Satire und Wahrheit

Hilfsgüter für Pakistan!

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Die Nerverei von der UN, es gäbe sowenig Hilfsgüter für das vom Wasser verwüstete Pakistan mit all seinen Ertrunkenen und Cholerakranken, ist definitiv nicht nachvollziehbar.

Die Lieferungen gerade aus den USA für Pakistan in den letzten Jahrzehnten haben sicherlich die hunderttausend-Tonnen-Marke schon lange überschritten.

In den Achtzigern gab es kaum Transportmittel genug, um all die Maschinengewehre, Patronengurte, Atomwaffen, Minen, Boden-Luft-Raketen und Freiwillige in das Land zu pumpen, die „Made in USA!“ angeliefert worden sind. Das war alles Spielzeug für die lieben Mujaheddin, die islamischen Gotteskrieger, die gegen die bösen Russen zogen.

 Hier sehen wir einen pakistanischen Opa, der seinen drei lustigen Enkelkindern Gewehrgranaten für Weihnachten aussucht. Der liebe Opa! Ob er auch etwas bekommt? Neue Handgranaten vielleicht? Mit Schleifchen drumrum?

Neuerdings scheint da ein Missverständnis vorzuliegen, das immer wieder zu einem lauten „Hallo!“ führt – denn seltsamerweise werden die Hilfsgüter heute scharfgemacht und ohne Umverpackung mehr direkt aus der Luft geliefert und dann sind auf einmal in Pakistan wieder ganz viele Arbeitsplätze frei, wenn die Lieferungen ankommen. Aber das sind ja alles Überraschungen für unsere lieben Pakistanis, damit sie auch ganz, ganz dolle lieb bleiben. Denn wenn sie nicht lieb sind, dann schickt Onkel Sam noch viel mehr Hilfsgüter ohne Umverpackung und direkt aus der Luft – dafür müssen die lustigen Flugzeuge noch nicht einmal anhalten, liebe Kinder!

Heute sind die bösen Russen lieb und die lieben Mujaheddin von früher sind die gemeinen „Islamisten“ von heute, deshalb muss man ihnen allen ins Grab helfen und dafür sind die vielen, vielen tollen Hilfslieferungen an Pakistan – die mit den hübschen Granaten für den Opa oben.

Aus den lieben Pakistanis von damals sind die bösen Taliban von heute geworden. Die kriegen keine Granaten wie der Opa, die kriegen Wasser und müssen ertrinken, die bösen Taliban – auch wenn sie Kinder sind und keine Taliban. Der Opa oben, der ist ja jetzt auch ein böser Taliban und deshalb haben sie ihn totgeschossen. Die anderen lieben Pakistanis können in die Gewehrgurte beißen, wenn sie Hunger haben – oder sie essen einen toten Taliban.

So ein Unsinn – die ungeheuren Mengen, die die USA in Pakistan hineingepumpt haben, die halten auch die nächsten drei Flutwellen. Soviel Hilfe, soviel Hilfe …. wer will die schon … ?

© 2010 Echsenwut.



Die letzten 100 Artikel