News

Ganz viele kommentierte Nachrichten

Hier ein Beispiel:

Ministerin Schröder (CDU) meldet kritische Twitterer ans BKA
Erst lässt sich die Tante quasi von ihren untergebenen Ministeriums-Mitarbeitern ein Buch schreiben, um es dann unter eigenem Namen zu verkaufen – und als sich zu ihrem Buchvorstellungs-Termin dann auf Twitter hämische Kommentare häufen, schwärzt Ministerin Schröder diese beim BKA (!!) an. Und falls ihr jetzt denkt: Naja, zugunsten der Sicherheit muss man ja schliesslich auch was tun – nun denn, hier mal die Sache, vor der Ministerin Schröder so grosse Angst hatte (Zitat): “Da hab ich mir schon gedacht, dass das welche sein werden, die auch ein bisschen reinrufen.”

Seht ihr, alles ganz normal. Da wĂĽrde ich auch das BKA informieren

Niemand anderes verkörpert die Sachkompetenz und Souveränität der CDU besser, als Kristina Schröder. Einen von der eigenen Partei zugearbeiteten “Doktor” als Titel, BefĂĽrworterin von Internetzensur, bereits gut im abschmierenden Filz schwimmend, als allererste Amtshandlung einen Millionenflop “Aussteigerprogramm Links” aufgelegt (inklusive eigener Hotline fĂĽr ganz eilige Fälle  ), Steuergeld zugunsten von Sauffahrten der eigenen CDU-Jugend umgeleitet, zwischendurch immer mal gerne fĂĽr Hetze gegen Erwerbslose zu haben, dafĂĽr aber “zum Ausgleich” in ihrem Ministerjob völlig ĂĽberfordert (Elterngeld- und Betreuungsgeld-Debatte, nach wie vor fehlender Kita-Ausbau, usw.), nach Kräften beim Vertuschen der katholischen Kindermissbräuche mitgeholfen, sowie Breivik-Fans unterstĂĽtzt und Rechtsextremismus subventioniert

Kurzum: Das sind die Sympathieträger der CDU, die der Pöbel so gerne wählt.

 

Mehr…



Der Nachrichtenspiegel auf Facebook

Die letzten 100 Artikel