Ausland

Postskriptum: Der russische Fernsehbeitrag zu 9-11 in deutscher Fassung

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Am 16. April 2016 strahlte die russische Politsendung „Postscriptum“ einen spektakulären Fernsehbericht aus.Die Türme wurden gesprengt, und das konnte nur mit Wissen und Billigung der amerikanischen Regierung erfolgen, so der Tenor. Es wurden mit unübertrefflicher Klarheit die sechs Hauptargumente gegen die offizielle Lügenversion dargelegt; kurz, aber so überzeugend, dass kein Gegenargument möglich ist. Der 1954 in Peking geborene Alexej Konstantinowitsch Puschkow, promovierter Politologe und Direktor des Instituts für aktuelle internationale Probleme an der Diplomatischen Akademie des russischen Außenministeriums, ist ein außenpolitisches Schwergewicht, ständig in Westeuropa auf Reisen. Zudem ist er Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses der Staatsduma.



Die letzten 100 Artikel