Politik

Interview mit Sachsensumpf-Opfer Mandy Kopp

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Was Mandy Kopp als Minderjährige erlebte, kann man sich kaum vorstellen. Gefangengehalten und zur Prostitution zu gezwungen. Heute steht Mandy Kopp selbst vor Gericht wegen Verleumdung. Ihr Vergehen: Sie hatte damalige Täter identifiziert. Darunter Immobilienmakler, Juristen, ja sogar Richter und Anwälte sollen unter den Tätern gewesen sein.

Unglaublich, aber wahr. Die damaligen Opfer werden zu Tätern gemacht, während die wirklichen Täter von höchster Ebene aus geschützt werden.

Weitere Informationen kann man in Compact, Ausgabe 8/2013 nachlesen.

Übrigens, es gibt auf dieser Welt eigentlich nur eine Methode, ausgerechnet von mir mit Printerzeugnissen erwähnt und empfohlen zu werden: Eine freundliche Mail.
Und wenn das Erzeugniss dann auch noch lesbar ist, passiert das hier. So soll das Heft am Kiosk ausehen:

compact_cover



Die letzten 100 Artikel