Inland

Nur so nebenbei: Es ist Krieg, der gerade gegen uns geführt wird (Apartheid 2.0)

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.


(Bild: E-Gruppe Berlin)

Geimpften und Ungeimpften ist wohl gleichermaßen wenig bewusst, was gerade passiert: Nichts weniger als die Einführung einer Apartheid. Naiv, wer glaubt, dass wir da halt nur irgendwie unglücklich reingeschlittert sind. Wie die z.T. sogar schriftlich vorliegenden Planspiele diverser Globalisten-Thinktanks zeigen, wurde die Spaltung der Bevölkerung ganz gezielt geplant und herbeigeführt. Regierungen, die inhaltlich und moralisch bankrott sind – und das kann man heute von fast allen Staaten sagen – haben bekanntlich die Tendenz, einen Ausweg bzw. eine Ablenkung in einem Konflikt zu suchen. Der Krieg, der nun angezettelt wird, richtet sich nicht gegen ein anderes Land, sondern gegen die eigene Bevölkerung.

Auch wenn wir das lieber nicht wahrhaben wollen und stattdessen damit beschäftigt sind, unseren Urlaub zu planen oder uns zu fragen, wie wir mit 2G-Nachweis ins BAP-Konzert reinkommen: Es ist Krieg, der gerade gegen uns geführt wird. Wir täten gut daran, das einmal ganz nüchtern zur Kenntnis zu nehmen. Dann können wir uns auch entsprechend orientieren.

 


Ergänzung (14.09.2021):

Wobei in diesem hybriden Krieg auch hybride Waffen zum Einsatz kommen. Siehe dazu z.B. den Arzt DDr. Christian Fiala
über „Die programmierte Selbst-Zerstörung des Körpers“ durch die Corona-Impfung:
https://www.initiative-corona.info/fileadmin/dokumente/Corona_Impfung_final.pdf


Die letzten 100 Artikel