Musik

Das Lied der Woche – Gott schaut zu und kaut Kaugummi – Chr. Holzhöfer

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Gott schaut zu & kaut Kaugummi …

Stille, die Angst macht
Der Himmel zieht sich zu
Mit dunklen Wolken
Dazwischen Flecken rot wie Blut
Der Dirigent lässt die Taktstöcke fallen
Er will nicht länger warten
Die Musiker verhökern ihre Instrumente
& verkaufen Ansichtskarten

Man gibt dir ein Blatt Papier
Du unterschreibst dein Todesurteil
Du hast nie was gehabt
& da ist auch nichts, was dir bleibt
Auf allen Kanälen, die Hinrichtung
Der Delinquent bist du
Könige vergewaltigen deine Dame
Bauern schauen zu

Der Trödler verkauft Guillotinen
Ein Leben pro Stück
Selbst die Sonne wendet sich ab
Bei jedem Schnitt
In Käfigen hält man Neger
Füttern verboten
Jesus redet vom Paradies
Doch er redet zu Toten

Der Dichter steht am Pranger
Den Schädel kahl rasiert
Ein Kommunist in Ketten
Wird abgeführt
Jetzt kann keiner mehr helfen
Es ist alles viel zu spät
Versuch‘ deine Haut zu retten
Bevor es los geht

Die Jungfrau erwartet
Ihr zwölftes Kind
Gelangweilte Generäle spielen Memory
Haben nur eines im Sinn
Der Präsident diniert
Mit seiner Frau
Am Horizont werden
Scheiterhaufen gebaut

Der Säufer torkelt durch das Chaos
Merkt von alledem nichts
Stolpert über eine Leiche
An der eine Krähe frisst
Menschen in Panik
Versuchen zu fliehen
Der liebe Gott schaut zu
& kaut Kaugummi

Stählerne Engel fallen vom Himmel
Es klingt wie düstere Musik
Irgendwer verteilt
Freikarten für’s Paradies
Der Wind wird zum Sturm
Die Erde öffnet sich
Der Präsident sitzt immer noch
Mit seiner Frau zu Tisch

Ein Mann ohne Kopf
Versucht davonzulaufen
Am Horizont brennen
Die Scheiterhaufen
Der Himmel explodiert
Eine letzte Symphonie
Die Jungfrau hat ’ne Totgeburt
& Gott kaut immer noch Kaugummi

Aufgenommen 1992 im Studio 1058 in Berlin, Prenzlauer Berg … mit Manne Pokrandt: Bass, Drums & Egge Schumann: Tasten



Die letzten 100 Artikel