Conspiracy

Neues aus Bananistan: Donal Trump, Art Bell, Albrecht Müller und Scott Goulet

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Eine Botschaft von US-Präsident Donald Trump an alle Amerikaner – Die Rede im Wortlaut auf Deutsch

Am 13. Januar hielt US-Präsident Donald Trump eine Ansprache an alle amerikanischen Mitbürger. Er bat die Bevölkerung, in den kommenden Tagen gewaltlos und friedvoll zu bleiben. „Meine amerikanischen Mitbürger. Ich möchte heute Abend zu Ihnen über die beunruhigenden Ereignisse der vergangenen Woche sprechen. Wie ich Ihnen gesagt habe, hat der Einbruch in das US-Kapitol das Herz unserer Republik getroffen, er hat Millionen Amerikaner quer durch das politische Spektrum verärgert und entsetzt. Ich möchte mich klar ausdrücken.“

ARTI ZUR AKTUELLEN SITUATION – U.S. KONGRESS

Für alle Patreons die lang Version auf unserer Patreon Seite. Noch während der Brief auf dem Tisch der Vizepräsidentin des Hauses lag wurde bereits erneut darüber abgestimmt, ob das Gremium der Abgeordneten die Resolution 25 der Verfassung zustimmen wird oder nicht. Eine Stunde später stand fest, dass eine kleine Mehrheit der abgeordneten sich dafür entschieden haben, Vizepräsident Mike Pence erneut ihre Entscheidung aufzudrängen.

Trump und Biden auf der Wippschaukel – je tiefer T, desto höher B

Zurzeit gibt es immer wieder gutes Anschauungsmaterial dafür, wie relevant und hilfreich es ist, die Methoden der Manipulation zu kennen. Wenn man zum Beispiel die Aufgabe des Wippschaukeleffektes begriffen hat, dann versteht man besser, was zur Zeit vorgeht: Je mehr der bisherige Präsident als Übeltäter erscheint und dargestellt wird, umso mehr erstrahlt das Lichtlein Biden. Dieses Erstrahlen hat dann sofort politische Konsequenzen, zum Beispiel: Der deutsche Außenminister rühmt den neuen Präsidenten und macht gleich noch einen Projektvorschlag: transatlantischer New Deal. Ich habe den Wippschaukeleffekt ähnlich schon einmal erlebt: Willy Brandt wurde in den Siebzigern des letzten Jahrhunderts schlechtgemacht, auch um Helmut Schmidt in strahlendem Licht erscheinen zu lassen. Die damaligen Vorgänge sind in „Glaube wenig. Hinterfrage alles. Denke selbst“ beschrieben. Die entsprechende Textpassage ist im Anhang angefügt.

TEXAS ERWÄGT AUSTRITT AUS DEN USA | DIE ZENSUR VON BIG TECH GEHT NACH HINTEN LOS

Präsident Trump besuchte am Dienstag Alamo jn Texas und hielt eine Rede, in der er zu Frieden und Ruhe aufrief. Twitter, Facebook, Amazon und andere Social-Media-Plattformen haben Präsident Trump und konservative Stimmen blockiert, aber anstelle von Unterdrückung hat ihre Vorgehensweise die Entwicklung von neuen Plattformen gefördert, die eine freie Meinungsäußerung ermöglichen. Vielleicht erleben wir bald einen großen Umbruch in der Social-Media-Branche.
————
Die heutigen Themen:
00:00 Intro
00:34 Präsident Trump inspizierte die Grenzmauer und rief bei seiner Rede zu Ruhe und Frieden auf
01:17 Zensur der freien Meinungsäußerung geht nach hinten los
03:13 Liste der Alternativen, die eine freie Meinungsäußerung ermöglichen
06:17 Texas erwägt den Austritt aus den USA, andere Staaten sind an einem Beitritt interessiert
12:21 Todesfälle durch die Pandemie in den Vereinigten Staaten
17:24 Vier US-Abgeordnete wurden positiv auf Covid-19 getestet, nachdem sie eine gemeinsame Sitzung besucht hatten



Die letzten 100 Artikel