Gesundheit

Coronavirus: Panpanik überholt Pandemie

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Das beste Mittel gegen den Corona-Hype?  Panikmacher isolieren und namhafte Experten wie Prof. Dr. Bhakdi, Prof. Mölling und Dr. Wodarg zu Wort kommen lassen, siehe: 

1.

Prof. Dr. Sucharit Bhakdi

 

2.

Dr. Wolfgang Wodarg

https://kenfm.de/loesung-des-corona-problems-panikmacher-isolieren/

https://www.wodarg.com

[Ergänzung v. 23.03.2020: Dass der als Regierungsberater eingesetzte Virologe Prof. Christian Drosten den ebenfalls renommierten Epidemiologen Dr. Wodarg widerlegt bzw. „zerlegt“ habe, so wie das die Titel in Zeitschriften wie Focus suggeriert wird, lässt sich bei näherer Betrachtung der Aussagen Drostens, leider nicht bestätigen. Zur Argumentation Drostens, die in sich selbst widersprüchlich erscheint, siehe z.B. eine Analyse von Bertram Burian: https://www.rubikon.news/artikel/die-abkanzlerin;
Stellungnahme von Dr. Wodarg zu den aktuellen Diffamierungsversuchen durch die Leitmedien: http://www.barth-engelbart.de/?p=220504; siehe auch Betrachtung von Bernhard Loyen.]

3.

Prof. Dr. Karin Mölling:

https://de.sputniknews.com/politik/20200320326645709-virologin-ueber-corona-krise/

4.

Dr. Claus Köhnlein

Über mögliche Todesfolgen nach fragwürdiger Corona-Medikation in Krankenhäusern: Youtube

5.

Prof. Dr. Stefan Hockertz: Youtube

 

Weitere lesenswerte Quellen:

https://www.naturstoff-medizin.de/artikel/studie-der-italienischen-regierung-nur-ein-geschwaechtes-immunsystem-wird-krank/

https://www.rubikon.news/artikel/die-abkanzlerin

https://www.rubikon.news/artikel/die-pseudo-krise

Der beste Schutz gegen die Folgen des Corona-Hypes dürfte also ein wenig angemessene Information sein.

Und es dürfte geboten sein, die Verantwortlichen für diese allgemeine Hysterie und die dadurch ausgelösten großen Schäden ausfindig zu machen. Denn in die Rechte und Freiheiten von unzähligen Menschen ist auf Grund von unzutreffenden Informationen eingegriffen worden.

Es entspricht einem allgemeinen rechtsstaatlichen Gebot, dass Eingriffe in die Rechte und Freiheiten, für die es im Lichte erwiesener Fakten bzw. der Wahrheit nicht einmal einen nachvollziehbaren Grund gibt, sofort beendet werden müssen.

Von daher bedarf es der gründlichen Aufklärung, warum sich so viele Regierungen auf der Basis vollkommen unzureichender Daten zu derart weitreichenden Eingriffen in das Leben unzähliger Menschen und faktisch zur Lahmlegung des gesamten Kultur- und Wirtschaftslebens entschlossen haben.

Die Kernfrage wird sein: Cui Bono?

Hierzu werden u.a. folgende Auffassungen vertreten, und urteilen Sie selbst, ob die Argumente dieser Personen stichhaltig sind oder nicht:

Ernst Wolff: Corona und der herbeigeführte Crash (Youtube)

„Die Corona-Religion“ (Youtube)

[Von diesem Video ist besonders hervorzuheben, dass
1.die WHO den Begriff „Pandemie“ vor einigen Jahren so weit gefasst hat, dass er jetzt faktisch jede Verbreitung auch harmloser Viren erfasst (siehe ab Minute 39:40)
2.dass der weltweit angewendete Test von Dr. Drosten nicht validiert, also nicht wissenschaftlich ausdiskutiert ist (siehe ab Minute 47:40), so er dass überhaupt keine wissenschaftlich fundierten belastbaren Resultate liefert, sondern bereits bei Detektion von Fremdsubstanzen im Molekülbereich Falschresultate liefert ]

 

Stellt man die richtigen Fragen, dann ergeben sich die Antworten früher oder später von selbst:

Wer profitiert denn davon, dass „COVID-19“  – und damit nicht der von Experten wie Dr. Markus Krall schon für 2020 erwartete Zusammenbruch der Kreditwirtschaft – wohl alsbald für den Zusammenbruch der gesamten Finanzwelt verantwortlich gemacht werden kann?

