Alltagsterror

DIE ABRECHNUNG

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Die Abrechnung mit den Fernsehmedien
„….Also hört mir zu, hört mir zu, das Fernsehen ist nicht die Wahrheit, das Fernsehen ist nichts weiter als ein gottverdammter Rummelplatz, das Fernsehen ist ein Zirkus, ein Jahrmarkt, eine reisende Gruppe von Akrobaten, Märchenerzählern, Tänzern, Sängern, Jongleuren, Abnormitäten, Löwenbändigern und Fußballspielern. …… Oh Mann, von uns werdet ihr nie die Wahrheit hören. Wir erzählen euch alles was ihr hören wollt, wir lügen wie die Teufel, wir erzählen euch dass Kojak immer den Killer erwischt und dass nie jemand Krebs hat in Archie Bunker’s Haus und egal wie tief der Held in Schwierigkeiten steckt, keine Angst, schaut nur auf die Uhr, am Schluss der Sendung wird er gewinnen, wir erzählen euch jeden Scheiss den ihr hören wollt. Wir handeln mit Illusionen, nichts davon ist wahr. Aber ihr Freunde, ihr sitzt da, Tag für Tag, Abend für Abend, alle Altersgruppen…. Ihr fangt an den Blödsinn zu glauben, den wir verzapfen, ihr fangt an zu glauben, das die Röhre, die Wirklichkeit ist und euer eigenes Leben unwirklich ist. Was immer die Röhre euch auch sagt, ihr tut es. Ihr zieht euch so an, ihr esst so, ihr erzieht eure Kinder so, ja ihr denkt sogar wie die Röhre. Das ist Massenwahnsinn, ihr Verrückten……“
Quelle: Ausschnitt aus dem Film Network(Howard Beale,) : Über die Medien und wie sie uns belügen!Network ist eine US-amerikanische Filmsatire aus dem Jahr 1976. Sidney Lumet führte Regie nach einem Drehbuch von Paddy Chayefsky.

Howard Beale, der kurz vor der Entlassung stehende Nachrichtensprecher des Senders Union Broadcasting System (UBS), steigt nach einer Reihe von Livesendungen mit Selbstmorddrohungen und Beschimpfungen zum Star auf.

 

 



Die letzten 100 Artikel