Castro

This tag is associated with 2 posts

Die europÀische Diktatur und ihre Spuren im deutschen Alltag

Die europÀische Diktatur und ihre Spuren im deutschen Alltag

Dienstag, 18.9.2012. Eifel. Neulich lernte ich eine junge Frau aus NRW kennen. 32 Jahre alt, Abitur (Abendschule), auch schon mal ein paar Semester studiert. Sie kannte weder Nelson Mandela (pfiff aber fröhlich Liedchen ĂŒber ihn) noch kannte sie Fidel Castro (wusste aber, das es von ChĂ© Guevarra Poster gibt). Ich fĂŒhlte mich in dem Moment Ă€ußerst seltsam berĂŒhrt. War ich inzwischen so ein Fossil geworden, das ich völlig unwichtige Informationen mit mir herumschleppte? Konnte es wirklich sein, das man in Deutschland inzwischen Abitur machen konnte, ohne zwei der fĂŒhrendsten Köpfe der Weltgeschichte zu kennen, Köpfe, die gezeigt hatten, das Widerstand machbar ist und zum Sieg fĂŒhren kann? Noch heute grĂŒble ich darĂŒber nach – und bekomme ein ganz ungutes GefĂŒhl in der Magengrube, wenn ich daran denke, das das vielleicht ein Exemplar jener “Generation Doof” war, ĂŒber die ich zwar vor Jahren schon mal geschrieben hatte, denen ich aber im Alltag noch nie begegnet bin. Klar ist nur: wenn es noch mehr von jenen Menschen gibt, die Geschichte hauptsĂ€chlich als Song und Poster abspeichern, dann wird Nigel Farrage mit seinem Appell zur Rettung Europas vor aufkommender Tyrannei völlig ins Leere laufen (siehe IBTimes). Dabei steht er mit seiner Kritik gar nicht alleine da: auch der deutsche Richterbund warnt mit Blick auf kommende Euro-Gremien vor dem “Ausstieg aus dem Rechtsstaat” (siehe “Welt”). Hintergrund dieser Furcht ist die Tatsache, das “Handlungen im Finanzsektor nicht durch Staatsanwaltschaften und Gerichte straf- und zivilrechtlich ĂŒberprĂŒft werden können”.

Nachrichten am Freitag – 2012.03.23

So fallt in Ehrfurcht auf die Knie und lobpreiset den technischen Fortschritt: Jetzt auch mit Datum in der Überschrift. And now for something completely different:   FĂŒr mich sind alle Kinderleben gleich, egal ob sie vorher in Frankreich oder im Gaza Streifen gelebt haben. In jedem Fall inakzeptabel: Die hohe Vertreterin der EU fĂŒr Aussen- […]

Der Nachrichtenspiegel auf Facebook

Die letzten 100 Artikel