkt. Denn die beiden nordeuropäischen Staaten sind gut gerüstet.

ntv: Bundeswehr soll neue Hubschrauber bekommen

Auf der Suche nach moderneren Hubschraubern für das Militär soll die Bundesregierung einem Medienbericht zufolge fündig geworden sein. Die Kosten für die Anschaffung von 60 neuen Helikoptern des Typs „Chinook“ CH-47F von Boeing liegen demnach bei fünf Milliarden Euro.

Der Spiegel: »Ich mache jetzt nicht einen auf Mea Culpa«

Seit Beginn des Kriegs in der Ukraine steht Ex-Kanzler Schröder wegen seiner Russlandnähe in der Kritik. Nun hat er sich in der »New York Times« zu Wort gemeldet. Und klar ist: Er bereut nichts.

20 Minuten: «Es leuchtete und bewegte sich extrem schnell»

Am Donnerstagabend war über grossen Teilen der Schweiz ein leuchtendes Objekt am Himmel erkennbar. Leserinnen und Leser in der ganzen Schweiz berichten von Sichtungen.

NachDenkSeiten: McTagesschau-Burger, blaugelb verpackt

Das Info-Fastfood mit US-Kriegswürze schmeckt, wie wenn man die Zunge zum Fenster raushängt. Die ARD-Tagesschau hat die meisten Zuschauer. McDonald’s hat die meisten Besucher. Das Erfolgsrezept: Fastfood. Es macht denkfaul, fett und satt. Ist allerdings gesundheitsschädlich, mental und physisch.

Achgut.com: Ausgestoßene der Woche: Die Schwelle sinkt weiter

In Bayern wurde ein Wildschwein namens „Putin“ umbenannt, ein noch nicht erschienenes transkritisches Buch sorgt für Wirbel und in Großbritannien sollen Kliniken nicht mehr von „Muttermilch“, sondern von „Menschenmilch“ sprechen.

ntv: Selenskyj witzelt beißend über russischen Lebenstraum

Die russische Staatsführung ist überzeugt: Nicht nur in der Ukraine, sondern auch in Moldau wird die russischsprachige Bevölkerung unterdrückt und muss gerettet werden. Eine weitere Invasion würde den ukrainischen Präsidenten Selenskyj nicht überraschen. Schließlich sei das Leben in Russland nichts wert.

Rubikon: Lebensfreude ist Widerstand

Die Lebensgeschichte des Buchenwald-Überlebenden und ehemaligen französischen Diplomaten Stéphane Hessel erweckt den Widerständler in uns zum Leben.

Uncut News: „Pandemievertrag“ wird der WHO die Schlüssel zur Weltregierung übergeben, vorgeschlagene Klauseln würden Anreize für die Meldung von Pandemien“ schaffen und Länder bei Nichteinhaltung“ bestrafen

Die ersten öffentlichen Anhörungen zum vorgeschlagenen „Pandemievertrag“ sind abgeschlossen, die nächste Runde soll Mitte Juni beginnen.

Der Spiegel: Uno-Generalsekretär Guterres wird auch nach Kiew reisen

Die Vereinten Nationen haben einen Besuch von Generalsekretär António Guterres in der Ukraine angekündigt. Es steht auch ein Treffen mit Wolodymyr Selenskyj auf dem Programm. Zuvor reist der Uno-Chef nach Moskau.

Reitschuster: Auf dem Weg ins digitale Umerziehungslager?

Erste Sozialkreditsysteme entstehen in Europa.

WELT: Kanzler Scholz wird in offenem Brief aufgefordert, keine Waffen mehr an Ukraine zu liefern

In einem offenen Brief haben Personen des öffentlichen Lebens Bundeskanzler Scholz aufgefordert, Waffenlieferungen an die ukrainische Regierung einzustellen. Aus Sicht der Unterzeichner würden die Lieferungen den Krieg verlängern.

© Corona Transition — 2022

<p><a href=“https://commons.wikimedia.org/wiki/File:George_Soros_-_World_Economic_Forum_Annual_Meeting_Davos_2010_(cropped).jpg#/media/Datei:George_Soros_-_World_Economic_Forum_Annual_Meeting_Davos_2010_(cropped).jpg“><img src=“https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/4/42/George_Soros_-_World_Economic_Forum_Annual_Meeting_Davos_2010_%28cropped%29.jpg/1200px-George_Soros_-_World_Economic_Forum_Annual_Meeting_Davos_2010_%28cropped%29.jpg“ alt=“George Soros – World Economic Forum Annual Meeting Davos 2010 (cropped).jpg“></a><br>Von Copyright by World Economic Forum. swiss-image.ch/Photo by Sebastian Derungs. – originally posted to &lt;a href=“//commons.wikimedia.org/wiki/Flickr“ class=“mw-redirect“ title=“Flickr“&gt;Flickr&lt;/a&gt; as &lt;a rel=“nofollow“ class=“external text“ href=“https://www.flickr.com/photos/15237218@N00/4309799402″&gt;George Soros – World Economic Forum Annual Meeting Davos 2010&lt;/a&gt;, <a href=“https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0″ title=“Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0″>CC BY-SA 2.0</a>, <a href=“https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67254348″>Link</a></p>

Sarah Wagenknecht, Klaus von Dohnanyi, Eifelphilosoph als Stimmen der Vernunft – Merkwürdig, die Staaten, die vertragsbrüchig sind, die trachten den, gegenüber dem sie vertragsbrüchig sind, zu erziehen, zu belehren? Um die Wahrheit herauszufinden sollte man immer beide Seiten sehen! Im Zweifelsfalle für den Angeklagten?!

Bild geschützt, aber für uns frei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir erleben durch unsere Freunde täglich Bombenangriffe und Kriegsopfer. Wir sind persönlich nur mit der Ukraine verbunden, nicht mit Russland. Doch wer seit Jahrzehnten diese Fragen des Kalten Krieges genau kennt, der versteht die Argumente von Klaus von Dohnanyi und Sarah Wagenknecht. Wer nur kurz die Situation kennt, und alles glaubt, was die Pixel der Bildschirme als Wahrheit verkünden, der kann viele Standpunkte einnehmen. Wir haben seit Jahrzehnten das verhindern wollen, was jetzt geschieht. Niemand kann das was Russland in der Ukraine begonnen hat für gut heißen. Es ist schrecklich. Doch kann eine verfehlte Ostpolitik der Partner-oder der Chefs im Westen, genau das erreichen, was jetzt vor sich geht. Es geht bei einer Lösung um das Einbeziehen aller Standpunkte. Wer aber bestimmte Standpunkte des Gegenübers ignoriert, ja sogar verbietet, der wird sich kein umfassendes Bild machen können. Westliche Journalisten trauen sich kaum ins Kriegsgebiet. Doch sollen ja Informationen weitergegeben werden. Was da genau stimmt, das wissen wir vielleicht in 100 Jahren, oder auch nicht.

Interessante Beispiele sind z.B

  • der schwarze Block beim G20 Treffen in Heilgendamm, wo Polizisten vermummt beim schwarzen Block mitmarschierten. Allerdings wurden gerade die Ausschreitungen dort als Grund genommen, die Bürgerrechte in Form von Gesichtserkennung erheblich zu beschneiden.
  • Es war Ernst Albrecht, der Vater Ursulas van der Leyen, der gut über den vom Staat durchgeführten Sprengstoffanschlag auf ein Gefängnis, wo linke Terroristen inhaftiert waren informiert worden war, der dann den linken RAF Terroristen in die Schuhe geschoben wurde. Ein Schelm, der Böses beim Aufenthalt der Kommissionspräsidentin, die sehr knapp gewählt wurde, im befreundeten Staat der Chefs und Bündnispartner über dem Ozean, vermutet.
  • Es war Dietrich Genscher, und der amerikanische Außenminister, ich denke es war James Baker, die  Gorbatschow versprachen, dass das westliche Bündnis keinen Zoll weiter in den Osten verbreitert werden würde. Sobald aber Putin dies jetzt wieder einforderte, wurde nicht einmal eine Verhandlungslösung vom weißen Haus in Erwägung gezogen und D-liefert Waffen.

Allerdings habe ich Ihnen in einem kürzliche Beitrag, den doch sehr konkreten Friedensplan von Noam Chomsky verschwiegen, der meinte, dass man im Westen akzeptieren müsste, dass die Krim auf Wunsch der dortigen Bürger, russisch bleiben sollte und im Osten eine faire Volksabstimmung den Verbleib der Ostgebiete regeln sollte. Sowohl Selenski schlug eine Neutralität vor, als auch die ursprüngliche Verfassung der Ukraine beinhaltete eine Blockfreiheit, so Sarah Wagenknecht. Diese Informationen sind auch mir zugänglich.

 

Wer Frieden denkt kann Frieden schaffen, wer Krieg denkt, der schafft Krieg! Da der Beitrag unseres Eifelphilosophen etwas untergegangen ist, durch einen technischen Automatismus, so möchte ich Ihnen gerne die genauen Recherchen unseres Freundes nahebringen:

https://www.spiegel.de/ausland/nato-osterweiterung-aktenfund-stuetzt-russische-version-a-1613d467-bd72-4f02-8e16-2cd6d3285295
https://www.faz.net/aktuell/politik/ost-erweiterung-der-nato-was-versprach-genscher-12902411.html
https://www.anti-spiegel.ru/?s=Butscha
https://www.anti-spiegel.ru/?s=Mariupol

Russlands Kriegsverbrechen!!! 142 tote Kinder!!! … waren aber die USA. Mit einer einzigen Bombe. Tagesgedanken.

Mut zum Untergang

Van der Leyen: Bild geschützt doch für uns frei

Wenn es auch in D und Europa immer mehr zu einer Rezession kommt, so meint man doch, dass es die Moralität gebietet, die Ukraine mit immer neuen Waffen in einen langen Krieg verwickelt werden soll. Da es sich um einen Krieg in Europa handelt, so sehen die Verbündeten im Westen auch bei einer Patt Stellung keinen Sinn in Verhandlungen. Denn gerade die Waffenlieferungen könnten es der Ukraine ermöglichen an einen Sieg gegen Russland zu denken. Anfang April waren es 5 Millionen Ukrainer, die aus dem Land geflohen sind. Aktuelle Zahlen sind schwer zu finden. Auch im Westen der Ukraine gibt es immer wieder Bombenalarm. Die Wirtschaft der Ukraine erlebt einen beispiellosen Einbruch, Wegen des russischen Angriffskriegs wird sich die Wirtschaftsleistung der Ukraine in diesem Jahr fast halbieren, sagt die Weltbank voraus. Sie spricht von verheerenden Folgen und hochschnellender Armut. In Ost und Mitteleuropa schrumpft die Wirtschaft wie erwähnt erheblich. Doch wichtiger ist, dass die strategischen Ziele erreicht werden, wir wollen der Ukraine helfen, durch rasche Waffenlieferungen, eine Verhandlungslösung fehlt auch im statement Bidens von gestern.

Frau Merkel hat Van der Leyen und damit Europa dorthin gebracht wo es jetzt ist. Die Wahl von ihr war ganz knapp.

Bild geschützt doch für uns frei

Die heilige Angela und der heilige Benedikt!

Auch der durch schwer angeschlagene, inhaltsleere und zurückgetretene Kanzler Kurz ist über den Ozean ausgereist.

Tod, Grim Reaper, Schädel, Tot, Untote, Sense, Grusel

Bild: pixabay.com/cco

Unsere Hilfe an die Ukraine ist in Form eines langen Krieges oben im Bild zu sehen

Die Konsequenz dieser Logik sind wir der Ukraine und den Übersee-Bündnispartnern schuldig: Atomkrieg? Wirtschaftscrash? Untergang!

Schiffswrack, Ozean, Gewitter, Meer, Küste, Nacht

Bild: pixabay.com/de/photos/schiffswrack-ozean-gewitter-meer-6609824/

Auch die LEMMINGE HABEN DEN MUT ZUR SELBSTVERNICHTUNG? ODER?