Wer profitiert denn wirtschaftlich von dem (künstlich geschaffenen?!) Bedarf an Impfmitteln (die ggf. unter Zwang verabreicht werden, falls die Segnungen der Impfung dementiert werden)? – siehe dazu eine erhellende Recherche von Hermann Ploppa: „Unter falscher Flagge“

Wer profitiert denn davon, die Freiheitsrechte und damit außerparlamentarische Opposition überall in der Welt einzuschränken und alle Menschen gerade im öffentlichen Raum unter strengster Kontrolle zu halten?

Vor allem: Rechtfertigen die rigorosen Maßnahmen, die weltweit zum Zusammenbruch der nationalen Volkswirtschaften und des gesamten Kulturlebens führen müssen (und auch schon geführt haben), wirklich die Annahme, dass diese Maßnahmen „Ihnen“ helfen sollen?

Haben sich die nationalen Regierungen am Ende bloß zum Werkzeug der WHO (die längst von Zuschüssen der Pharmaindustrie abhängig ist) und der hinter ihr stehenden Kräfte gemacht, um vielleicht aus dem (weltweit) selbst inszenierten Chaos heraus eine weltweite (neue) Ordnung zu schaffen? Dass derartige Intentionen keinesfalls abwegig sind, sondern in dem bekannten Buch von Naomi Klein „Die Schockstrategie“ sogar als grundlegendes historisches Muster neoliberaler Globalstrategien nachweisbar ist, mag aktuell von besonderer Brisanz sein. Amazon-Beschreibung zum Buch:

„Erst Schock durch Krieg oder Katastrophe, dann der sogenannte Wiederaufbau: Es funktioniert immer nach den gleichen Mechanismen. Wo vor dem Tsunami Fischer ihren Lebensunterhalt verdienten, stehen heute luxuriöse Hotelresorts, im Irak wurden nach dem Krieg die Staatsbetriebe und die Ölwirtschaft neu verteilt – an westliche Konzerne. Existenzen werden vernichtet, es herrscht Wild-West-Kapitalismus der reinsten Sorte. Naomi Klein, Autorin des Welt-Bestsellers ›No Logo‹, weist in ihrem beeindruckenden Buch nach, wie der Siegeszug der neoliberalen Ideologie in den letzten dreißig Jahren auf extremer Gewalt, auf Katastrophen und sogar auf Folter beruht, um die ungezügelte Marktwirtschaft rund um die Welt von Lateinamerika über Osteuropa und Russland bis nach Südafrika und in den Irak durchzusetzen.“
(siehe auch eine ausführliche Buchrezension auf nachdenkseiten.de)

Kann diese „Neue Weltordnung“, die mit solchen Eingriffen in Ihre Freiheiten und Rechte und wirtschaftliche Existenzgrundlagen eingeleitet wird, die Ordnung sein, die Sie für sich, Ihre Familie, Ihr Land und die Welt wollen?

Ist es also nicht höchste Zeit, gegenüber Ihrer Regierung Ihren Protest und Widerspruch zum Ausdruck zu bringen?“

Gut möglich, dass viele Menschen und auch viele Firmen bald Amtshaftungsklagen auf den Weg bringen werden, die alles bisher Bekannte in den Schatten stellen werden.


 

zum Weiterlesen (Nachrichtenspiegel):

Gesund bleiben im „Lock Down“-Modus – Über Verlust und Wiedergewinnung des Atemraums in der Coronakrise



Die letzten 100 Artikel