Wissenschaft

Des Kaisers neue Kleider

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

(Vilhelm Pedersen, 1820 – 1859, Public Domain, Wikipedia)

Des Kaisers neue Kleider-oder Denken kann des Denkers Gesundheit gefährden
Doch die Gesundheit von Millionen retten

Für diejenigen, die die Geschichte nicht kennen, hier eine kleine Zusammenfassung:
Das Märchen handelt von einem Kaiser, der sich von zwei Betrügern für viel Geld neue Gewänder weben lässt. Diese machen ihm vor, die Kleider seien nicht gewöhnlich, sondern könnten nur von Personen gesehen werden, die ihres Amts würdig und nicht dumm seien. Tatsächlich geben die Betrüger nur vor, zu weben und dem Kaiser die Kleider zu überreichen. Aus Eitelkeit und innerer Unsicherheit erwähnt er nicht, dass er die Kleider selbst auch nicht sehen kann und auch die Menschen, denen er seine neuen Gewänder präsentiert, geben Begeisterung über die scheinbar schönen Stoffe vor. Der Schwindel fliegt erst bei einem Festumzug auf, als ein Kind sagt, der Kaiser habe gar keine Kleider an, diese Aussage sich in der Menge verbreitete und dies zuletzt das ganze Volk rief. Der Kaiser erkannte, dass das Volk recht zu haben schien, entschied sich aber, „auszuhalten“ und er und der Hofstaat setzen die Parade fort.

Als ein Dr.Ignaz Semmelweis 1847 beobachtete, dass, wenn man sich nach dem Seziersaal die Hände wusch und erst dann zu den Schwangeren ging, sowohl Kind als auch Mutter eine wesentlich größere Überlebenschance haben, da war die Kollegenschaft dagegen. Da es damals keinen Aluhut gab, musste der jüdische Begründer der Hygiene sogar ins Irrenhaus, wo er in schrecklichen Bedingungen seinen Lebensabend verbrachte. So kann es einem gehen, wenn man die Welt vor Krankheiten bewahren will. Die Menschheit aber hat von dem Opfer dieses großartigen Wissenschaftlers profitiert. Seine Information hat Millionen und Abermillionen Kindern und Frauen das Leben gerettet.

Der La Leche Liga, die gesehen hat, dass gestillte Babys gesünder werden, ging es vielleicht etwas besser. Und dass trotz des großen Widerstandes der Babynahrungsfirmen. Es war aber trotzdem ein harter Kampf, bis das Stillen wieder den Platz erobern konnte, den es seit Jahrtausenden hatte. Auch Frederick Leboyer hatte es nicht leicht, die Sanfte Geburt in den Spitälern einzuführen.

Und obwohl das Wissen inzwischen nur noch eine sehr kurze Halbwertszeit hat, ist man heute sehr rasch im Verurteilen:

https://www.beobachter.ch/technologie-innovation/episteme-die-halbwertszeit-des-wissens

Arbesman untersucht, wie lange wissenschaftliche Arbeiten nach ihrer Publikation noch zitiert werden. In der Medizin kommt er je nach Fachgebiet auf Halbwertszeiten von 5 bis 45 Jahren, in der Physik sind es im Schnitt 10 Jahre. In der Psychologie oder in der Geschichte ist die Hälfte der publizierten Arbeiten bereits nach sieben Jahren überholt. Weil Sozial- und Geisteswissenschaften mehr Inter­preta­tionsspielraum zulassen, sind diese Halbwertszeiten allerdings unpräziser.

Im Prinzip können Sie alles, was im Rahmen von Geoengineering besprochen wird auch direkt bei wikipedia nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Geoengineering

Wenn aber jemandem heute, das Entstehen von Wolken nach dem Fliegen von Flugzeugen auffällt, dann sollte der vielleicht am besten gleich den Psychiater aufsuchen. Denn der bildet sich das nur ein. Selbst wenn es einen neuen internationalen Wolkenatlas gibt, wo eine Wolkenart beschrieben ist, die nach dem Fliegen von bestimmten Flugzeugen entsteht. Denn das ist eine Verschwörungstheorie: Siehe das Österr. Staatsfernsehen.