Virus, Lemminge, Cliff, Laufen, Panik, Covid-19

Bild://pixabay.com/de/illustrations/virus-lemminge-cliff-laufen-panik-5775660/

Mut zur Selbstvernichtung!!

Tag des Sieges über die Diktatur? Wo?

Freiheitsstatue, Symbol, Politische, Demokratie, Glück

Bild: pixabay.com/cco

Assange, Protest, Widerstehen, Widerstand, Empörung

Bild: Protest gegen die Inhaftierung Julian Assange pixabay.com/de/cco

 

<p><a href=“https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Julian_Assange_August_2014.jpg#/media/Datei:Julian_Assange_August_2014.jpg“><img src=“https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/b/bf/Julian_Assange_August_2014.jpg“ alt=“Julian Assange August 2014.jpg“></a><br>Von David G Silvers. – &lt;a rel=“nofollow“ class=“external free“ href=“https://www.flickr.com/photos/dgcomsoc/14770416197/“&gt;https://www.flickr.com/photos/dgcomsoc/14770416197/&lt;/a&gt;, <a href=“https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0″ title=“Creative Commons Attribution-Share Alike 2.0„>CC BY-SA 2.0</a>, <a href=“https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=34813282“>Link</a></p>

JULIAN ASSANGE, DERJENIGE, DER UNSERE FREIHEITSRECHTE VERTEIDIGTE UND DIE MENSCHENRECHTSVERBRECHEN DES LANDES DOKUMENTIERTE, WO DIE FREIHEITSSTATUE STEHT, STEHT KNAPP VOR DER AUSLIEFERUNG IN DAS LAND, DESSEN MENSCHENRECHTSVERBRECHEN ER AUFDECKTE

Von https://www.youtube.com/user/TheWikiLeaksChannel – Derived from: File:Edward Snowden speaks about government transparency at Sam Adams award presentation in Moscow.webm @20s, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=28971285 Er hat alles für unsere Freiheit für einen Sieg über die Diktatur geopfert!

Er, Herr Schwab weiß was gut für uns ist, das Bild ist für mich frei verfügbar ist aber geschützt. Wir kennen alle den Great reset

Sie weiß auch, was sie der transatlantischen Freundschaft schuldig ist, auch das Bild von Dr.Van der Leyen ist geschützt aber für uns frei.

Er weiß auch, was er der transatlantischen Freundschaft schuldig ist. Nur vergisst er, von wem er gewählt worden ist. Frieden wird von der Seite des weißen Hauses abgelehnt, so wie Noam Chomsky es in recherchiert hat. Lieber die Ukraine in den Abgrund führen, die Wirtschaft völlig zu Erliegen kommen lassen und Millionen fliehen lassen, bevor man verhandelt? Wer sagt denn, dass der Westen das Geld hat, eine zerstörte Ukraine bei einem vorhersehbaren Wirtschaftscrash zu finanzieren? Ein Frieden wäre sehr einfach, nämlich Neutralität bei Schutz der Grenzen der Ukraine durch internationale Truppen, deren Staaten kaum mit dem Rüstungsgeschäft zu tun haben, oder wollen wir den Bock zum Gärtner machen, indem wir Staaten mit einer Grenzsicherung betrauen, die hervorragend am Krieg verdienen? Es gibt immer eine Lösung, über die wir ganz einfach nachdenken könn(t)en! ? Bevor bei uns die Wirtschaft kollabiert, die Preise steigen, die Produktion still steht, die Energie gestoppt wird. Bitte nehmen Sie es mir nicht übel, dass ich hier die andere Seite der Welt, wo der Tag des Sieges nicht gefeiert wird, aufs Korn nehme.

https://swprs.org/ukraine-war-a-geostrategic-assessment/

Ukraine War: A Geostrategic Assessment

Hier nochmals der wegen des Fehlens eines Impressums abgekupferte Beitrag, leider ohne Bilder. Die Einschätzung des Angriffes auf den Sender von Gleiwitz ist mir neu. Mir fehlt der Einschub Hitler Deutschland, wobei Hitler genauso wenig Deutscher war, wie Stalin ein Russe.

Weiterlesen

Die Hoffnung stirb zuletzt: Vielleicht kommt es jetzt zum Vorantreiben von Friedensschritten ganz im Sinne der Ukrainischen, der russischen und der europäischen Bevölkerung.

Ich denke Noam Chomsky hat recht, den Angriff auf die Ukraine als Verbrechen zu bezeichnen, doch sind diese genauso wie die anderen Angriffe auf fremde Staaten, völkerrechtswidrig, Stichwort Irak, Syrien, Afghanistan etc zu bewerten-

Denken wir Frieden, was bedeutet, alle Seiten zu sehen und zu hören. Frieden kann nicht entstehen, indem man die andere Seite auch im Internet zum Verstummen bringt, Stichwort RT Sputnik etc. Frieden bedeutet: Zunächst Auffassung, dann Aufmerksamkeit, dann gedankliche inhaltliche Orientierung, dann erst folgt das Wort und nicht umgekehrt. Im Moment der gedanklichen Orientierung entsteht ein Augenblick der Stille. In dieser Stille kann Freiheit entstehen! Heinz Grill hat diese Sichtweise sehr klar formuliert.

 

 

 

Noam Chomsky, die Friedenstaube

Taube, Frieden, Fliegend, Ölzweig, Symbol, Flügel

Bild://pixabay.com/cco

Von Σ, retouched by Wugapodes – File:Noam_Chomsky_portrait_2017.jpg, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=85616571

NOAM CHOMSKY DIE ELTERN AUS DER UKRAINE, INTERVIEW IN DER SCHWEIZER WELTWOCHE, sehr ähnlich, wie in Pressenza.

Noam Chomsky ist Sohn jüdischer Einwanderer aus der Ukraine in die USA.

Hier ist der Beitrag ähnlich wie in der Weltwoche.ch in freie Welt. Hier ist der Beitrag in der Weltwoche. Dafür müssen Sie sich aber anmelden, was auch nicht meine Sache wäre. Allerdings gab es den Beitrag in einer gedruckten Zeitung, wo man ihn lesen konnte. Im Prinzip verurteilt er den Angriff Russlands auf die Ukraine mehrmals. Er vergleicht ihn mit ähnlichen Verletzungen des Völkerrechtes, so wie in Afghanistan, Irak,  Lybien etc. (Die aber meiner Erinnerung nach vom Mainstream als nötig, kaum kritisiert wurden. Ein Kriegsverbrechertribunal wurde nicht angedacht. Ja sogar derjenige, der diese Menschenrechtsverbrechen veröffentlichte ist in Großbritannien inhaftiert und wird möglicher Weise an die westliche Supermacht ausgeliefert./Einschub des Verfassers.)

Chomsky beschreibt aber sehr genau die Geschichte des Konfliktes. Er beschreibt die  gebrochenen Versprechen James Baker an Gorbatschow, das Bündnis keinen Zoll weiter in den Osten auszudehnen. Er macht den Vergleich einer militärischen Aufrüstung Mexikos durch China, was das für Konsequenzen hätte. Er berichtet von der Aufnahmebereitschaft der westl Supermacht für eine Aufnahme im westl. militärischen Bündnis. ER VERWENDET IM TITEL DIE WORTE: DIE … SIND DER GRÖßTE SCHURKENSTAAT DER WELT. Gemeint ist das Land, das Massenvernichtungswaffen im Irak vermutete und schon zum Zeitpunkt dieser Behauptung wusste, das das nicht stimmte. Wie Sie sehen, versuche ich den Algorytmen der Suchmaschinen, so gut als möglich aus dem Wege zu gehen. Wir haben aus anderen sehr ungerechten Gründen, Monate der massiven Beschuldigungen von sehr engen Verwandten wahrscheinlich hinter uns. Er ist weniger gegen eine gut überlegte Bewaffnung der Ukraine durch den Westen, meint aber dass der Konflikt, so wie es auch der langjährige US Botschafter im Corps der Berater meint, durchaus vermeidbar gewesen wäre. Eine Verhandlungslösung wäre von Anfang an möglich gewesen, wird aber von der Seite des weißen Hauses abgelehnt.

!!! Chomsky erinnert an ein offizielles Dokument vom 1. September 2021, bei dem es sich um ein formelles gemeinsames Statement der USA und der Ukraine handelt. Hier wird ausdrücklich formuliert, dass die Ukraine »frei« sein solle, der NATO beizutreten! Daher rührt die massive Überbetonung der USA auf die »Souveränität« der Ukraine. Dieses Dokument wurde von den Mainstream-Medien in den USA weitgehend verschwiegen. In diesem Dokument ist ausdrücklich von der Erweiterung einer US-amerikanisch-ukrainischen strategischen und militärischen Kooperation, von amerikanischen Waffenlieferungen und von Ausbildern die Rede, um die militärische Bereitschaft der Ukraine als strategischen Partner der NATO zu stärken !!!

Der Beitrag in der freien Welt, siehe oben gibt stark gekürzt den Inhalt des Interviews weiter.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Haltung dieses weisen erfahrenen Mannes ist recht unterschiedlich zur Wirkungsweise anderer alter Herren:

Der (h)eilige Spekulant … wird oft verkannt

Wenn wir uns ansehen, wie der Nationalismus in der Ukraine, aber auch in Ex Jugsolavien vom Westen gefördert wurde, so fragt man sich, warum gerade dieser, meiner Meinung nach überholte Nationalismus gerade in anderen Staaten z.B. in Österreich und Deutschland, aber auch in vielen anderen Staaten so bekämpft wird.

Eine Quelle von Informationen abseits des Mainstream ist eine Seite ohne Impressum: https://swprs.org/

Was beim Beitrag des großartigen betagten Noam Chomsky fehlt sind Ideen, wie man konkret, seine Idee der Verhandlungen und auch den möglichen Inhalt von Verhandlungen strukturieren könnte.

Bisher habe ich noch keine bessere Idee im Gespräch mit interessierten Freund-innen gefunden, als die Neutralität der Ukraine, die auch von Jeffrey Sachs, dem wirtschaftlichen Umstrukturierer der Sowjetunion befürwortet wird, gemeinsam mit einer Sicherung der Grenzen der Ukraine durch Staaten, die am Krieg nichts verdienen durchzuführen. Eine Militarisierung von neutralen Staaten, Schweden und Finnland wird sicher deutlich kostspieliger, als eine konstruktive Sicherung der Grenzen unter UNO Mandat. Vielleicht fallen uns noch andere Staaten ein, wie Indien, Türkei und Frankreich, um rasch zu einem Frieden zu kommen! Wer der Ukraine helfen will, der könnte sich für eine Friedenslösung, wobei gerade den vielen Flüchtlingen die Gefahr und die Konsequenzen eines Atomkrieges offensichtlich noch viel bewusster gemacht werden könnten, einsetzen!!

Was braucht die Ukraine? Frieden oder Waffen? Ausgerechnet die Staaten, die vom Friedenswillen Gorbatschows profitiert hatten, es sind das die ehemaligen Warschauer Pakt Staaten, und die Staaten, die das Versprechen James Baker und Genschers an Gorbatschow gebrochen haben, die schicken jetzt Waffen in die Ukraine? Öl ins Feuer gießen? Oder Löschen, so lange man noch Löschen kann ??? 2 Videos von Daniele Ganser!

