Gesundheit

Vorsicht: Nano-Router in allen Impfstoffproben – sie erklären Herzinsuffizienz und andere Probleme! (Videos) – Pravda TV

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Es klingt wie Science-Fiction: Nano-Router, die sich drahtlos über Bluetooth verbinden können, sich selbst zusammenbauende Nano-Geräte und die Bildung eines künstlichen neuronalen Netzwerks – aber das haben Wissenschaftler in den Impfstoffflüssigkeiten gefunden.

Es ist eine beunruhigende Agenda, die, wie sich herausstellt, zu vielen gesundheitlichen Problemen führen kann. Von Ella Ster

Ricardo Delgado Martín ist der Gründer und Direktor von La Quinta Columna (Die fünfte Säule). Er ist Spezialist für Statistik und Biostatistik und mit der Universität Sevilla verbunden.

Zusammen mit einem Team von Wissenschaftlern untersuchte er die Impfstoffflüssigkeiten (Seren) der verschiedenen Pharmaunternehmen: Pfizer, AstraZeneca, Janssen und Moderna. Alle getesteten Impfstoffe enthalten Nanotechnologie, einschließlich Nano-Router, winzige Geräte, die verschiedene Computernetzwerke verbinden.

Sie fanden Nanoantennen und plasmonische Antennen in den Seren. Sie fanden auch Nanorectennas, eine spezielle Art von Empfangsantennen, die dazu dienen, elektromagnetische Energie in Wechsel- oder Gleichstrom umzuwandeln. Eine Form der Nano-Kommunikation, um den Empfänger mit einem Remote-Server zu verbinden.

Hier weterlesen und Gruseln…



Die letzten 100 Artikel