Kolumne

Viele faule Eier – Viel dummes Geschwätz und unerträgliche Heuchelei !

Man, was sind das wieder für Ostern. Nicht genug das es einen Engpass von Eiern vor Ostern gab, ihr wisst schon, Seuche in jeden Ei, da erfror so manches Ei auf Grund des beschissenen Wetters, bevor es ins Nest gelegt werden konnte. Na gut, letztlich dürften die meisten zufrieden gewesen sein, mit den Eiern, welche keinen Schaden genommen haben und den Weg ins Nest gefunden haben, denn die meisten Eier dürften aus Schokolade gewesen sein.

Und trotzdem wollte bei mir keine richtige Osterfreude aufkommen, obwohl ich mir vorgenommen hatte, mich nicht zu ärgern und aufzuregen, über so manches faule Eier und das viele dumme Geschwätz von Politikern und Moralaposteln von Literatur, Kultur und die üblich verdächtigen Medien. Mein Gott, ganz Deutschland ist empört, so will es uns die Presse glauben machen, die meisten heucheln es aber nur, über Günter Grass,weile der sich doch tatsächlich erlaubte ein Gedicht zu schreiben und zu veröffentlichen.

Und ratz , fatz, wurde aus den Literaturnobelpreisträger, Günter Grass, ein Antisemit, ein Teufel, ein Juden – Hasser. Ist das nicht unglaublich ? Da erlaubt sich tatsächlich der Herr Grass darauf hinzuweisen, was die ganze Welt schon lange weiß, dass „Israel eine Atommacht ist“ und ….. „seit Jahren – wenn auch geheimgehalten“ – und über „ein wachsend nukleares Potential verfügbar aber außer Kontrolle, weil keiner Prüfung zugänglich ist?“ Was bitte schön hat das mit Antisemitismus zu tun, es ist doch die Wahrheit, oder etwa nicht ?

Zwischendurch möchte ich einwerfen, dass bisher „nur die Sorge bei den USA, Israel und anderen Staaten besteht, der Iran könnte Atomwaffen haben, oder an den Bau einer solchen arbeiten.“ Beweise gibt es bis heute freilich nicht, wie auch damals nicht, als die USA den Irak bombardierten. Heute wissen wir, dass es eine Lüge war, dass der Irak Atomwaffen besessen hätten, diese Lüge hat ausgereicht einen sinnlosen Krieg anzuzetteln.

Und da ist noch die Vermutung, dass Nordkorea, ja gar keinen Satelliten ins All schießen will, zu „friedlichen Zwecken“, sondern testen will, ob man die Rakete auch mit Atomwaffen bestücken könnte,“ der Beweis für solche eine Behauptung ist die Politik der Öffentlichkeit bisher noch nicht erbracht worden.

Im Zweifel, wird erst mal bombardierte, alles in Schutt und Asche gelegt, irren ist ja menschlich, oder anders gesagt, es gehört eben zum schmutzigen Geschäft der Politik.

Und wer regt sich darüber auf, jedenfalls nicht, die Politiker und Moralaposteln von Literatur, Kultur und die üblich verdächtigen Medien. Und die Menschen, glauben eben das, was die Politiker und Moralaposteln von Literatur, Kultur und die üblich verdächtigen Medien so vermuten und ihnen zum lesen vorwirft.

Gut ich räume ein, dass es auch so sein könnte, wie man es uns über die Medien glauben gemacht werden soll, dass eben der Iran Atomwaffen bauen will, Nordkorea Trägerraketen testen will um diese mit Atomwaffen zu bestücken, aber die Geschichte hinterlässt bei mir doch erhebliche Zweifel.

Nun also schämt und empört sich ganz Deutschland und der „Rest der Welt“ über Günter Grass und sein Gedicht. Und vor allem schämt sich unter anderem der Herr Rolf Hochhuth (81) und begründet seinen Scham und Empörung mit der Aussage,….. „ : „Du bist geblieben, was Du freiwillig geworden bist: der SS – Mann,…..“. Ganz schweres Geschütz was da aufgefahren wird. Herr Rolf Hochmut schämt sich als Deutscher, für das was Grass geschrieben hat.

