Alltagsterror

Eugen Drewermann, Taliban und der radikalisierte Westen

Von hier aus gelangen Sie auf die Autorenseite von und koennen alle kommenen Artikel mit "Link speichern unter" abonieren.

Eugen Drewermann beschreibt hier mit klaren Worten wie das afghanische Volk von dem radikalisierten Westen schon über Generationen hinweg, ausgebeutet, gefoltert, gemordet, geraubt und geplündert wurde. Auch der Osten hat sich da in besonderer Weise hervorgetan.

Deutschland, in den 60 Jahren gewachsen und gereift, reiht sich in Reih und Glied mit den eigentlichen Terroristen im Schulterschluss ein, und kämpfen für unsere Freiheit im Hindukusch. Diese Bergvölker sind gefährlich für das freiheitlich demokratische Rechtssystem, und unterwandern mit ihrem Fundamentalismus unser System, aus diesem Grund müssen diese Bergvölker in Grund und Boden gebombt werden, nach dem Motto nur ein toter Terrorist ist ein guter Terrorist.

Mit intelligenten Wirksystemen(Splitterbomben/Streubomben) mit ferngesteuerten Raketen, mit Uran Geschosse, gegen Teppichbodenmesser, und Mistgabel.

Ich stelle mir gerade vor, als in den siebziger Jahren die Rote Armee Fraktion kurz RAF genannt, Deutschland mit Bombenteppiche in der DDR und in der ehemaligen UdSSR  nach diesen Terroristen gefahndet hätte.

[vsw id=“N9U4msKB3Gg&“ source=“youtube“ width=“425″ height=“344″ autoplay=“no“]



Die letzten 100 Artikel