Wolkenatlas enthält „neue“ Arten

Seit 120 Jahren gibt es einen Atlas, der alle bekannten Arten von Wolken enthält. Nun ist die neueste Ausgabe des „International Cloud Atlas“ erschienen. Erstmals dabei ist die wellenartige Wolke Asperitas – und elf weitere Typen.Wolken haben die Menschen seit jeher fasziniert. Schon Aristoteles hat versucht, sie wissenschaftlich zu analysieren. „Er hat vor mehr als 2.000 Jahren ihre Rolle im Wasserkreislauf beschrieben“, sagt Petteri Taalas, Generalsekretär der Weltorganisation für Meteorologie (WMO).

Wenn Sie nach dem Wahrnehmen eines Himmels, der genauso aussieht wie bei diesem Bild im Wolkenatlas , dann ein Entwickeln einer Wolkendecke beobachten und einen Temperatursturz mit Regen erleben, dann sollten Sie sich am besten in eine Psychiatrische Klinik, so wie Dr.Ignaz Semmelweis einweisen lassen, bevor Sie wie er zwangsweise dorthin eingewiesen werden. Und wenn Sie sich nicht einweisen lassen und sehr oft kühles Wetter nach solchen speziellen Wolkenbildungen erlebt haben, z.B. im Mai Temperaturen von tagsüber 7°, dann ist sogar der Blick in den Computer-Bildschirm gefährlich. Denn Sie könnten im Spiegel die Frage lesen: Warum pausiert die Erderwärmung.

Wenn zum Abkühlen im Rahmen eines EU Programmes immer wieder Wolkendecken produziert werden, dann könnte das die Erklärung für das Stehenbleiben der Erderwärmung sein?
Wenn ein kleines Kind die Wolkenbilder, die nach solchen speziellen Flugzeugen entstehen, sieht, dann fragt es genauso wie in Des Kaisers neue Kleider:  „Was ist das?“ Wenn Sie jetzt noch wissen, dass in den Substanzen, die diese Wolken erzeugen, viel Aluminium darinnen ist, dann verstehen Sie, warum Erkrankungen wie Alzheimer und viele anderen Erkrankungen zunehmen.
Siehe http://www.doctao.de/media/ToxischeMetalleV.pdf und http://gesundheitsdoku.blogspot.co.at/search/label/Aluminium Krebs
Über Jahrhunderte verdunkelten die Italiener ihre Wohnungen durch Fensterläden und erreichten dadurch, dass es in den Wohnungen erträglich kühler wurde. Die Italiener öffneten dann abends immer das Fenster um die Rückstrahlung der Wärme aus dem Gebäude zu ermöglichen. Es gibt, auch eine Theorie, die meint, dass das Unterbleiben des Abzuges der warmen Luft, beim Geoengineering wieder eine Erwärmung zur Folge haben könnte. Doch, entsteht bei diesen Manipulationen oft erheblich Wind, der die Funktion des Fensteröffnens übernehmen könnte?  Der allgemein mögliche Effekt eines Rückstrahlens der Wärme der Erde, wird wohl von der Höhe der Wolkenschicht abhängen. Die ist sehr unterschiedlich.  Wie soll man wirklich wissenschalftlich objektiv über Themen forschen, die es offiziell nicht gibt?

Ich selbst bin sehr oft in  unterschiedlicher Weise ohne Auto unterwegs. Vor einigen Jahren bin ich über einen Kommentar einer Zeitung auf dieses Thema gestossen. Seither achte ich auf ungewöhliche, durch oder nach Flugzeugen entstehende Wolkenbilder und Wetterveräderungen. Da in meinem Umkreis jetzt einige auf diese Änderungen achten, konnte man über Jahre dann doch einige Erfahrungen sammeln. In der Regel kommt es nach breiten, nicht verschwindenden Kondesstreifen mit Wolkenverbreitung immer zu einer Abkühlung oft auch mit Windentstehung, durch die rasche Änderung, des Luftdruckes.

