IWF

This tag is associated with 9 posts

Genozide der USA: aktueller Zwischenstandsbericht

Genozide der USA: aktueller Zwischenstandsbericht

Freitag, 28.3.2014. Eifel. K√ľrzlich erschien im Focus ein interessanter Artikel. Er war an die Bewohner von “Neuland” gerichtet und enthielt eine besondere Botschaft: die USA sind ein phantastisches Land, das sollten die Leute von “Internet” endlich mal verstehen. Hintergrund dieses Aufschrei der Emp√∂rung war das zunehmende Verst√§ndnis des deutschen B√ľrgers f√ľr Wladimir Putin, die zunehmende […]

Von Zigeunern lernen – oder untergehen?

Von Zigeunern lernen – oder untergehen?

Sonntag, 20.10.2013. Eifel. Seit einiger Zeit habe ich das Angebot eines Lesers, uns Liveberichte √ľber Roma aus Rum√§nien zu schicken. Nun – ich h√∂re gerne etwas aus Rum√§nien, zumal dieser Leser ein sehr interessanter und weltgewandter Mensch ist, nur sagt mir das Thema “Roma” nichts. Also war ich heute einmal in einer Galerie (Eifel Kunst), […]

IWF meldet: Blockupy hatte doch recht! Verschwiegen wird: Deutschland ist im Eimer.

IWF meldet: Blockupy hatte doch recht! Verschwiegen wird: Deutschland ist im Eimer.

Donnerstag, 6.6.2013. Eifel. Kennen Sie das? So Tage, an denen Sie auf den Bildschirm schauen und glauben, dass es besser w√§re, Sie w√ľrden sich freiwillig in die Psychiatrie einweisen lassen? H√§tte ich nicht diverse Praktika in geschlossenen Abteilungen psychiatrischer Anstalten (mit Kittel und Schl√ľssel – man hatte mir √§rtzlicherseits dringend nahe gelegt, dies immer mit zu erw√§hnen … Kittel allein reicht wohl nicht) hinter mir, w√ľrde ich auch auf so eine Idee kommen. So jedoch bleibt mir auch dieser letzte Fluchtpunkt verwehrt. Vor f√ľnf Tagen wurde eine Demonstration in Frankfurt durch Dummheit, Ignoranz oder pure Boshaftigkeit aufgehalten, die gegen die europ√§ische Finanzpolitik und den Bankenrettungswahn gerichtet war.

ESM – der Selbstbedienungspakt: US-Gouverneure √ľbernehmen offiziell die Kontrolle √ľber Europa – oder?

ESM – der Selbstbedienungspakt: US-Gouverneure √ľbernehmen offiziell die Kontrolle √ľber Europa – oder?

14.3.2012. Mittwoch. Eifel. Einiges deutet momentan auch auf eine Neuwahl hin. Wie ich aus aktueller Quelle erfahren habe, will “Merkel in Afghanistan bleiben und k√§mpfen” um “ihre Freiheit am Hindukusch zu verteidigen”. Das nenne ich mal beispielhaft. Das Deutschland mal eine Kanzlerin in die W√ľste schickt, ebenfalls. Ich denke, das ist auch ein konsequentes Verhalten, denn wenn die Deutschen wirklich erfahren, was im ESM – Vertrag steht und was das f√ľr uns auf der Stra√üe und im B√ľro bedeutet, wird sie ihre Freiheit sowieso mit der Waffen verteidigen m√ľssen, denn sonst droht wohl Kerkerhaft. Doch bleiben wir erstmal beim ESM-Vertrag – einem 700-Seitenwerk in Fachidiotisch, das niemals jemand lesen wird. Darum ist es ja auch so geschrieben worden: Abschreckung ist schon lange ein erfolgreiches Prinzip in der Wirtschaft. Der europ√§ische Bund der Steuerzahler hat aber jetzt doch mal nachgelesen – und eine Kurzfassung geliefert, damit auch jene wissen, was dort gemauschelt wurde, die vor lauter Arbeit gar keine Zeit haben, sich um einen solchen Mist zu k√ľmmern.

