Inland

Die Pandemie ist zu Ende – Oder haben wir eine gewaltigere Pandemie als selbst Drosten und Gates es sich vorstellen können?

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.
Bodo Schiffmann, der Parteivorsitzende von Widerstand 2020 hat nun also das Handtuch geschmissen (siehe Stellungnahme auf Youtube).
Man könnte jetzt wie immer Vieles anmerken, wo welche Person was falsch gemacht hat. Nur führt uns das nicht weiter. Viel interessanter ist vielleicht die Frage, in was für einer Atmosphäre wir heute überhaupt leben, wo die unfähigsten, verwahrlosesten und korruptesten Personen in Politik und Gesellschaft quasi wie Selbstläufer obenauf schwimmen, während jede Bemühung, die sich für Wahrheit, Menschlichkeit und Basisdemokratie einsetzt, im Rekordtempo zersetzt und fertiggemacht wird.
Haben wir vielleicht doch eine Pandemie? Eine Pandemie der Lüge, die tatsächlich auf die Atemwege geht und uns alle den Atem raubt? Wo die süßen (guten,gernen& alternativlosen) Giftschwaden der Lüge und Manipulation in vollen Zügen genüsslich inhaliert werden, während jeder, der auch nur eine geringfügige Wahrheit öffentlich äußert, sofort vehement angegriffen, diffamiert bis hin zu kriminalisiert wird? Wo inzwischen viele mit heftigster Allergiebereitschaft reagieren, wenn irgendwo etwas angesprochen wird, was sie aus ihrer guten&gernen Illusion reißen könnte?

P.S.:
Es ist dabei nicht einmal so, dass Politiker, Journalisten, Influenzer und auch viele ihrer Follower mittlerweile nicht erkannt hätten, dass das, was sie aus voller Kehle propagieren, natürlich Unsinn ist und ins Chaos führt. So intelligent sind sie durchaus. Was wir derzeit erleben, ist viel schlimmer: Sie erleben eine Art perverses Gefühl von kollektiver Stärke und Berauschung, das man unmittelbar verspürt, sobald man sich trotzdem der für Gut&Gerne erklärten Lüge bzw. der herrschenden Meinung anschließt und sogar andere noch davon zu überzeugen versucht. Was wir momentan erleben, ist leider kein Kasperletheater. Es ist in Wirklichkeit ein Zustand fortgeschrittener moralischer Verwesung, in den derzeit nicht wenige eintreten. Das Berauschungsgefühl an diesem Zustand und selbstgerechte Korkenknallen wird allerdings nicht allzulange anhalten und sich als trügerisch erweisen. Wer ihm gefolgt ist, kann einem jetzt schon leid tun. Er wird viel mehr verlieren als nur sein Aktiendepot, sein Haus und seinen Job, nämlich das Wertvollste, was er als Mensch besitzt: seine Würde.
Er ist dann sub zero und kann sich mit den Regenwürmern im Wassergraben des Bundestags ein Stelldichein geben.


Die letzten 100 Artikel