Seit Jahrzehnten sind in vielen Gegenden Hagelflieger bekannt. Die Wolkenbilder, die entstehen, wenn man über Geoengineering spricht, die sehen so aus wie die Bilder aus dem Wolkenatlas, siehe dazu nochmal das Österr. Staatsfernsehen:

>> USA plant Aerosol-Versuche

Laut Oschlies wird Forschung im Bereich Climate Engineering vor allem in den USA, Großbritannien und Kanada betrieben: „Dort wird an der Machbarkeit gearbeitet, an der technischen Umsetzung. Wir in Deutschland wollen erst einmal die reine Bewertung.“
Bereits in den nächsten fünf Jahren sei mit Feldexperimenten zu rechnen. In den USA könnten bereits in diesem Jahr Aerosol-Versuche stattfinden, um Sonnenlicht abzuschatten. „Das ist sehr weit, sehr konkret geplant.“

„Wirtschafts- und Vernebelungsmodell“

Oschlies betont auch die wirtschaftliche Bedeutung von Climate Engineering und die Instrumentalisierung in der politischen Diskussion. Lobbyisten-Verbände in den USA, die erst den Klimawandel bestritten hätten, schwenkten jetzt um und propagierten Climate Engineering „als das Allheilmittel“.
Natürlich sei dies auch für die Großindustrie sehr interessant, ein neues Geschäftsfeld. „Das ist ein Wirtschaftsmodell, aber auch ein Vernebelungsmodell, um von den richtigen Probleme abzulenken. Und es wird in den Klimaverhandlungen aktuell schon politisch benutzt.“ <<

Wer sich mit diesen Fragen genauer beschäftigen möchte, der kann die Linksammlung eines Sportpiloten, der gute Kontakte zur Flugindustrie hat, lesen:
http://www.franzmiller.at/vortrag/ce/ce_links/linksammlung_climate-engineering_www-franzmiller-at.pdf
(Der Verfasser dieser Zeilen teilt übrigens nicht die Meinung, dass es deshalb keine menschenverursachte Erderwärmung gäbe.)

Warum wir des Kaisers neue Kleider nicht sehen sollen? Weil es, wenn man die Erderwärmung durch Aerosolbildung stoppen oder wenigstens bremsen kann oder es auch nur versucht, dabei enorme Wirtschaftsvorteile für die gesamte Industrie entstehen. Wenn man die gesamte Fossile Industrie viel langsamer umstellen muss und damit die Globalisierung nicht stoppen muss, dann verdienen sehr wenige sehr viel. Es gibt aber auch satte Gewinne für die Industrie, die an den Folgen der Erkrankungen, die durch Chemische Verschmutzung enstehen, verdient. Zusammengenommen sind das alleine in Europa wohl einige Billionen Euro.
Diejenigen, die verhindern wollen, dass so viele Menschen krank werden, die haben es schwer. Doch sowohl DDT als auch PCP als auch Blei als Antiklopfmittel sind verschwunden. Warum sollte nicht auch gesundheitsschädliches Climate Engineering verschwinden?  Vor allem, da alle auch die Superreichen von den Schäden dieser Anwendungen, zum Beispiel Alzheimer, betroffen sein können.
Allerdings wäre es oft recht nützlich, wenn man alles vergessen könnte. Die Superreichen würden vollkommen vergessen können, was sie auf der Erde und bei der Menschheit für einen Fußabdruck hinterlassen. Und wenn sie dann im Alzheimer ihre Börse irgendwo liegen lassen, dann freuen sich wieder andere.

Aluhut tut allen gut
er schützt ja auch bei Regen sehr
und ist gar nicht schwer

 



Die letzten 100 Artikel