Landschaft, Haus, Baum, Vulkan, Lava, Feuer, Wolken

Bild:pixabay.com/Vulkanausbruch

Krieg, Hubschrauber, Militär, Verteidigung, Heer

Bild:pixabay.com/de/photos/krieg-hubschrauber-miliär/cco

Sie hören jeden Tag von Putin, der russischen Aggression, Sie sehen das Bild, vielleicht etwas durch die bei jedem Krieg entstehende Verzerrung der Wahrheit, wobei es doch sehr merkwürdig ist, dass die Seiten Russlands im Westen nicht gesehen werden sollen. Noch etwas sehr merkwürdiges: Sie sehen Bilder aus Pixel mit Technologien, die jederzeit gefälscht werden könnten. Sie sehen Bilder von Schauplätzen, wo kein Journalist hin kann? Wo Bilder aber gebraucht werden, um die Medien voll zu machen? Woher stammen diese Bilder, wenn man die zweite Seite ausklammert und dann Filmabschnitte von Star Wars, Bilder aus Belgrad und vieles andere mehr herhalten müssen?? Sie sehen Filme die bei Deep fakes jederzeit gefälscht werden könnten?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist der Unterschied von einem Vulkanausbruch zu einer gezielten Sprengung oder zu einem gezielt durch Provokationen  zum Ausbruch gebrachten Konflikt, der jederzeit lösbar gewesen wäre?

Ein Vulkanausbruch ist vom Menschen unabhängig, ein gezielt provozierter Konflikt ist durch die Menschen entstanden.

Wenn man über 25 Jahre gezielt Verträge bricht, so kann das einmal ein Grund für einen Konflikt sein? Sollte das ein Grund sein zu deeskalieren, oder auf Kosten der Ukrainischen Bevölkerung, der Wirtschaft der Ukraine, weiter zu eskalieren? Millionen auf der Flucht? Städte zerstört? Menschen getötet? Gießt man da Öl ins Feuer, oder löscht man???

Es gibt Präsidenten, wie SELENSKI, die reden vom Zähmen der Finanz und sind selbst Teil dieser Finanz?

Die Schweizer Weltwoche: Vom Kleptokraten zum Helden?

The Guardian:

Revealed: ‘anti-oligarch’ Ukrainian president’s offshore connections

Bundeszentrale für politische Bildung: Dokumentation: Offshore-Geschäfte: Selenskyj und Kolomojskyj in den Pandora-Papers

Der Tagesspiegel zum Wahlerfolg von Selenski: Der Komiker Wolodymyr Selenski – das Phänomen „Se“

 

Der Panama Papers Poroschenko wurde vom Panama Papers Selenski abgelöst, mit dem Wahlversprechen die Korruption in der Ukraine trocken zu legen? Alle Präsidenten der Ukraine hatten bisher das Wohl ihrer Brieftasche und nicht das Wohl des Staates im Zentrum, das gilt auch besonders für Janukowitsch, dessen Sohn, durch die Hilfe des damaligen Präsidenten sein Vermögen um den Faktor von 3000 vergrößerte!!

Februar 2021 kämpfte die Waffenlobby in der transatlantischen Supermacht ums Überleben. ÜBER JAHRZEHNTE HATTE DIE WAFFENLOBBY DIE POLITIK FEST IM GRIFF Es ging um Trump oder Biden. So die NZZ. JETZT KÄMPFT SIE NICHT MEHR UMS ÜBERLEBEN. UMS ÜBERLEBEN KÄMPFEN DIE ARMEN MENSCHEN DER UKRAINE. Sie haben einen Präsidenten, der die geostrategischen Interessen dieser Lobby sehr gut vertreten kann. Aber nicht die wirklichen Interessen der, leider durch Manipulation und Hetze, zwischen Angst und Hass schwankenden Menschen der Ukraine! Wer Krieg denkt, der erzeugt Krieg! Wer Frieden denkt, der erzeugt Frieden!!

Wir dürfen und können Frieden denken!! Wer beide Seiten sieht, der könnte vermitteln. Wer nur eine Seite sieht, der beteiligt sich am Krieg, vor allem wenn er Waffen schickt! Und Waffen töten oft unschuldige Menschen und die dadurch ausgelösten Waffenaktionen der anderen Seite, die töten wieder Menschen!! Und wenn das so weiter geht, so explodiert der Konflikt!

Ein Krieg mit Atomwaffen, der könnte noch immer zum Ende der Menschheit auf diesem Planeten führen? Was wollen wir? Wir können uns einsetzen: https://www.emma.de/artikel/offener-brief-bundeskanzler-scholz-339463 zumindest mit einer Unterschrift. Wir könnten aber noch viel mehr tun! Politiker kontaktieren, in Blogs schreiben, Kontakte mit Ukraine und Russland auffrischen der menschlichen Aktivität und unseren Möglichkeiten sind auch jetzt kaum Grenzen gesetzt!! Vor allem sollten wir nicht vergessen, dass aus jedem Gedanken eine Idee ja ein Ideal eine neue Wirklichkeit, so wie es Heinz Grill immer wieder, erklärt werden kann!

 

 

Sarajewo, Sender Gleiwitz, Pearl harbour, Massenvernichtungswaffen im Irak, Butscha, vielleicht ein manipulierter Anschlag auf ein AKW in der Ukraine? Wie wäre es mit verbindenden Werten? Ernst Wolff und Daniele Ganser in relativ aktuellen Videos

Vertragsabschluss, Handschlag, Handshake, Handel

Bild:pixabay.com/CCO

Gemeinsame Werte, wie oben im Bild verbinden? Das war auch schon unter Poroschenko der auch Panama Papers hatte, der Fall. Es geht dabei, wie bekannt, um Geldwäsche im großen Stil. Eigentlich merkwürdig, dass nur russische Oligarchen im Visier sind? Ukrainische, oder westliche Oligarchen stehen wohl unter Naturschutz, auch wenn man ihnen ganz ähnliches nachweisen kann, wie den russischen Oligarchen?Es geht dabei um den Gedanken der Gerechtigkeit. Ich selbst bin denen nichts neidisch, denn so wie jemand unter seinem zu hohen Gewicht leiden kann, so gibt es auch viel zu viele Menschen die Hunger haben. Ein Ausgleich auch in der Wirtschaft täte vielen auch den Reichen und Superreichen sehr gut.

Wir haben uns alle hier, sowohl Parkwächter,Regenbogenbieger, als auch ich viele Gedanken über die Stabilität Europas gemacht. Vor allem der Beitrag unseres Eifelphilosophen über das Thema Weltkrieg, wurde sehr viel gelesen. Ein Gespräch meiner Frau auf Englisch und Ukrainisch mit einer aus Kiew geflüchteten jüngeren Frau: „Selenski wäre gut, doch Butscha, da habe sie direkte Freunde, das wäre anders, als es der Mainstream berichtet!“ Es ist durchaus möglich sich auch von anderen Seiten, Gedanken über die Sachverhalte von Butscha zu machen.

Ballsaal-Tanz-Silhouette, Ballsaal, Paar, Tauchen

Bild: pixabay.com/cco

Van der Leyen und Selenski tanzen gemeinsam auf der Titanic?

Die Wahl Ursula Van der Leyens war eine Zitterpartie. Eine Ärztin schickt in einem Krieg Waffen, in einem Konflikt, der nicht nur einen Weltkrieg mit Atomwaffen, das heißt möglicher Weise das Ende der Menschheit bedeuten kann? Ein möglicher Atom- Krieg, wo wir Ärzte nicht mehr helfen können?

Jetzt wird sie gemeinsam mit einem Clown, namens Selenski, der sich um die Bevölkerung, wo Millionen flüchten und die Wirtschaft der Ukraine am Ende ist, zur Zitter-Party auf der Titanic, auf dem Schiff auf dem Kontinent Europas!

Die Wirtschaft in Europa ist stark angeschlagen, ein Crash wird schon über einige Zeit prognostiziert, trotzdem sichert Van der Leyen Milliarden für die Ukraine zu? Ich habe gar nichts dagegen der Ukraine wirklich zu helfen, doch ist das alles sehr surreal? Wer weiß wie lange die weit überzogenen Börsen, eine Ausklammerung der Realindustrie in China und den Wegfall der Rohstoffe Russlands aushalten. Die Börsen bewegen sich auf einer Höhe von einem 30 fachen der Werte der Realindustrie. Chinesischer Inselstreit, Taiwan-Weltkrieg? Wohin steuert Van der Leyen das Schiff Europa?

Wie wäre es wenn man wieder aufwacht und sich seiner Verantwortungen, ja seiner gebrochenen Verträge mit Russland bewusst wird, dass das westliche  Militärbündnis keinen Zoll weiter nach Osten rücken sollte? Wenn mein Sitznachbar und andere mich z.B. mit einer Zirkelspitze, auf Geheiß eines Kollegen, der in sicherem Abstand zum Geschehen ist, ständig stechen, und der Lehrer sieht es nicht, wer würde da nicht auch einmal aggressiv werden? Die westliche Supermacht schon lange, doch da würden wir bestenfalls klatschen??

Frieden wäre, wenn wir wollten sehr rasch möglich. Doch müssten wir dann die transatlantischen Pläne von Bollwerk Ukraine in eine langsam wieder zu entwickelnde Brücke zu Russland umwandeln.

Ich billige keinesfalls einen Krieg und die Methoden eines Krieges, doch wer Frieden will, der muss beide Seiten sehen!

Die Lösung wäre so einfach: Neutralität der Ukraine und Staaten, wie Indien, Türkei, Frankreich, es fallen uns sicher noch viele ein, überwachen die Grenzen der Ukraine und Ukraine wird vom Westen und vom Osten unabhängig. Bis jetzt wurden die Interessen der Oligarchen bedacht, doch kaum die Interessen der Ukraine, einer stabilen Verbindung, oder einer Sicherheitszone zwischen westlichem Bündnis und Russland angedacht? Sowohl für die Menschen wo es Millionen gegenseitiger Verwandter zwischen Russland und Ukraine gibt, sondern auch wirtschaftlich wäre ein Neudenken der Sicherheitsarchitektur Europas höchst an der Zeit. Nur durch einen Gedanken und Ideen kann hier auf der Erde etwas Neues etwas anderes entstehen!

 

Schiffe versenken, oder Bücken bauen?

Die gemeinsamen Werte verbinden

Das Auge! – Ein neues Sehen dieser Welt!

Das Auge! – Ein neues Sehen dieser Welt!

Schokolade als Planungsgrundlage der Weltpolitik

STATIONIERUNG NEUER ATOMRAKETEN IN DEUTSCHLAND – ODER WARUM…

Revolutionen mit dramatischem Ergebnis? – Schaupatz Flüchtlingsdrama in Europa und Nordafrika

Wanted: Steuermänner!

Der Dritte Weltkrieg: Ursachen, Planung, Vorbereitung und der Erstschlag der Nato

Warum mir Wilhelm Busch lieber ist, als Ronald Reagan oder Selenski

Vögel, Schwäne, Fliegen, Landschaft, Natur, Gewässer

Bild:pixabay.com/CCO Frieden und Partnerschaft im Bild dieser beiden Schwäne

File:Max und Moritz (Busch) 046.png

 

Bild: https://commons.wikimedia.org

File:Max und Moritz (Busch) 047.png

Bild:https://commons.wikimedia.org

Apokalypse, Endzeit, Krieg, Zerstörung, Brennen, Feuer

Bild: pixabay.com/de/photos/apokalypse-endzeit-krieg-zerstörung

Krieger, Atomkrieg, Zerstörung, Krieg, Apokalypse

Bild: pixabay.com/de/photos/krieger-atomkrieg-Autonome Waffen übernehmen die Welt?

Eigentlich könnten wir in Europa recht friedlich leben, wenn es nicht immer Geostrategische Interessen, auch von der Ferne geben würde. Sehr interessant schreibt der Reformer Jeffrey Sachs, der die Wirtschaftsreformen in Osteuropa, Russland und Ukraine neben anderen westlichen Experten geleitet hat in der österreichischen Zeitung der Standard. Er meint, man sollte die Souveränität der Ukraine durch eine Neutralität schützen. Die Ukraine könnte, wie Österreich, Finnland oder Schweden, zwar EU-, nicht jedoch Nato-Mitglied werden.

