News

Ganz viele kommentierte Nachrichten

Hier ein Beispiel:

Ministerin Schröder (CDU) meldet kritische Twitterer ans BKA
Erst l√§sst sich die Tante quasi von ihren untergebenen Ministeriums-Mitarbeitern ein Buch schreiben, um es dann unter eigenem Namen zu verkaufen – und als sich zu ihrem Buchvorstellungs-Termin dann auf Twitter h√§mische Kommentare h√§ufen, schw√§rzt Ministerin Schr√∂der diese beim BKA (!!) an. Und falls ihr jetzt denkt: Naja, zugunsten der Sicherheit muss man ja schliesslich auch was tun – nun denn, hier mal die Sache, vor der Ministerin Schr√∂der so grosse Angst hatte (Zitat): “Da hab ich mir schon gedacht, dass das welche sein werden, die auch ein bisschen reinrufen.”

Seht ihr, alles ganz normal. Da w√ľrde ich auch das BKA informieren

Niemand anderes verk√∂rpert die Sachkompetenz und Souver√§nit√§t der CDU besser, als Kristina Schr√∂der. Einen von der eigenen Partei zugearbeiteten “Doktor” als Titel, Bef√ľrworterin von Internetzensur, bereits gut im abschmierenden Filz schwimmend, als allererste Amtshandlung einen Millionenflop “Aussteigerprogramm Links” aufgelegt (inklusive eigener Hotline f√ľr ganz eilige F√§lle¬† ), Steuergeld zugunsten von Sauffahrten der eigenen CDU-Jugend umgeleitet, zwischendurch immer mal gerne f√ľr Hetze gegen Erwerbslose zu haben, daf√ľr aber “zum Ausgleich” in ihrem Ministerjob v√∂llig √ľberfordert (Elterngeld- und Betreuungsgeld-Debatte, nach wie vor fehlender Kita-Ausbau, usw.), nach Kr√§ften beim Vertuschen der katholischen Kindermissbr√§uche mitgeholfen, sowie Breivik-Fans unterst√ľtzt und Rechtsextremismus subventioniert

Kurzum: Das sind die Sympathieträger der CDU, die der Pöbel so gerne wählt.

 

Mehr…



Der Nachrichtenspiegel auf Facebook

Die letzten 100 Artikel