Für mich ergibt sich daraus eine Frage, ob sich der Herr Rolf Hochmut (81) als Deutscher auch dafür schämt, für alle die Nazis, welche nach dem zweiten Weltkrieg, die Möglichkeit hatten direkt aus den Konzentrationslagern, faschistischen Ministerien, SA und SS , in verantwortlichen Positionen der Politik, nach Gründung der BRD, zu Karriere gekommen sind ? Ja, das ist von den Herrn Hochmut nicht zu erfahren, was daran liegen könnte, dass der Brief nicht vordergründig eine Rolle spielt sondern Herrn Grass der Literaturnobelpreis bis heute geneidet wird. Aber das ist wohl auch so eine nicht beweisbare Äußerung von mir, von der ich mich sofort distanziere.

Diesen „bildungsfernen, hasserfüllten, unbegründeten Niveau, des Herrn Hochmut und des Herrn Reich-Ranicki, der das Gedicht als ekelhaft findet, will und kann ich mich nicht anschließen.

Es ist doch immer wieder interessant zu beobachten, wie die geheuchelte Meinungsfreiheit oder die Gedanken sind frei, in der Praxis von der Politik und Medien interpretiert werden.

Wenn ein Herr Wulff, bei der Bild anruft, ist die Presse und Meinungsfreiheit in Gefahr, wenn Günter Grass seine Meinung in ein Gedicht verfasst, ist das Antisemitismus. Einfach Toll, oder?

Aber es gibt natürlich auch Gewinner des Kriegsschauplatzes um Günter Grass. Das ist das dummen Geschwätz und Gedanken so mancher Politiker. Von den Pöbel wird dies nicht wahrgenommen, dass im Windschatten der überflüssigen Diskussion um Günter Grass, der Sozialstaat weiter vernichtet werden soll.

Da ist zum Beispiel, die Forderung, eine von der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag vorgeschlagenen „Demografierücklage“, was bedeutet, wer Alt wird, muss blechen. Da bekommt der Spruch, nur Helden sterben jung, eine ganz andere Bedeutung. Und wer regt sich auf, die welche es betreffen wird, jedenfalls nicht.

Und da sind die Pläne, des FDP Gesundheitsminister. Der will als Lobbyist der Ärzte dafür sorgen, dass Ärzte ein Zusatzeinkommen bekommen. Ärzte sollen etwa Präventionskurse vermitteln dürfen – gegen Extra-Honorare. Super, oder ?

Es wird heftig dementiert, aber das kennen wir ja, am Ende des Tages ist es so gekommen wie von der Politik dementiert.

Da kommt eine Diskussion, um Grass und sein Gedicht genau richtig. Und die Mehrheit der Bevölkerung lässt sich wieder verarschen und regt sich dann auf, wenn sie zur Kasse gebeten werden, schon mal darüber nachgedacht ?

Politikern und Moralaposteln von Literatur, Kultur und die üblich verdächtigen Medien, insbesondere Herrn Hochmut und Herrn Reich-Ranicki schämen sich als Deutsche und für Herrn Grass, ich schäme mich für die nicht vorhandene MEINUNGSFREIHEIT, die UNFREIHEIT des WORTES und die DUMMHEIT und TRÄGHEIT der sozial ABGEHÄNGTEN, VERSKLAVTEN, BILDUNGSFERNEN, der von HARTZ IV AUSGEBEUTETEN, die sich das alles gefallen lassen und nicht sich wehren, zu Hause sitzen und deren PROTEST nicht über das Internet hinaus reicht.

Fürchtet nicht die Macht der Mächtigen, sie verlassen sich auf Eure Bequemlichkeit, Angst, Hilflosigkeit, Gleichgültigkeit und Ohnmacht !

Sie fürchten sich nur dann, wenn Ihr Euch organisiert und für Euer Recht kämpft.

 



Der Nachrichtenspiegel auf Facebook

Die letzten 100 Artikel