Der von den westlichen Verbündeten jetzt zum Helden auserkorene Selenski, ist so wie Ronald Reagan vor 40 Jahren ein Schauspieler. Ronald Reagan, der einen begrenzten Atomschlag in Europa für möglich hielt, war ein Western Held. Selenski spielte in vielen Rollen, er war auch Komiker. Da es doch klar ist, was Russland möchte, so sollte man doch einmal die Frage stellen dürfen, ist das, wofür er steht, der Wille des Ukrainischen Volkes? Wollen die flüchten, zerstörte Städte haben, kämpfen bis zum letzten Mann, oder wollen die Ukrainer Selbstständigkeit aber einen kontrollierten Frieden, bis zur völligen Unabhängigkeit? Warum ist mir Wilhelm Busch lieber als diese beiden? Weil der Karikatur-Autor damals genau die Probleme der Welt analysiert hat, an Stelle neue zu schaffen.

Die Nähe zum Atomkrieg ist und war bei beiden unbeschreiblich nahe, sowohl bei Ronald Reagan, als auch bei Selenski. Auch die Nähe zu einem Wirtschaftscrash ist sehr nahe. Viele reale Güter sind in Asien, Rohstoffe und die Produktion. Die Börsen, die mit der realen Produktion spekulieren, wohl ein vielfaches höher, als der Realwert, stehen im Westen. Die deutsche Autoproduktion steht still.

Ist Russland wirklich schuld daran?

In einem Beitrag für die Zeitung Profil erklärt Jeffrey Sachs, einer der Harvard Wirtschaftsreformer, die die wirtschaftliche Schocktherapie ohne entsprechende rechtliche Basis organisiert haben, bekannt als Schocktherapie Gaidars nach einem russischen Wirtschaftsminister dieses Namens: profil: Wo funktionierten sie nicht so gut? Sachs: In Russland hatten die geopolitischen Interessen der USA zerstörerische Folgen. Amerika und die ganze westliche Welt sind nicht konstruktiv mit Russland verfahren. Heute, 25 Jahre später, zahlen wir den Preis dafür. Da der Beitrag von 2017 stammt, so sind es jetzt 30 Jahre später. Wissen wir alle noch, was diese in den westlichen Zeitungen als erfolgreiche und nötige Wirtschaftsreformen hochgejubelten Reformen waren: Not, Zusammenbruch der medizinischen Versorgung, alle Staatsbetriebe wurden, ich weiß es nur von der Ukraine, viele Monate erst später ausbezahlt, die Menschen verloren alles, durch westliche Derivate. Die Not, Hunger, Tot und Verzweiflung waren durch diese Schocktherapie, allgegenwärtig.

Jeffrey Sachs weiter:

profil: Im Russland der 1990er-Jahre kaperte eine Gruppe von Oligarchen den Staat. Vielleicht geschah das auch deshalb, weil das Land noch nicht reif für den radikalen Marktwirtschaftsschock war, wie Sie ihn empfahlen. Was können die USA dafür? Sachs: Damals gab es eine schlimme Finanzkrise in Russland. Sie hat die Gesellschaft destabilisiert und die Revolution von 1991 mitausgelöst. In solchen Fällen müsste das Ausland eigentlich helfen, Reformen durchzuführen und Stabilität zu schaffen. Genau das habe ich auch empfohlen, vor allem massive finanzielle Unterstützung. Aber es ist nicht geschehen.

profil: Weil der Westen Russland immer noch als alten Feind betrachtete? Sachs: Ja, meine Vorschläge von 1992 sahen etwa einen Schuldenerlass und einen Stabilisierungsfonds für den Rubel vor. Die westlichen Staatschefs aber lehnten das ab. Kurz zuvor, im Fall von Polen, waren sie mit gleichlautenden Ideen noch einverstanden gewesen. Was Russland betrifft, war die Sichtweise im Westen damals sehr zynisch. In der US-Regierung meinte man, die Korruption sei gut, solange sie unserer Seite diente – also dem damaligen Präsidenten Boris Jelzin half, an der Macht zu bleiben. Diese Haltung schwächte die Reformkräfte innerhalb Russlands. Der Fall Russlands in den frühen Neunzigern ist wie der im heutigen Griechenland. Auch dort verweigert man einem Land die Hilfe, die es bräuchte.

Es war Putin, der in  Russland wieder Ordnung machte, doch machte ihm der Stopp des Flohmarktes der russischen Bodenschätze im Westen keine Freunde. Die Zeit Jezins, als Russland am Boden lag, wurde von der Westpresse als große Erfolge gefeiert? Das was wir in der Ukraine sahen, waren Not und Elend, recht ähnlich den Verhältnissen, die in Europa aus den 30er Jahren beschrieben wurden.

Sogar die

kritisierte diese zu diesen tragischen Verhältnissen vom entfernten Westen missbrauchte Schocktherapie

Die weitere Zeit mit gebrochenen Versprechen, wo die dokumentierte Abmachung von 1990 mit Michael Gorbatschow, dass das Bündnis nicht einen Zoll weiter nach Osten rückt kennen Sie.

Die Informationen, die diese dunkle Zeit Russlands bis zur Rubelkrise beschreiben, sind vielfältig. Eine Militärübung nach der anderen, Kirchen wurden politisch, (wie immer) instrumentalisiert, die orthodoxe Nationalkirche wurde in der Ukraine mit Verlust vieler Gläubigen weg von Moskau gegründet. Die Liste die zu dieser Explosion geführt hat ist sehr lange.

Ich könnte vieles von der ukrainischen Seite auch berichten: Tägliche Bombardierungen, Frauen müssen mit ihren Kindern in die Luftschutzbunker, viele Kinder verlieren ihre Väter, Mütter ihre Männer. Sie kennen die schrecklichen Bilder, wobei wir im Krieg nie wissen was wahr ist und was nicht.

Die seit Jahrzehnten vergessene  Ukraine, wo Millionen Menschen in Europa arbeiten müssen, rückt durch die unendliche Not jetzt erst wirklich ins Zentrum rückt? Wir können die Sprache ein wenig, Mitteleuropa ist sicherer, wir können und dürfen den Menschen helfen.

Doch die richtige Hilfe wären Ideen, zur Lösung der Krise:

  • Wie wäre es im Mainstream Frieden zu propagieren?
  • Wie wäre es, die zweite Seite zu hören?
  • Wie wäre es mit einer auch von Jeffrey Sachs, dem Harvard Ökonomen angedachten Neutralität der Ukraine?
  • Wären Friedenstruppen zur vorläufigen Sicherung der ukrainischen Grenzen aus Staaten, die nicht am Krieg verdienen?
  • Diese könnten sein Indien, Türkei, Ungarn, vielleicht Frankreich? Vielleicht fallen uns noch einige ein?
  • Die Ukraine braucht eine Garantie ihrer Unabhängigkeit, da das Budapester Memorandum 1994, das auch von Russland unterzeichnet worden ist, die Grenzen der Ukraine eigentlich als unantastbar garantiert hatte
  • Die Ukraine sollte selbstbewusst mit einer sauberen Gerichtsbarkeit im Zentrum, alle Sprachen und Nationalitäten ähnlich behandeln, wie die Schweiz, so dass das Vertrauen in den Staat wächst, damit sind verbunden, nicht vom Ausland beeinflusste Wahlen!
  • Russland braucht eine Garantie dafür, dass die Michael Gorbatschow gegebenen Versprechen, eines Nicht weiter Vorrückens des westlichen Bündnisses wirklich festgeschrieben wird
  • Es braucht eine neue Begrenzung der Atomwaffen, der Autonomen Waffen und der Biologischen Waffen, vor allem in Grenznähe

Wenn wir Frieden schaffen wollen, so dürfen wir den zunächst denken. Wenn wir Krieg denken und so handeln wird Frieden nicht entstehen. Wenn wir tatsächlich Europa als mittlere Friedensmacht entstehen lassen wollen, dann sollten wir diesen Gedanken zunächst denken und einige Schritte dazu realisieren. Vielleicht einen Friedensvertrag für D nach mehr als 70 Jahren, so dass D unabhängig, tatsächlich friedlich im Sinne der Interessen der Welt und Mitteleuropas handeln könnte? Wir können mehr, als wir glauben, vor allem wenn wir es wirklich wollen, doch dafür dürfen wir es zunächst einmal denken!

In diesem Sinne ein friedliches frohes Osterfest!!!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frieden, Freiheit, Unabhängigkeit

Strix Uralensis, Habichtskauz, Raubvogel

Bild:pixabay.com/CCO

Taube, Vogel, Freiheit, Fliegend, Tier, Tierwelt

Bild://pixabay.com/CCO

Noch attackiert der Habicht, die Friedenstaube, siehe Bild oben. Wer ist der Habicht? Strategiespiele und finanzielle Interessen zwischen West und Ost? Wer die Ursache nur auf einer Seite sieht, der irrt sich wohl sehr. Es gibt einen link, den der Eiphelphilosoph im Spiegel entdeckt hat, und auch in der FAZ dass nämlich das B ündnis sich nicht weiter nach Osten ausdehnt.

Es gibt aber auch das Budapester Memorandum, das 1994 besagt, dass nach der Übergabe der Atomwaffen durch die Ukraine an Russland, die Grenzen der Ukraine auch von Russland akzeptiert werden.

Janukowitsch war ein gewählter aber doch mit großen Fehlern behafteter Präsident. Er war wegen Gewalt gegen Frauen in der Westukraine in Haft. Als Präsident nahm er dann einmal die Akten aus dem Gefängnis mit. So die Info von durchaus sehr glaubwürdigen Bürgern der Stadt, wo er in Haft war. Doch war und ist der Rechtsstaat in der Ukraine noch nicht geboren. Bei uns wird er gerade zu Grabe getragen. In England sitzt Julian Assange, der die Menschenrechtsverletzungen der westlichen Macht dokumentiert hat, das ihm vorgeworfene Delikt, ist längst verjährt. Die RA-Kanzlei Mossack die die  Panama Papers am Gewissen hat, wird erst jetzt 5 Jahre später wegen Geldwäsche angeklagt. Diejenigen, die Whistleblower, die die Wahrheit ans Licht bringen, sind ziemlich unter Druck.

Nun wieder zurück zu den Tagesereignissen. Wer böse ist scheint klar, auch wenn eine ganze Reihe von Dingen im Umkreis von Russland vor dem Angriff auf die Ukraine geschehen sind, die sich die westliche Macht nie gefallen lassen würde. Stichwort Kuba, Venezuela, aber auch Noriega aus Panama:

Noriega ließ Putschisten hinrichten, USA fielen ein

Bei der Wahl im Mai 1989 gewann die Opposition. Noriega erkannte den Sieg allerdings nicht an und ließ Demonstrationen brutal niederschlagen. Im Oktober putschte eine Gruppe Soldaten gegen den General und setzte ihn kurzzeitig fest. Allerdings scheiterte der Staatsstreich letztendlich und Noriega ließ die Verschwörer hinrichten.

Im Dezember 1989 landeten US-Truppen im Rahmen der Operation „Just Cause“ in Panama, um Noriega zu stürzen. Bei dem Einsatz kamen offiziellen Schätzungen zufolge rund 3.000 Menschen ums Leben. Die genaue Zahl und die Identität der Opfer ist allerdings unklar, weil viele Leichen in anonymen Massengräbern bestattet wurden.

Im Jahre 2014 nach der Morddrohung an Janukowitsch und seiner Flucht nach Russland gab es „freie Wahlen“, wo im Osten der Ukraine kaum oder nicht gewählt wurde. Man könnte durchaus Bedenken an dieser Wahl, die Moskau auch da hat, verstehen?

Die Krim wurde 1954 vom Generasekretär der KPDSU Chrustschow der Ukraine geschenkt, eine Wahl war dort wohl sicher auch 2014 positiv ausgegangen. Die Führer der Separatisten im Osten haben allerdings russische Dienstabzeichen. Die einen machen nicht wirklich gut vom Westen aus sichtbar Maidan und Umsturz in der Ukraine finanziert, die andere versuchen das gleiche vom Osten aus?

