Leben

Wenn uns nicht bald ein Licht aufgeht … könnte es sehr dunkel werden (Kommentar von Prof. Sucharit Bhakdi)

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

[Wer weiter über solche Störenfriede des Guten, Gernen & Alternativlosen Lebens schmunzeln und es sich auf Muttis Couch bequem machen möchte, während „Experten“ gerade alles für uns regeln – in freudiger Erwartung der erlösenden Spritze und des nun endlich herannahenden bedingungslosen neoliberalen Grundeinkommens (zur Not auch mit Social Scoring nach chinesischem Vorbild) – nun, der darf das ruhig tun, solange es ihm noch beschieden ist.]

Kommentar von
Prof. Dr. med. Sucharit Bhakdi
unter einem aktuellen Video von Bodo Schiffmann:

Bodo. so viele Menschen danken Dir für Deine Aufrichtigkeit und Deinen Mut. Können die Menschen in diesem Lande nicht begreifen, daß sie verführt werden durch Menschen ohne jegliche Qualifikation?
Wieler ist Tiermediziner, ohne Ausbildung in den Grundzügen der Infektiologie. Oder Spahn, Bankkaufmann ohne Ahnung von Krankheit und deren Entstehung, geschweige denn von Leben und Tod?
Von Drosten will ich nicht reden: Er hat in seinem Leben bestimmt kaum leidende Patienten gesehen oder behandelt.
Und diese Menschen bestimmen, was wir dürfen und nicht dürfen? Und bedrohen uns, so daß jeder Wiederspruch zur Straftat wird? Ich bin fassungslos.
Deutschland wird 85 Jahre zurückgeworfen. Ich kam als gebürtiger Thailänder zu Euch voller Hoffnung, eine gute, bessere Welt zu finden. Ich fand sie und bin Euch dafür ewig dankbar. Aber was ich in diesen Tagen erlebe, zerstört die Vergangenheit.
Wenn nichts bald geschieht, wird die völlig sinnlose, unsinnige, unbegreifliche Selbstzerstörung dieser wunderbaren Gesellschaft ihren Lauf nehmen. Es tut mir unendlich leid, aber die Deutschen sind es wieder mal selbst schuld.

Dein und Euer trauriger Sucharit


 

siehe auch aktuelles Interview von Prof. Dr. Sucharit Bhakdi bei KenFM:





 



Die letzten 100 Artikel