Griechenland, Arbeitslosigkeit, Hartz IV: wie Psychopathen Krisen steuern und Wahrheiten kaufen

Griechenland, Arbeitslosigkeit, Hartz IV: wie Psychopathen Krisen steuern und Wahrheiten kaufen

Freitag, 24.2.2012. Eifel. Wahrheit ist eine Frage der Perspektive – das lernt man in der Philosophie. Wahrheit ist t√∂dlich – das lernt man in der Politik. Wahrheit ist k√§uflich und manipulierbar – das lernt man in der Wirtschaft. Unterm Strich k√∂nnte man sagen: angesichts dieser Umst√§nde ist es ein Grundrecht eines jeden Menschen, sich die Wahrheit zu erw√§hlen, die ihm am meisten n√ľtzt – oder aus anderen Gr√ľnden am Besten gef√§llt. In Spanien ist – um ein Beispiel zu nennen – die Leugnung des Holocaust nicht mehr strafbar. Das schafft Entsetzen – zum Beispiel bei meiner Mutter. Sie war damals noch jung – aber konnte mir noch vermitteln, wie sie den Nazi-Alltag erlebt hatte: als Mitglied des “Bundes deutscher M√§dels” durfte sie unter den Augen von vierhundert anderen M√§dels ihr eigenes Erbrochenes vom Teller aufessen. Alle mussten auf sie warten, bis der Teller leer war. Das waren die Erlebnisse von Ariern im Paradies der Psychopathen. Die “heiligen” Arier mussten ihre eigene Kotze fressen, die “b√∂sen” Juden wurden vergast – Psychopathenterror trifft halt jedermann, das vergisst man nur leicht, wenn man diese Vereinigung aller kriminellen und geistig schwer kranken Elemente der Gesellschaft durch Leugnung ihrer Verbrechen wieder gesellschaftsf√§hig machen will. Was man viel leichter vergisst: die gleichen Kr√§fte, die fr√ľher am Werke waren, bauen heute wieder an ihrem Psychopathenparadies. W√§hrend aber das Leugnen der Holocaustwahrheit unter Strafe steht, werden die Triebkr√§fte des Wahnsinns weitgehend ignoriert oder mit einem Tabu belegt: Nationalsozialismus ist die Religion der Konzernwelt, das Herzst√ľck einer materialistisch-naturwissenschaftlich-lebensfeindlichen Existenz, die sich gerade anschickt, wieder einmal die Gesellschaft umzubauen. Ihre Auswirkungen finden wir mittlerweile √ľberall in unserem Alltag – ihre Kotze wird von den Tafeln an die neuen Juden verteilt. Aber – schauen wir mal genauer hin.

Die Erde ist wieder eine Scheibe

Menschlichkeit ist f√ľr Kampeter nachvollziehbar, aber Unmenschlichkeit offensichtlich ‚Äúalternativlos‚ÄĚ. Politischer Streit und politische Diskussionen sowie der Protest, kurz gesagt: die Demokratie ist f√ľr Kampeter gerade noch nachvollziehbar, die Durchsetzung des Gegenteils aber alternativlos.