Die weitere Politisierung der orthodoxen Kirche in der Ukraine, wo es zu einer Abwendung einer Orthodoxen Kirche von Moskau kam. Allerdings unterstützt der Patriarch der Moskau treuen Orthodoxen Kirche wieder Putin.

Die Spaltungen und  Zerstörungen vor allem in der Ukraine, nehmen, wie Sie ja täglich sehen zu. Sehr erfreulich, dass die täglich von Bomben bedrohten Flüchtlinge in Europa mit offenen Armen aufgenommen werden!

Was brauchen aber die Menschen in der Ukraine? Waffen, oder Frieden? Einen Kampf bis zum letzten Haus, oder ein sicheres Dach über dem Kopf? Soll der Habicht siegen, oder die Friedenstaube?

Können wir die Friedenstaube stärken?

Wenn zwei Nachbarn Probleme, durch Interventionen, strategische Militärinteressen, auch von ganz weit weg, Stichwort, transatlantisch haben, dann könnte man versuchen beide zu verstehen. Die Ukraine braucht Unabhängigkeit, ein juristisch sauberes rechtsstaatliches Zentrum, das Vertrauen für Ost und West ausstrahlt.

Die Ukraine braucht Unabhängigkeit von allen sowohl von Ost, als auch von Westen! Russland will keinen hochgerüsteten Nachbarn, auch die transatlantisch verbliebene einzige Macht, würde das mit allen Mitteln verhindern?

Wenn wir Frieden und nicht Krieg denken, dann kann Frieden entstehen.

Wir haben jetzt Flüchtlinge aufgenommen, jeder wird das tun, der kann. Für Ukraine, Russland, Europa und China wäre es wichtig Frieden zu denken und friedlich zu handeln.

Momentan siegt der Habicht. Das können wir langsam wieder ändern!

 

Frieden oder Krieg? Warum es immer gut wäre alle Seiten zu hören? Wie wir unser Bewusstsein lehren, über der Technik, und den zerreißenden Gefühlen, die uns zum Krieg führen, zu stehen? Nach vielen wirklich beunruhigenden Entwicklungen, in Videos über Künstliche Intelligenz dokumentiert, ein Video von Heinz Grill!

Das Video von Heinz Grill im Schweizer Gesundheitsfernsehen befindet sich als unterstes der Videos.

WOHER WOLLEN SIE AUF DEN UNTEREN BILDERN WISSEN WAS WAHR IST?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Von der Pandemie der Ungeimpften zur Ukraine – Kommentar

Was sind Deepfakes: Es reichen 21 Sekunden Videomitschnitt, um die Welt zu ändern. Um ein Video eines Menschen als Fake Video entstehen zu lassen. Wie wollen Sie bei den oberen Bildern wissen, wer das Foto gefälscht hat? Wir kennen das Spiel von Bergamo zum Beispiel, wo uns Fotos des Erdbebenunglückes in Friaul, wenn ich mich recht erinnere untergejubelt worden sind. Wenn West und Ost, die gegenseitigen Medien verbieten, woher wollen wir die Wahrheit wissen? Im Krieg gibt es keine Wahrheit.  Doch wir können lernen, wie wir uns der Wahrheit, der eigentlichen Wahrheit nähern können!

Denken wir Frieden! Was hat der Krieg gegen die Ukraine, mit dem Krieg gegen das Virus zu tun? Krieg denken fördert den Krieg? Und willst Du nicht mein Bruder sein, so hau ich Dir den Schädel ein?

Twilight, See, Alpine, Gebirge, Wasseroberfläche, Wald

Bild:pixabay.com/CCO

Ja nach den großartigen Worten des Eifelphilosophen ist es gar nicht so einfach, die Sachlage weiter zu analysieren.  Vor allem wenn wir ständig neue Nachrichten über schreckliche Kriegsereignisse bekommen, die diesmal der große Bruder im Osten verursacht.

Wir haben bis jetzt im Kampf gegen das Virus gelebt. Doch das hat mutiert und ist in Omicron übergegangen. Es gab viele Mittel dieser Krankheit auch in den schwierigen Mutationen, zu begegnen. Eine Pflanze war immer auch ein Thema: Das war der einjährige Beifuss: Genannt Artemisia annua. Eine ganz einfache Pflanze hat sehr gute Studienergebnisse gegen Covid. Sie hat kaum Nebenwirkungen, kostet wenig und ist als Arznei verboten. Auch als Nahrungsergänzungsmittel wird sie oft bekämpft. Die Mechanismen der Wirkung sind einfach: Es fördert durch bestimmte „Seifenstoffe“ dass das Zink in die Zelle hineinkommen kann und weniger stark oder gar nicht von der Entzündung betroffen wird. Auch wirkt diese Pflanze als sogenanntes Antioxidans, das heißt es beseitigt die Schlackenstoffe des Körpers. Das Prinzip habe ich laut Prof.Klinghardt in der Form sehr häufig angewendet, indem ich ca 90mg Zink gemeinsam mit einem Löwenzahnextrakt, der auch Seifenstoffe beinhaltet, die dem Zink helfen in die Zelle zu kommen, sehr häufig angewendet. Vitamin C, zum Beispiel in der wilden Rose oder im Sanddorn in großen Mengen vorhanden, von mir häufig als gepuffertes Vitamin C, dann Co-Enzym Q 10, Bryonia als Homöopathie, aber durchaus sehr häufig Antithrombose Spritzen, immer wieder Cortison Spray, gelegentlich durchaus nicht häufig Paracetamol(Mexalen), Kinderaspirin, bei Unwillen Thrombosespritzen zu verwenden, haben meine Statistik bei Behandlung von Covid Kranken sehr erfreulich gemacht.

Hier sehen Sie wie viel man in kürzester Zeit über die Pflanze Artemisia Annua recherchieren kann. Sie hilft bei Malaria, da wird sie sogar von der WHO empfohlen, eine Forscherin hat diesbezüglich den Nobelpreis bekommen. Damals war das noch etwas. Auch bei Krebs könnte man eine gewisse Hilfe durch diese Pflanze haben.

Artemisia annua – die unterschätzte Heilpflanze

https://www.dw.com/de/artemisia-ein-kraut-gegen-covid-19/a-53936500

https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S2095496421000637?via%3Dihub

https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/34479848/

https://www.frontiersin.org/articles/10.3389/fpls.2022.780257/full

https://ichgcp.net/de/clinical-trials-registry/NCT04530617

Pflanzliches in der Corona-Pandemie: Beifuß gegen Coronavirus-Erkrankung Covid-19

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6263261/

https://www.jbtr.or.kr/archive/view_article?pid=jbtr-21-2-39

Doch die Pflanze ist wie erwähnt als Arznei bei uns verboten. Billige Therapien, die gerade in den ärmsten Regionen, die ein sehr schlechtes Gesundheitssystem haben, wie Afrika, schauen immer wieder zu uns, was wir tun. Wenn wir die Pflanze in ihrer Wirkung als Arznei akzeptieren würden, dann könnte auch vor allem diesen Regionen, wo die Malaria wütet, geholfen werden.

Eine billige Methode wird verworfen. Ist Gesundheit ein Geschäftsschaden? Für die Arzneimittelindustrie schon?!

 

 

JETZT ZUR UKRAINE KRISE:

Menschlich, Michael Gorbatschow, Kommunismus, Udssr

Bild:pixabay.com/

Was wollte Putin, bevor die russischen Truppen in die Ukraine einmarschierten? Er wollte eine neutrale Ukraine. Dass die Ukraine  im Budapester Memorandum 1994 von Russland durch internationale Garantien, schon einen Status der Blockfreiheit hatte, wobei die Ukraine ihre Atomwaffen an Russland übergab, aber die Grenzen der Ukraine auch von Russland garantiert worden waren, dass dürfen die immer selteneren Freunde Russlands nicht übersehen. Auch wenn die Maidans vom Westen finanziert wurden, so gab es in der Ukraine immer wieder den Wechsel zwischen russischen und mehr West orientierten Statthaltern. Janukowitsch, der vom Maidan, von der Straße aus gestürzte Präsident 2014 war eher ein prorussischer wenig fähiger Statthalter Putins.

Es gilt bei einer Forderung nach einer neutralen Ukraine zu bedenken, dass Russland 2014 Krim und über Geheimdienste, wir kennen sogar die Geheimdienstabzeichen und Namen der Revolutionsführer im Osten, die östlichen Gebiete annektiert hat.

Andererseits hat Gorbatschow das Versprechen bei der sanften Revolution durch den Westen bekommen, dass das westliche Bündnis nicht einen Zoll (Quelle, durch Eifelphilosoph recherchiert: spiegel.de) weiter nach Osten vordringt.

Diese beiden sehr verständlichen Interessen könnte man sehr einfach vereinigen. Ich habe über diese Frage seit über 20 Jahren viele Gespräche geführt. Ein Gespräch mit einem Journalisten der Westukraine führte vor einigen Jahren zu folgender Lösung: Ukraine wird neutral. Doch werden die Grenzen vom westlichen Bündnis garantiert. Das wird Russland nicht akzeptieren. Aber eine Lösung gäbe es schon: Europäische Friedenstruppen in der militärisch abgespeckten neutralen Ukraine, die die Grenzen zu Russland schützen. Das wäre wesentlich billiger, als die derzeitigen schrecklichen Kriegshandlungen und Waffenkäufe und Exporte. Gemeinsam mit Sanktionen die Europa sehr zusetzen werden. Doch wenn man den Bock zum Gärtner macht, das heißt, die transatlantischen westlichen Interessen in Form von direkter Beratung und Militärberatern durch Selenski durchzusetzen, das hilft im wesentlichen dem transatlantischen Land, das am meisten an einem Krieg in Europa verdient.

DESHALB WAR DIE IDEE EINER NEUTRALEN UKRAINE TRANSATLANTISCH WIRTSCHAFT-SCHÄDIGEND UND DAHER  INDISKUTABEL

Doch Selenski sollte eigentlich die Interessen seiner gequälten Bürger vertreten und nicht die strategischen und wirtschaftlichen transatlantischen Interessen?

IST ES SO, WIE IN DER MEDIZIN, DASS BILLIGE LÖSUNGEN UNINTERESSANT SIND?

Russland fliegt aus SWIFT: Die Zerstörung Europas?

Auch die Methoden, die wir alle kennen waren sofort präsent. Es gibt nur einen Schuldigen und es gibt nur eine Lösung? Und das wird unendlich oft wiederholt?

Der brutale Krieg in Europa reißt riesige Löcher ins Sozialbudget. Eine Erhöhung des Sozialbudgets war bisher undenkbar. Allerdings 100 Milliarden Geld für neue Rüstung, an Stelle an sicher machbaren Frieden zu denken, da ist das Geld sofort da. Ja Scholz war in Moskau zu hoffnungsvollen Verhandlungen, doch dann kam der Krieg. Waffenlieferungen aus D und viele Freiwillige aus ganz Europa, aus dem Baltikum auch die Tschechei denkt daran Söldner zu schicken. Damit wird der Krieg kürzer oder länger?

Wir ordnen uns dem Befehl des Landes unter, das am besten an einem Krieg hier verdient? Alle Öllieferungen Russlands laufen  perfekt über den Atlantik, doch Europa, dessen Staaten bis zu 30% mit Russland handeln, sanktionieren. Ich stelle mich nicht gegen Sanktionen, doch sollte man daran denken, wem sie nützen und wem sie schaden. Allerdings wird auch an recht interessante Ideen gedacht. Man denkt daran das Geld der Oligarchen zu enteignen? Wäre eine durchaus interessante Möglichkeit, die während der Wende illegal erworbenen Güter auch für die Ukraine wieder den Menschen verfügbar zu machen? Genial auch für Amazon, Microsoft etc. Eine Idee, die laut Jean Ziegler kannibalistische Weltordnung, etwas gerechter zu machen?? So ähnlich hätte Karl Marx gedacht. Doch auch David Smith der Gründer des Wirtschaftsliberalismus, wollte Wohlstand für alle!

