Moderne Mythen

Der Stamm, der die WAHRE Geschichte der MENSCHHEIT erklärt – Unbekannte Welt TV

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Die Existenz unterirdischer Städte und miteinander verbundener Gänge überall auf der Erde ist unbestreitbar. Diese Stollen und unterirdischen Städte sind mehr als 12.000 Jahre alt, als sich die Sintflut und andere Katastrophen ereigneten und die Oberfläche des Planeten zurücksetzten.
Diese unterirdischen Bauten wurden errichtet, um sich vor den Ereignissen an der Erdoberfläche zu schützen. Beweise dafür finden sich zum Beispiel in Kappadokien oder in der „Cueva de los Tallos“. Auch die Hopy-Kultur erzählt uns von einer großen Katastrophe, die sich in der Vergangenheit ereignet hat, und dass sie in den Untergrund gehen mussten, wobei ihnen die Ameisen- und Schlangenmenschen geholfen haben.

https://youtu.be/Ho_HbO6ANiMDUM



Die letzten 100 Artikel