Die Neue Weltordnung – und ihre Enthemmungen im Alltag

Die Neue Weltordnung – und ihre Enthemmungen im Alltag

Dienstag, 8.11.2011. Eifel. Der Herbst ist da. Fast h√§tte man gedacht, er w√ľrde diesmal ausbleiben. Es gibt Menschen, die denken so. Die denken ernsthaft, es k√∂nnte mal einen Sommer geben, der nicht in einem Herbst endet, auf den ein langer, kalter Winter kommt. Das sind noch nichtmal wenige – nein, es ist die absolute Mehrheit im Land, die wirklich denken, das die politische Bewegung, die Hartz-IV-Abh√§ngige dazu zwingt, ums √úberleben zu kochen, vor ihnen halt macht. Wie schon nach 1933 haben viele eine feste √úberzeugung: “Gut, sie holen Juden, Kommunisten, Zigeuner, Schwule, Christen, Sozialdemokraten, Ausl√§nder, Arbeitslose, Dichter, Behinderte, gut, sie holen auch Adelige, Soldaten, SA-F√ľhrer – aber MICH, MICH holen sie nicht!” – eine √úberzeugung, die so lange h√§lt, bis die Gestapo fr√ľh morgens klingelt. Bei uns im Lande merkt man gerade, das nicht nur die Arbeitslosen geholt werden. 12,6 Millionen B√ľrgern droht Armut, vielen hilft es auch nicht, das sie noch Arbeit haben, insgesamt sinken die Reall√∂hne auf breiter Front, angesto√üen durch viel zu niedrige Regels√§tze bei Hartz IV: Ausnahmen: Energieversorger und Finanzdienstleister, Branchen, in denen man schon mal gern den Preis durch falsche Daten manipuliert, um so richtig abkassieren zu k√∂nnen.

Verschwörungen in Deutschland und der Holocaust an Arbeitslosen

Verschwörungen in Deutschland und der Holocaust an Arbeitslosen

Wir sollen ja nicht an Verschw√∂rungen glauben. Der gr√∂√üte Erfolg der Verschw√∂rungspraktiker auf diesem Planeten ist, das sie das Nachdenken √ľber Verschw√∂rungen selbst unter Strafe gestellt haben. Das h√§lt einem die l√§stigen Frager erstmal vom Leib. Wahrheit ist, was Regierung und die mit ihr befreundeten und verb√ľndeten gesellschaftlichen M√§chte erlauben, alles andere ist tabu. Das eine solche Einstellung brandgef√§hrlich f√ľr die Demokratie ist und dirigistisch in den Prozess der Meinungsbildung eingreift, h√§tte vor zwanzig Jahren noch viele achtundsechziger aus dem Beamtensessel gescheucht, heute jedoch wissen sie, das auch ihre Pensionen in Gefahr sind, wenn sie das Tabu nicht beachten.

Stirbt Europa … aus? Kinderfeindlichkeit, Aufschwungl√ľgen, Maschinenkultur und L√§nderpleiten

Im Zuge unseres unglaublichen Aufschwungs kam es zu einem nie dagewesenen Fachkr√§ftemangel … jedenfalls konnte man gerade diesen Eindruck bekommen, wenn man dem Get√∂se der Wirtschaft glaubte. Der Fachkr√§ftemangel jedoch war eine dreiste L√ľge, wie der Spiegel heute berichtet.

Die deutsche Industrie klagt seit Jahren √ľber den Mangel an Fachkr√§ften und vermeintlich fatale Folgen f√ľr die Wirtschaft. Forscher haben sich die popul√§re These genauer angeguckt – und sind zu einem eindeutigen Ergebnis gekommen: Sie ist falsch.

Man sollte davon ausgehen, das unsere Experten und Fachleute in der Regierung √ľber diese L√ľge unterrichtet waren. Immerhin sind es Experten und Fachleute, die wegen ihres immensen Wissens sehr gut bezahlt werden – und zwar vom Steuerzahler. Da wird man doch wohl mal Anspr√ľche an die Arbeitsleistung stellen und sich so seine Gedanken machen d√ľrfen, warum diese nicht erbracht wurde. Entweder – wu√üte man wirklich von nichts, weil die Anzahl der Sektfr√ľhst√ľcke in dem signifikanten Zeitraum zwecks Dauerfeier der Konjunkturdaten normale Arbeit unm√∂glich machte …. oder man wollte davon nichts wissen.

Der Nachrichtenspiegel auf Facebook

Die letzten 100 Artikel