Die fürchterlichen Folgen des Krieges erreichen uns täglich. Doch warum, warum fördert man die Idee einen wirklich machbaren Frieden zu erreichen so wenig?? Unser großer Bruder im Westen lebt vom Krieg.

Der (h)eilige Spekulant … wird oft verkannt

FRIEDEN IST DER SCHADEN DER RÜSTUNGSINDUSTRIE

In der Regel arbeiten diese Konzerne sehr effektiv an der Bildung von Absatzmärkten. Doch der Krieg in der Ukraine hat den „Vorteil“ einer rascheren Durchführung eines great resets, denn die Abkehr von der fossilen Energie wird beschleunigt. Eine Renaissance der Atomenergie und der A-Waffen die Folge.

Es erinnert mich alles an eine Geschichte: Zwei Bauernhäuser hatten zunächst eine friedliche Nachbarschaft. Dann wurde daraus zunehmend Feindschaft. Jemand versuchte das Haus des anderen anzuzünden, es wäre ganz leicht gewesen den brennenden Kienspan zu entfernen und unschädlich zu machen, doch der Zorn überwiegte. Beide Häuser brannten ab. Damals gab es noch keine Versicherungen. Sie mussten gemeinsam wieder ihre Häuser aufbauen. Wer Frieden denkt, der kann Frieden erzeugen.

https://www.nd-aktuell.de/artikel/1159745.krefelder-appell-gegen-kriegsgefahr-und-atomraketen.html

Ukraine: Sarah Wagenknecht und Lisa Fritz analysieren die Situation als Stimmen der Vernunft

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es ist wirklich schrecklich, was passiert, doch hat das Pochen Russlands und Pochen auf die Gorbatschow gegebenen Versprechen, eine Reihe von Reaktionen im Westen ausgelöst. Das für Russland wohl wichtigste Exportgut ist das Gas, aus dem die EU auch wegen Russlands Pochen auf Respekt, immer mehr zurückdrängen möchte. Die vielen militärischen Übungen mit dem wieder zum Todfeind Russlands in den Augen Russlands mutierten westlichen Bündnis, und die 7 kürzlichen Übungen  Übungen die Sarah Wagenknecht erwähnte, zusätzlich zur riesigen Schwarzmeer Flottenübung vor ganz kurzer Zeit und zur riesigen Übung des Bündnisses in Polen haben das ihrige dazu getan die ohnehin schon explosive Situation zusätzlich anzuheizen.

Es ist wirklich fürchterlich, wenn unschuldige Menschen in der Ukraine ihr Leben lassen müssen. Es ist wirklich untragbar, wenn Mütter mit Kindern im Keller oder Luftschutzkeller die Nacht verbringen müssen und viele Männer bis 58 müssen Wehrdienst machen, doch was bringt es in dieser Situation noch zusätzlich Rüstung und Waffen zu schicken? Die Regierungschefs der Ukraine und Russlands verhandeln bereits.

Eine Lösung für alle beiden Seiten brauchbar könnte sein: Neutralität der Ukraine. Keine Raketen. Russland verlässt die besetzten Gebiete und die Grenzen der Ukraine werden von UNO und westlichen Ländern z.B. Deutschland, Frankreich und OSCE kontrolliert und gesichert.

So wie Russland das Vertrauen auf die westlichen Versprechungen, dass das westliche Militärbündnis nicht einen Zoll weiter nach Osten rückt, verloren hat, so hat die Ukraine das Vertrauen zu Russland verloren, dass es, so wie im Budapester Memorandum festgelegt, tatsächlich die Grenzen der Ukraine akzeptiert!

Es gilt wieder Vertrauen, gegenseitiges Verständnis und damit Frieden nicht nur für Russland-Ukraine, sondern damit für die ganze Welt aufzubauen! Wir müssen Ideen nur denken und daran glauben, dann könnte sich sehr rasch etwas in die richtige Richtung ändern, kann aber auch sehr lange dauern. Wenn wir etwas von vorneherein nicht für möglich halten, wie soll es dann entstehen?

Allerdings, wer sanktioniert, der kann auch nicht vermitteln!

 

Wollten wir Frieden? Oder wollen wir den totalen Krieg? Wahrscheinlich hilft uns eine Analyse von Ernst Wolff zu verstehen, was da vor sich geht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es waren 9 Manöver mit ausländischer Beteiligung in der Ukraine geplant: Quelle: swissinfo.ch

Dass die Ukraine kein Freund des Minsker Abkommens war, dass können Sie in einem der Videos wohl mit österreichischem VPN sehen.

https://tvthek.orf.at/profile/ORF-III-Aktuell/13889091/ORF-III-AKTUELL/14125661/Wehrschuetz-ORF-ueber-Russlands-Invasion/15111554

https://tvthek.orf.at/profile/ORF-III-Aktuell/13889091/ORF-III-Aktuell/14125307/Korrespondent-Wehrschuetz-zum-Ukraine-Konflikt/15110223

https://tvthek.orf.at/profile/ZIB-900/71256/ZIB-900/14125860/Erbitterter-Kampf-um-Kiew/15113378

Das Wasser in der Krim wurde immer wieder durch die Ukraine verknappt. Es gab riesige Militärmanöver vor kurzem über 2 Wochen ,des westlichen Bündnisses im schwarzen Meer. Vor 5 Tagen mitten in der Spannung zwischen dem Westen und Russland, begann ein riesiges Militärmanöver des Bündnisses in Polen. Wollte man Putin, den Autokraten, der schon die Truppen um die Ukraine mit dem Ultimatum zusammenzog „Entweder eine Neutralität der Ukraine oder ein militärisches Eingreifen“, so reizen, bis er wirklich losschlug??

Die Situation ist tragisch, verheerend. Was ist wohl in Putin gefahren, dass er durch die ständigen Provokationen von außen, doch jetzt zum letzten Mittel zum Krieg greift. Ein Krieg ist wirklich ein Mittel, das so schrecklich ist, das das wohl durch nichts zu rechtfertigen ist. Vor allem wenn man selbst nicht angegriffen wird. Eine Freundschaft zwischen Ukraine und Russland wird durch so ein Vorgehen letztlich Jahrzehnte auf sich warten lassen müssen. Vor allem, da in der Westukraine, das Vorgehen Stalins, der die Kornkammer Ukraine künstlich zum Verhungern zwang, doch relativ präsent ist. Man kann nicht mit ähnlichen Methoden, so wie z.B. die Wasserversorgung von Kiew zu attackieren, eine Freundschaft erzwingen. Die Freunde Russlands bezeichnen gerne den Maidan 2014 als von außen finanzierten Putsch. Allerdings war Präsident Janukowitsch nun keinesfalls eine Lichtfigur. Er war in Berishany in der Westukraine meines Wissens 2x wegen Gewalt gegen Frauen inhaftiert. Als Präsident holte er dann die ihn belastenden Akte ganz einfach bei einem Besuch dieser Stadt und nahm sie mit. Diese Akte kamen meines Wissens niemals zurück.  Also den unter dem Druck der Straße des Maidans geflohenen Präsidenten der Ukraine, als jemanden zu bezeichnen, der integer ist, das ist schwer. Er war wohl eine russische Folge des strategischen Kampfes um die Ukraine? Mit massiver Wahlunterstützung und Einfluss Moskaus.

Auch den Verhandler der Minsker Friedensverträge, Ex-Präsident Kutschma, als integren Verhandlungspartner zu bezeichnen, da gibt es den Vorwurf, dass er einen Journalisten ermorden hätte lassen. Die Friedensverträge von Minsk wurden ja vor allem auch von der Ukraine nicht realisiert. War man sich der westlichen Unterstützung zu sicher?  Es gab ein riesiges Geschäft mit Waffenlieferungen, das ja auch von westlichen Medien bestätigt wurde. Laut russischer Seite wurden von unserem westlichen großen Bruder alleine 2 Milliarden in Waffen geliefert. Die Waffenlieferungen und Truppenverstärkungen nehmen zu. Gerade bei der organisierten Kriminalität in der Ukraine, da macht der Westen gerne die Augen zu, bei jedem Vergehen Russlands, wird das sehr gerne und groß in den Medien gezeigt.  Die Russische Seite hatte immer weniger Möglichkeiten ihre Sichtweise im Westen  zu veröffentlichen. Hat man Russland immer weniger ernst genommen?

Hat man im Westen nun genau direkt auf diesen Konflikt hingearbeitet?

Wir sind alle entsetzt über das diesmal wirklich völkerrechtswidrige Vorgehen Russlands! Doch was hat der Westen getan, um es zu verhindern? Um zu verhindern, dass sich jetzt ein Block China-Russland dem Westen gegenübersteht? Wollen wir deeskalieren, oder weiter eskalieren? Wollen wir eine Situation ganz ähnlich der Bündnisstruktur vor dem ersten Weltkrieg weiter eskalieren lassen, oder wollen wir, dass z.B. Ukraine mit noch relativ wenig zivilen Opfern ein friedlicher selbstständiger Staat mit immerwährender Neutralität wird, oder raten wir der Ukraine sich weiter in diese Eskalation zu begeben. Putin ist indiskutabel, aber berechenbar! Wenn wir richtig gerechnet hätten, dann hätte der Westen diesen Konflikt vermeiden können! Für uns in Europa ist die Situation fatal. Wer wird schuld sein an einer massiven, schon vorher bestehenden Wirtschaftskrise? Wer wird schuld sein an immer mehr steigenden Energiepreisen? An der Renaissance der Atomkraft? Wir können uns es ausrechnen?

Die militärische Führung des Bündnisses hat ihren Sitz transatlantisch! Die kann das alles relativ entspannt sehen. Die Politische Führung und die Industrie transatlantisch, kann große Zuwächse in der Rüstungsindustrie und im Fracking Gas erwarten. Auch das Aufbauen eines zerstörten Landes kann ein hervorragendes Geschäft sein. Es geht um strategische Interessen und um wirtschaftliche Interessen. Bei Russland überwiegen derzeit die strategischen Interessen, im Westen die wirtschaftlichen Interessen, einer vor dem Zusammenbruch stehenden Wirtschaft.

Wann arbeiten wir endlich an einem  Europa der Mitte, zwischen den Blöcken, das Frieden und nicht Eskalation aufbaut? Frieden könnte so entstehen, dass man in der unmittelbaren Umgebung, in der Nachbarschaft, versucht Frieden aufzubauen.

Krieg in der Ukraine? Wie kann der große Bruder am besten Gas und Waffen verkaufen? Grüne Energie mit Fracking Gas? Prof.Rahr erklärt die russische Position, Daniele Ganser

Wenn Sie das Video oben herunterladen wollen, dann klicken Sie bitte hier.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zunächst Waffen in die Ukraine liefern, obwohl verhandelt wird, dann den Nordstream aufs Eis legen und dann Sanktionen? Warum? Der Westen hat leider Russlands Vorschläge nicht akzeptiert. Aus der Ukraine werden Raketenangriffe auch im Westen berichtet. Die Lage ist sehr unübersichtlich. Russische Medien wurden schon vorher vom Westen blockiert, so dass wir gar nicht leicht die Übersicht bewahren können. Es ist wirklich tragisch. Weder die ukrainische Bevölkerung, noch die russische Bevölkerung können etwas dafür, dass es jetzt um strategische Interessen geht. Ein Krieg ist etwas schreckliches! Einen Krieg lehnen wir alle ab! Die Welt als Schachbrett, mit fatalen, durchaus auch durch die Politik des Westens provozierten fatalen Folgen, wird jetzt hier gespielt. Gestern gab es eine Sendung wo der langjährige Osteuropa Experte Christian Wehrschütz von heuer 8 geplanten NATO Militärübungen in der Ukraine gesprochen hat.- Wie kann man den Matscho Putin denn noch mehr provozieren? Ich werde versuchen bei Gelegenheit den Podcast zu finden.

