Alltagsterror

Regel im Hartz IV-vollzug

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Sie verpflichten sich innerhalb des Zeit-und ortsnahen Bereichs aufzuhalten. Bei einer unangemeldeten oder unerlaubten Ortsabwesenheit willigen Sie ein, dass wir ihr  Existenzminimum mit dem Sanktionsparagraph  31 des SGB II entziehen können.

Sie verpflichten sich  an alle Eingliederungsmaßnahmen- Schulungsmaßnahmen die ihr Fallmanager für Sie ausgearbeitet und für richtig erachtet, teilzunehmen. Bei einer Zuwiderhandlung verpflichten Sie sich, dass wir Ihnen das Existenzminimum mit dem Sanktionsparagraph 31 des SGB II entziehen können.

Sie verpflichten sich der Arbeitsgemeinschaft  bei einer eingetretenen Arbeitsunfähigkeit und deren voraussichtlichen Dauer am Tag der Erkrankung bzw. am darauf folgenden Werktag anzuzeigen. Sollte sich die Erkrankung überschneiden mit einer Eingliederungsmaßnahme- Schulungsmaßnahmen- Arbeitsbeschaffungsmaßnahme, können Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nur anerkannt werden wenn vom selben Arzt eine, Schulunfähigkeitsbescheinigung, Transportunfähigkeitsbescheinigung vorgelegt werden. Bei einer Zuwiderhandlung verpflichten Sie sich, dass wir Ihnen das Existenzminimum mit dem Sanktionsparagraph 31 des SGB II entziehen können.

Sie verpflichten sich, an allen medizinischen und psychologischen Untersuchungen teilzunehmen um festzustellen ob geeignete Weiterbildungsmaßnahmen für Sie in Betracht kommen.  Bei einer Zuwiderhandlung verpflichten Sie sich, dass wir Ihnen das Existenzminimum mit dem Sanktionsparagraph 31 des SGB II entziehen können.

Sie verpflichten sich jede Arbeit anzunehmen auch Leiharbeit/Zeitarbeit die ihnen ihr Fallmanager unterbreitet .Bei einer Zuwiderhandlung verpflichten Sie sich, dass wir Ihnen das Existenzminimum mit dem Sanktionsparagraph 31 des SGB II entziehen können.

Sie verpflichten sich monatlich mindestens 7 Bewertungsbemühungen um sozialversicherungspflichtige und geringfügige Beschäftigungsverhältnisse und legen hierüber im Anschluss bei ihrer Fallmanager den Nachweis vor. Bei einer Zuwiderhandlung verpflichten Sie sich, dass wir Ihnen das Existenzminimum mit dem Sanktionsparagraph 31 des SGB II entziehen können.

Sie verpflichten sich sämtlichen geldwerten Vorteil, wie zum Beispiel: Gewinne aus Glücksspielen, Geldgeschenke, Geschenke in Sachwerten wie Winterkleidung, Schuhe ihrem Fallmanager mitzuteilen. Diese geldwerten Vorteile werden mit ihrem Eckregelsatz verrechnet. Bei einer Zuwiderhandlung verpflichten Sie sich, dass wir Ihnen das Existenzminimum mit dem Sanktionsparagraph 31 des SGB II entziehen können.

Sie verpflichten sich alle Einladungen ihres Jobcenters pünktlich Folge zu leisten. Bei einer Zuwiderhandlung verpflichten Sie sich, dass wir Ihnen das Existenzminimum mit dem Sanktionsparagraph 31 des SGB II entziehen können.

Sie verpflichten sich, diese Vereinbarung zu unterschreiben, bei Zuwiderhandlung folgt ein Verwaltungsakt, der für Sie bindend ist.
Bei einer Zuwiderhandlung des ergänzenden Verwaltungsaktes, kommt es zwangsläufig zu dem Einsatz des Sanktionsparagraph 31 des SGB II. Ihre Verpflichtung entfällt.



Die letzten 100 Artikel