Alltagsterror

LETZTE MELDUNG DER WOCHE-ALLES IM GRÜNEN BEREICH?

Was war das wieder für eine ereignisreiche Woche.

Die Armutsministerin will eine Zuschussrente, jedenfalls für die welche sich diese auch verdient haben.

Für Millionen Hartz IV Empfänger und Rentner welche heute von Grundsicherung leben müssen, ist die Zuschussrente nicht vorgesehen und auch nicht für die, welche auch in Zukunft mit diesen Leistungen des Staates auskommen müssen. Natürlich haben all die Menschen ebenfalls schlechte Karten, deren Arbeitskraft zeitweise verkauft wird. Na und der Widerstand von Politiker aus allen Parteien ist groß. Die Meisten sind dagegen, haben aber wie üblich auch keinen Plan.

Politik kann man eben nicht erlernen, es reicht schon ein Lehrgang auf dem zweiten Bildungsweg als „Sprechblasenfacharbeiter“ zu absolvieren, um so manchen geistigen Dünnschiss den Menschen als super Idee zu verkaufen.

Der  EZB-Präsident Draghi hat den Geldhahn aufgedreht und will so die Eurokrise bekämpfen, wobei offen ist, wer da eigentlich gerettet werden soll. Das sollte man sich fragen wenn man bedenkt, dass der Herr Draghi Mitglied der Group of Thirty (G 30), einer privaten Lobbyorganisation der Großbanken angehört. Und es gibt Stimmen, die insbesondere auch Draghis vormalige Tätigkeit bei Goldman Sachs als Interessenkonflikt werten und seine Rolle bei der von der Bank durchgeführten einträglichen Verschleierung der Schulden Griechenlands höchst fragwürdig finden. Na ja, ein Interessenkonflikt darf wohl ausgeschlossen werden, oder?

Ach ja, die Flugbegleiter der  Lufthansa streiken, Ärzte und Apotheker drohen mit Streik und in Sachsen und Dresden streiken die Lehrer heute am Freitag , eine Woche nach Beginn des neuen Schuljahres, Rekordverdächtig.

Fast hätte ich es vergessen, Mutti und Wirtschaftsbosse waren in China und haben Milliarden Verträge abgeschlossen. Die Kommunisten haben Mutti auch nicht übel genommen, dass sie ihrer Hoffnung zum Ausdruck gebracht hat, dass man in China die Pressefreiheit etwas mehr Beachtung schenken sollte. Die Einhaltung der Menschenrechte in China kann man eben nur als Bedingung für gute Beziehungen machen, wenn man EIER in der Hose hat, was bei Mutti ja bekanntlich nicht zutrifft.

Kann sein, dass dies ALLES nicht wirklich interessiert und sich VIELE sagen, mir doch egal. Ich denke, dass nicht!!

UND WAS UNS SONST NOCH SO ALLES SCHEISS EGAL IST kann man hier entnehmen!

 



Der Nachrichtenspiegel auf Facebook

Die letzten 100 Artikel