Weil sich der Westen nicht an die gegebenen Versprechen hält. Wenn Sie den ganzen Beitrag in der FAZ lesen wollen, dann sollten Sie nicht alle Javascript Reiter aktivieren. Denn man müsste sich jetzt für diesen wichtigen Beitrag registrieren. Leider darf ich Ihnen keinen Screenshot des Beitrages hineinstellen, denn das widerspricht dem Urheberrecht.

Wichtig zu diesen Themen ist noch ein Aspekt: Die Ukraine hat 1994 gemeinsam mit Russland das Budapester Memorandum unterzeichnet. Dieses Memorandum regelte die Übergabe der Atomwaffen an Russland, wobei Russland sich verpflichtete die Grenzen der Ukraine zu akzeptieren. Man kann die schwierige Situation nicht nur aus der Sicht Russlands verstehen, doch sollte man doch dringend auch das Faktum von geplante Putschen in der Ukraine und in der arabischen Welt betrachten.

Es sieht so aus, dass das Thema Corona an Kraft verloren hat, so könnte es sein, dass wir in eine massive Ost-West Spannung mit möglichen Kriegshandlungen hineingetrieben werden sollen? Was will Russland? Eigentlich etwas ganz simples: Keine weitere Ost-Erweiterung des westlichen militärischen Bündnisses. Dadurch könnte in Europa wirklich Frieden entstehen. Eine Neubelebung des Budapester Memorandums mit einer ewigen Neutralität der Ukraine, so wie die Schweiz, das könnte wirklich Frieden in Europa schaffen.

Recht interessant finde ich zu diesen Themen den letzten Teil des Jahresausblickes von Heinz Grill, dem ich sehr viele wertvolle Anregungen danke. Vor allem den Ansatz, dass wir selbst ja keinesfalls passive Teile des Geschehens sein müssen, denn jeder gut Gedanke kann gleichzeitig Keim einer neuen guten Entwicklung sein. Wir selbst haben zu Ukrainern viele Freundschaften, die Aktivitäten der russischen Führung schmerzen uns zutiefst. Ich lehne jede Art von Gewalt ab!!

 

 

 

Was kostet eine Revolution in der Ukraine? 5 Milliarden Dollar, oder einen Weltkrieg?

Menschlich, Michael Gorbatschow, Kommunismus, Udssr

Bild://pixabay.com CCO Michael Gorbatschow

Gorbatschow wurde versprochen, dass die NATO nicht einen inch nach Osten vordringt. Das wurde vom Westen immer wieder bestritten, doch gibt es Dokumente darüber. Das geschieht immer dreister. Wer 2007 hinter die Kulissen des Machtkampfes zwischen Präsident Juschtschenko und Ministerpräsident Janukowitsch blicken konnte, ich denke es war Kiew Post, die über den Plan der NATO geschrieben hat, NATO Raketen, so wie in Rumänien, oder Polen auch in der Ukraine zu stationiern, der merkt, dass die Ukraine eigentlich schon lange ein Zankapfel zwischen Ost und West war. Einmal fragte ein Hilfsprojektleiter der aus der Gegend Afghanistans kam, was ca 1997 so viele Geheimagenten des westlichen großen Bruders in der Ukraine wollen. Es gab dann dort einen Maidan, eine Farbenrevolution z.B.2004 nach der anderen.  Siehe dazu auch das Video von Daniele Ganser Jahresrückblck 2021 Minute 34. 2014 gab man offiziell vom Westen her zu, 5 Milliarden Dollar für die Revolution 2014 bezahlt zu haben. Die Situation spitzt sich jetzt auf neue zu. Da Russland sich durch die Aufstellung von immer mehr Raketen bedroht sieht und Militärpräsenz neben der Ukraine zeigt, wo auch eine NATO Aufnahme gewünscht wird, so überlegt die NATO ihrerseits Truppen nach Osteuropa zu verlegen. Die Situation wird brandgefährlich. Die Pläne für eine immer größere amerikanische Vorherrschaft sind nicht neu. Siehe die Welt als Schachbrett der grauen polnischen Eminenz im Westen: Zbigniew Brzezinski. Die polnische Wut auf die Aufteilungen ihres Landes durch die Nachbarn, auch durch Russland, wird neben dem Vorherrschaftsgedanken zur Leitidee der westlichen Sicherheitspolitik? Man vergisst die ungeheuren Opfer, die die Russen für die Befreiung Europas von der Diktatur geleistet haben? Ja Stalin war auch ein Monster, doch ohne das Zusammenhalten der ganzen Welt gegen den Wahnsinn im dritten Reich, wäre die Befreiung Europas wohl nicht geglückt?

Aber auch Kommissionspräsidentin Van der Leyen, denkt nicht etwa an einen eigenen Mittelweg Europas zwischen Russland und den Atlantischen Interessen. Sie möchte die Beziehung der EU zur NATO stärken. Sie ist eine Frau mit Herz? Sie setzte 2005 durch, dass 2005 Niedersachsen als erstes Land das Landesblindengeld abschaffte. Siehe: wikipedia.org. Eigentlich ist sie Ärztin.  Ihr Vater Ernst Albrecht war der, der den Standort Gorleben als Endlager festlegte und dann doch nach massivem Druck wieder schloss. Es war auch Ernst Albrecht,mit dessen Wissen ein Loch in einem Gefängnis, das sogenannte Celler Loch gesprengt wurde und anderen, der RAF  in die Schuhe geschoben wurde. Alles Dinge, wie z-B. die Renaissance der Atomkraft, oder Bürgerrechtseinschränkungen, die wir ja jetzt wieder erleben.

Also wieder zurück zum Thema: Es wird eine Revolution vom Westen gut organisiert, gegen eine sicher nicht besonderen Politiker, Präsident Janukowitsch, der aber gewählt worden ist. Der verlässt durch den Druck der Straße das Land und das Land wird westlich umgefärbt. Der Nachbar, Russland, das sich durch diese ungesetzlichen Vorgänge bedroht fühlt, das wird immer mehr in die Enge getrieben. Da aber dann die Bevölkerung der Krim mehrheitlich zu Russland möchte, da die meisten dort russisch sind, so wird das als völkerrechtswidrig angesehen.

Allerdings die Auflösung der Sowjetunion, wo sich vor 30 Jahren drei große Staaten der Sowjetunion, durch die Präsidenten dreier Sowjetrepubliken, es waren das die Präsidenten der Ukraine, Weißrussland und Russland von der Sowjetunion ablösten, da wurde nicht nach Völkerrecht gefragt, sondern alle im Westen applaudierten. Ich trauere nicht der Sowjetunion nach, ich trauere Gorbatschow nach, der jetzt gerade 90 geworden ist, und der ein Meister des Friedens war. Ich schreibe hier ganz bewusst aus der Sicht Russlands, da wir hier nur die westliche Sicht der Hintergründe der Konflikte erfahren. Wir danken den Frieden nicht der Hochrüstung des Westens, sondern wir danken alles Michael Gorbatschow, der die 500 000 Mann in der früheren DDR während der sanften Revolution nicht mobilisierte und sich auf das Wort des Westens verließ, dass die NATO keinen Inch nach Osten sich ausdehnen würde. Allerdings wurden diese Worte gebrochen. Ja sogar Georgien steht nicht weit von einer Mitgliedschaft bei der NATO entfernt.

Aber auch um Taiwan gibt es eine erhebliche Eskalation zwischen USA und China.

Wollt Ihr den totalen Krieg, oder wollen wir in Mitteleuropa Frieden? Ist Europa eine Friedensmacht, oder ist Europa Teil der westlichen Interessengemeinschaft und opfert es sich selbst, verdeckt durch Corona? Die Wirtschaft liefert derzeit sehr problematische Daten, was immer wieder zu größeren Auseinandersetzungen geführt hat. Wenn ein Sklavenstaat, wie China, auf einmal Weltmacht wird, dann will man das zum einen verhindern, zu anderen baut man jetzt Europa in die Richtung eines sozialistischen Systemes um.

Die Frage aber ist, was tun wir? Werden wir innerlich aktiv und denken wir mit. Vergessen wir, durch massive Einschränkungen durch Corona, auf die angespannte Situation in der Welt? Lassen wir uns durch die überall hörbaren Kriegstrommeln treiben, oder wäre es nicht gerade jetzt viel besser Russland, das mit uns auf dem gleichen Kontinent lebt, entgegen zu kommen und die strategischen Interessen, der Transatlantiker doch zu ignorieren? Das Szenario ist brandgefährlich. Unsere Möglichkeiten, Frieden zu wollen sind aber durchaus möglich, vor allem dann, wenn wir den anderen verstehen.

Darum fordert Russland den Stop der NATO-Osterweiterung

Vor 30 Jahren besiegelte Boris Jelzin das Ende der Sowjetunion

 

 

 

 

 

Update der aktuellen Situation mit Dr.Wodarg, Dr.Mutter, Prof. Streeck, Gregor Gysi, Sarah Wagenknecht, Prof.Ruppert und Heinz Grill und vielen anderen

Neue Datenbank liefert Einblicke: Impfchargen verschieden gefährlich

Wenn Sie das Interview von Boris Reitschuster mit Dr.Hans Joachim Maaz ansehen wollen dann klicken Sie bitte hier.

Die Situation ist ein wenig schwierig, denn z.B. die Biontech Impfung hilft laut einer Studie aus Honkong bei Omicron nur noch zu 20-24%. Manche Totimpfstoffe,wie der Chinesische Coronavac, so diese erwähnte Studie aus Honkong sogar gar nicht mehr. aber können wir denn einen Virus gänzlich eliminieren? Ein einziger Virus, der Pockenvirus wurde eliminiert, oder vielleicht doch nicht, so Spektrum der Wissenschaft. Masern, Kinderlähmung und alle die stark reduzierten Viren gibt es alle noch. Und können wir mit Impfstoffen, die im Blut aber doch nur wenig an den Schleimhäuten wirken, andere schützen? Viele komplizierte Fragen, doch warum unser Immunsystem manchmal so anders reagiert, warum im einen Fall die Krankheit so gefährlich verläuft, warum in vielen anderen Fällen nicht, da könnten einige Videos durchaus Aufschluss geben. Jeder Naturheiler oder Arzt hat seine eigene Perspektive. Warum sollten wir im Schweizer Gesundheitsfernsehen nicht auch andere Perspektiven ansehen, die nicht die Meinung des Verfassers dieses Beitrages sein müssen? Wir haben zahlreiche unerwünschte Wirkungen nach den jetzigen Impfungen gesehen, ich kenne aber auch Krankheiten, die entstehen können, wenn manches nicht geimpft wird. Warum in manchen Ländern, wie Österreich eine Impfpflicht mit Impfstoffen geplant ist, die gerade einmal 25% gegen die Krankheit schützen? Ist es Angst, wissen wir manches nicht? Prof.Streeck überlegt gerade in Lanz TV den Übergang von der Pandemie in die Endemie? Ich kenn wirklich sehr schwere Verläufe auch Todesfälle der Erkankung. Ich musste allerdings, bei Urlauben der anderen Kolleg-innen jetzt täglich eine Totenbeschau durchführen. So viele Menschen musste ich in den vergangenen Jahren nicht zur Beerdigung freigeben. Die Impfungen haben sicher gewirkt, Coronafälle gibt es im Pflegeheim jetzt nicht. Man könnte hier viele Fragen stellen.

Israel erlebt gerade die stärkste Welle trotz oder wegen Impfkampagnen

Abnehmen hilft gegen Erkrankung bei Corona-Infektionen

Eines ist aber sicher, wir können sehr viel für einen moderaten Verlauf beitragen!

https://www.medrxiv.org/content/10.1101/2021.12.13.21267668v1

https://www.spektrum.de/news/die-rueckkehr-der-pocken/1220676

https://www.spektrum.de/news/biontech-impfstoff-schuetzt-womoeglich-schlechter-vor-delta-als-gedacht/1891804

Was haben Schmetterlinge, Kerzen mit leuchtenden Persönlichkeiten, wie Prof.Bhakdi, Prof.Haditsch Daniele Ganser und vielen anderen zu tun? Zu Weihnachten kann Friede und Licht geboren werden, wenn wir daran arbeiten.

Schwalbenschwanz, Kokons, Larve, Larven, Insektenlarven

Bild://pixabay.com/CCO

Wenn wir die Entwicklung eines Schmetterlings beobachten, dann entsteht zuerst die Raupe, dann der Kokon und dann der Schmetterling. Die Zellen der Raupe kämpfen aber im Kokon gegen die Entwicklung des Schmetterlings. Im übertragenen Sinne könnte man daran denken, dass die jetzigen Gedanken: Es kommt nur auf den Virus an, wir selbst können da nichts durch unsere innere Haltung und Lebensweise beitragen, nur die Impfung schützt, die Gedanken des Transhumanismus, wo es nicht auf Geist und eine innere Entwicklung, auf eine Reflexion ankommt, sondern der Mensch, den besseren Robotern das Feld räumen sollte, oder dass eine digitalisierte Überwachung auf ewig die Macht sichern könnte, vielleicht mit dem Vorherrschen der Materie über den Geist zu tun haben könnten. Also die gefräßige Raupe, die Entwicklung eines frei fliegenden Schmetterling, einer freien Individualität, der sich den Schönheiten der Blüten, der Sonne der Natur zuwendet,  verhindern möchte. Also der Konsum die Machtgier wirkliche Freiheit, die selbstverantwortliche Individualität des Menschen verhindert?

Hände, Offen, Kerze, Kerzenlicht, Gebet, Beten, Geben

Bild://pixabay.com/CCO

Was hat nun ein solcher Schmetterling mit einer Kerze zu tun? Man kann sowohl die Kerze, als auch den Schmetterling von der Weite sehen und sich an ihm freuen. Eine Kerze in der Dunkelheit, kann mit einem leuchtenden Menschen in der Dunkelheit, der so wie Julian Assange, Daniele Ganser, Prof.Bhakdi, Prof.Haditsch und den vielen Persönlichkeiten, die in diesen Videos vorkommen, verglichen werden?

Es ist wichtig, um sich ein Urteil bilden zu können, dass immer wieder auch andere dem Mainstream widersprechende Meinungen gehört werden, denn das gehört zur Wissenschaft dazu. Es gibt nie die eine Wahrheit, nach Hegel gibt es These dann Antithese und dann Synthese!

Wenn wir darauf achten, dass wir auch solche Menschen werden, die einen sichtbaren Standpunkt haben, der aber nicht zum Dogma werden darf, dann werden wir oft gesehen, unsere Ideen können wachsen und einen Beitrag im derzeit sehr schwierigen Wandel leisten. Diese Ideen werden nicht sofort die Realität, doch kann jede Idee jedes Ideal eine Realität werden. In diesem Sinne eine erholsame Ideen-reiche Weihnachtszeit Ihnen, geschätzte Leser-innen!

 

 

Bhakdi: »Worüber reden wir noch? Die Fakten sind eindeutig!«

Studie bestätigt deutliche Übersterblichkeit durch Covid-Impfungen

Covid – Die Pandemie der Unwahrheiten

Die 3V-Regel: Verschweigen. Vertuschen. Verharmlosen.

Wenn Sie das Video aus Servus TV Prof.DDr.Martin Haditsch auf der Suche nach der Wahrheit Teil 3 sehen wollen, dann klicken Sie bitte hier.

https://www.servustv.com/aktuelles/v/aa-28zh3u3dn2111/

Die Wissenschaft auf unsicherem Boden? Käuflich? Wie verwischt man am besten die Spuren? Wie wäre es mit einer von Abhängigkeiten freien Wissenschaft? Videos von Sarah Wagenknecht und Heinz Grill

 

Sumpf, Seebrücke, Hütte, Natur, Wasser, Landschaft

Bild://pixabay.com/cco

Ein Universitäres Lehrgebäude sollte auf sicherem Fundament stehen.

Turm Von Pisa, Pisa, Die Architektur, Tuscany, Italien

Bild://pixabay.com/ Schiefe Turm von Pisa/CCO

Selbst wenn es auf festerem Grund steht, das aber nachgibt, so kann es für lange Zeit schief stehen.

Zeichnung, Bdsm, Frau, Bondage, Fesselung, Erotik

Bild://pixabay.com/de/CCO

Die Wissenschaft sollte frei von Abhängigkeiten sein, und nur der Wahrheit verpflichtet. Vor allem die Kontrollen der Wissenschaft sollten nicht von den zu Kontrollierenden abhängig sein.

 

Fühlen Sie Sich Frei,, Silhouette, Freude, Leistung

Bild://pixabay.com/CCO

Wie könnte eine Wissenschaft aussehen, die frei von Abhängigkeiten ist?

Erdbeben, Schutt, Zusammenbruch, Katastrophe, Haus

Bild://pixabay.com/CCO

Bei einer größeren Naturkatastrophe, vielleicht einer Pandemie, kann ein solches Lehrgebäude der Wissenschaft vielleicht zusammenbrechen? Nach Monaten der Versprechungen keine Impfpflicht einzuführen, und weitere lockdowns zu verhindern, droht man uns mit immer mehr mit Omicron. Ist Omicron durch die weltweiten Maßnahmen entstanden? Mutationen, durch eine weltweit gleiche Vorgangsweise hervorgerufen? Wir haben eine zentrale Leitung der Gesundheit durch die WHO, die Gesundheit jetzt nicht mehr als zentrales Thema hat, sondern sich sehr mit Impfungen, im Sinne der großzügigen Spender beschäftigt. Wobei Impfung und Gesundheit ja kein Gegensatz sein soll, doch gäbe es viele Möglichkeiten, Gesundheit zu fördern. Allerdings wäre Gesundheit für die großzügigen Spender, so wie, Dürre für die Landwirtschaft? Das heißt Arzneimittel-unabhängige Gesundheit, wäre ein Geschäftsschaden für die Arzneimittelindustrie? Einer Industrie, die im Sinne von Medikation, viele Krankheiten behandeln, meist aber leider nicht heilen kann. Die Heilung könnte die Natur machen und eine gewisse Disziplin.

Die Abhängigkeit der Wissenschaft von der Industrie ist überall, weltweit vorhanden. Allerdings, wenn bei einer Impfpflicht die ungeimpfte Kontrollgruppe aufgelöst wird, dann gibt es keine Information über eventuelle Nebenwirkungen der Impfungen. Denn eine Testung und Meldung der Nebenwirkungen oder Nachwirkungen durch ein überfordertes Gesundheitssystem kann nur sehr sporadisch Nach-oder Nebenwirkungen der Impfungen melden. Derzeit erlebe ich im Pflegeheim, bei 3 fach Geimpftem Personal und Alten, eher wenig Covid Probleme. Die Impfung wirkt augenscheinlich. Die Neben oder Nachwirkungen, da könnte man normaler Weise Arzt oder Apotheker fragen, wenn ein Mittel sorgfältig getestet werden konnte?

Wir sehen viele Probleme bei der „normalen Bevölkerung“ nach den Impfungen, aber auch durch Covid, doch ist dieses Bild insofern verfälscht,weil wer kommt schon zum Arzt, der der Probleme hat? Nicht derjenige, der die Impfung gut vertragen hat? Ich denke es ist gut und sehr dankenswert, dass es Seiten, wie TKP.AT , Swiss policy research, infosperber.ch, corona transition, Reitschuster, Preradovic plus und viele andere gute informative Seiten gibt, die versuchen, kritisch die Informationen aufzubereiten, damit wir  uns alle ein besseres Bild machen können.

 

 

Zurückgezogene Studie neuerlich veröffentlicht: „2 Todesfälle durch Impfungen um 3 durch Covid zu verhindern“

https://www.infosperber.ch/dossier/medien-trends-und-abhaengigkeiten/

https://www.infosperber.ch/dossier/coronavirus-information-statt-panik/

 

 

Medien in Deutschland

 

Covid Vaccine Adverse Events

 

Zur Behandlung von Covid-19

Der demokratische und liberale Teil der neuen Bundesregierung rudert zurück: KEINE Impfpflicht

Es wurde ein Impfstoff ohne MRNA Bestandteile zugelassen. Er heißt Novavaxx.

Rekombinanter Protein-Impfstoff Nuvaxovid von Novavax in EU zugelassen

Impfstoffe: Knebelverträge sollten 10 Jahre geheim bleiben

Die washingtonpost berichtete darüber.

 

Leider sind auch die Nanopartikel der gängigen Impfstoffe nicht unproblematisch. Science berichtet darüber.

 

 

Immunologen-raten-klar-von-zu-fruehen-Booster-Impfungen-ab,booster112.html

Ist die Gabe von Analgetika, um die Impfungen verträglich zu machen sinnvoll, wenn dadurch die Wirkung abgschwächt wird? Wäre es nicht sinnvoller, dann gleich weniger Dosis zu spritzen?

Wie wäre es Artemisia Annua, die in Afrika, dem jetzt die Touristen im Süden, dank Omicron ausbleiben, hervorragend gedeiht und sehr gute Covid Wirksamkeit hat, anzubauen und zu exportieren? Wir vergessen, vor lauter eigenen Problemen, dass in großen Teilen Afrikas viele Menschen ohne Tourismus verhungern. Es wäre wirklich schön, neben unseren Verpflichtungen und Freundschaften mit dem Osten, und Westen, nicht auf den hungernden Süden zu vergessen.

 

 

Massendemonstrationen in Österreich, in dem Land, das als erstes die Impfpflicht einführen will. Davor einige Rücktritte der Österreichischen Regierung. Die Nashörner von Ionesco und zum Schluss Dr.Daniele Ganser

 

 

Nashorn, Fantasie, Raum, Galaxis, Universum, Mond

Bild:pixabay.com/CCO

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/in-belgischem-zoo-haben-zwei-flusspferde-corona,SqYy5s4

Die Nashörner sind ein Theaterstück, das die Massenpsychose des NS Systems vor 80 Jahren charakterisieren soll. Allerdings werden sehr geängstigte Personen, die Nashörner in denjenigen sehen, die die Impfung ablehnen und vor der Impfung Angst haben, die anderen werden die Nashörner in der Corona-Angst und den damit verbundenen Maßnahmen, die die Grundrechte und die lokale Wirtschaft zunehmend einschneiden, sehen. Die verschiedenen Blickwinkel, die durchaus eine Berechtigung haben, schaukeln sich gegenseitig immer mehr auf. Dort wo die Angst groß wird, da wird auch die Reaktion überall groß. So dass z.B. Österreich das erste Land mit einer geplanten Impfpflicht ist. Davor gab es vorgestern einen neuerlichen Kurz-Schluss, wo der Alt-bzw Jung-Ex Kanzler Kurz, sowie der Finanzminister Blümel, so wie der Bildungsminister Fassmann, und auch der Kurz-Zeit Kanzler Schallenberg das Handtuch warf. Regierungschef ist jetzt der Hardliner Nehammer, der davor Innenminister war. Vom Regen in die Traufe? Wie wäre es, wenn man miteinander reden würde und nicht die Mächtigen nur Ihrer Angst und ihrer Macht freien Lauf lassen würden? Ja es gibt die Idee des Great reset,

Ich darf diese Graphik veröffentlichen,

doch jeder könnte, wo er auch immer steht, seine Verantwortung übernehmen.

Die Great Barrington Erklärung

 

In der Zwischenzeit sieht es so aus, dass ein ganz brauchbarer Impfstoff vielleicht doch bald zugelassen wird, worauf wir seit April 2021 warten: novavax-kurz-vor-zulassung-was-sie-zum-ersten-corona-totimpfstoff-wissen-muessen-4868168.html

Neuerlich Mega-Demonstrationen in Wien

Omicron Hits the Mutation Jackpot

Die letzten 100 Artikel