News

Nachrichten vom Wochenende

Das passiert, wenn man seinen K√∂rper nach dem Tode der Wissenschaft zur Verf√ľgung stellt:

Im betroffenen Raum sollen nicht nur Leichen von Erwachsenen gelegen haben, hei√üt es in dem Augenzeugenbericht weiter. Auch Tierkadaver und “eine riesige Anzahl” wei√üer Plastikeimer sollen sich in dem Raum befunden haben. Ein Eimer sei mit dem Wort “Nasen” beschriftet gewesen, ein anderer mit “Neugeborene”, ein weiterer mit “Haifischk√∂pfe”. Etiketten und Schrift h√§tten darauf hingedeutet, dass einige der Eimer dort vor sehr langer Zeit abgestellt worden seien.

Eine ganze Torte wäre auch ziemliche Verschwendung gewesen:

Am Donnerstag teilte das Ministerium des FDP-Politikers auf Anfrage mit, dass ein junger Mann auf der Computermesse CeBit in Hannover auf R√∂sler zugegangen sei, ihn ber√ľhrt und mit einem St√ľck Torte beworfen habe. Das Kuchenst√ľck traf R√∂sler offenbar am Hals.

Gemeinsam l√ľgt es sich besser:

Nach der Vergewaltigung der √Ėffentlichkeit, nach den vielen Falschmeldungen und nachdem sich die Rebellen keineswegs als bessere Herrscher Libyens herausgestellt haben als das Vorg√§nger-Regime, k√∂nnte doch folgender Passus des Pressekodex greifen: “Ver√∂ffentlichte Nachrichten oder Behauptungen, insbesondere personenbezogener Art, die sich nachtr√§glich als falsch erweisen, hat das Publikationsorgan, das sie gebracht hat, unverz√ľglich von sich aus in angemessener Weise richtig zu stellen.” Aber nein, keine Richtigstellung nirgends, keine Entschuldigung, keine Aufkl√§rung. Statt dessen erf√§hrt man, dass der neue Chef im Osten Libyens, aus einer “angesehenen Familie” stammt. Es ist jene k√∂nigliche Familie, die in ihrer Regentschaft als erstes alle Parteien abgeschafft hatte und zu den beinharten Islamisten gez√§hlt werden durfte.

Da f√ľrs letzte Wochenende verst√§rkter UFO-Flugbetrieb erwartet wurde, hier die freitagliche Pr√§ventiv-Ausrede.

F√ľr das kommende Wochenende erwarten Astronomen und Himmelsgucker ein besonderes Himmelsschauspiel, wenn zwei helle Planeten direkt nebeneinander am Abend- und Nachthimmel zu sehen sein werden und sich in gleicher Richtung auch der Stern Sirius, zudem ein weiterer Planet und der Stern Arcturus als helle Objekte am Himmel zeigen werden. UFO-Forscher erwarten, dass die auff√§lligen Konstellationen auch zu vermehrten Meldungen vermeintlicher UFOs f√ľhren k√∂nnten und kl√§ren deshalb pr√§ventiv auf.

Gibt es so was wie “freier Wille” wirklich oder bilden wir uns das nur ein?

Gehirnforscher haben begr√ľndete Zweifel an unserer g√§ngigen Alltagspsychologie. Schon Anfang der 80er wagte der US-amerikanische Neuropsychologe Benjamin Libet ein Aufsehen erregendes Experiment. Durch Messung elektrischer Hirnaktivit√§ten von Versuchspersonen, die willentliche K√∂rperbewegungen ausf√ľhrten, fand er heraus: Das so genannte Bereitschaftspotenzial, ein Hirnsignal, das die Vorbereitung motorischer Aktivit√§t anzeigt, ging der bewussten Willensentscheidung um etwa eine F√ľnftelsekunde voraus. Das Gehirn hatte die Handlung eingeleitet, bevor sich die Person zu ihr ¬ęentschloss¬Ľ. Libet folgerte: ¬ęWir tun nicht, was wir wollen, sondern wir wollen, was wir tun!¬Ľ

Aus (und f√ľr) Schleswig Holstein:

Die PARTEI ben√∂tigt eure und 1400 weitere Unterst√ľtzungsunterschriften, um zur Landtagswahl im Mai zugelassen zu werden ‚Äď bis zum 14. M√§rz! Daher jetzt gleich Formulare ausf√ľllen, ausdrucken, unterschreiben und absenden und Nachbarn zum gleichen Schritt √ľberreden. Unter allen Einsendern werden u.a. billige Privatkredite i.H.v. 500 000,- Euro und Hotel√ľbernachtungen auf Sylt verlost (nach Macht√ľbernahme).

¬†Mal schauen, wie das hier am Montag aussieht…

Vom griechischen Schuldenschnitt betroffene Gläubiger haben Anspruch auf eine Entschädigung. Das teilte der Derivateverband International Swaps and Derivatives Association (ISDA) am Freitag mit. Der Schuldenschnitt stelle ein Kreditereignis dar, das die Zahlung von Kreditausfallderivaten (CDS) auslöst. Damit rollen auf die Finanzbranche weltweit Zahlungsforderungen in Milliardenhöhe zu.

Wenn man das weiter denkt dann weiß man auch, warum der Sprit so teuer ist:

Die massive Liquidit√§t, die die EZB in die M√§rke gepumpt hat, wirkt sich nach Einsch√§tzung von Foodwatch-Chef Thilo Bode unmittelbar auf die Rohstoffpreise aus. Weil die institutionellen Investoren √ľberall nach M√∂glichkeiten suchen, ihr Kapital anzulegen, explodieren die Lebensmittelpreise. Bode fordert im Interview mehr Regulierung und zeigt sich entt√§uscht √ľber die Unt√§tigkeit der Deutschen Bank.

Noch ein Ehrensold-Anwärter:

“Ich werde als schlimmster Gier-Banker, Zocker und Pleitier beschimpft”, klagt Georg Funke, ehemals Chef der Hypo Real Estate. Er fuhr die Immobilienbank vor die Wand, das Institut musste mit Steuergeldern gerettet werden. Inzwischen lebt der Ex-Manager als Immobilienmakler auf Mallorca. [...]
Seine Millionenklage um Abfindung und Gehaltsnachzahlungen sieht er als berechtigt.

Ist Cola krebserregend?

Die Gesundheitsbehörde des Bundesstaates Kalifornien meint ja, der dunkle Farbstoff im Getränk sei potentiell krebserrengend und hat deshalb die Cola-Hersteller aufgefordert ihre Flaschen mit einem Warnhinweis zu versehen, so ähnlich wie bei Zigarettenpackungen. Um das zu vermeiden wollen Pepsi und Coca Cola den Anteil der in Frage kommenden chemischen Substanz verringern, aber nur in den USA. In Europa und Rest der Welt sollen die Getränke unverändert angeboten werden, da wie beide Unternehmen am Freitag versicherten, ihre Produkte völlig unbenklich seien.

Und so was in der “Welt”. Da wird die Auflage sinken:

Nach einem halben Jahrhundert europ√§ischer Integration hat Deutschland g√§nzlich andere politische Strukturen, als sie das Grundgesetz verfasst hat. Die Republik ist keine Demokratie im freiheitlichen Sinne mehr. Sie ist kein Rechtsstaat mehr, in dem durch Gewaltenteilung und Rechtsschutz die Grundrechte gesichert sind. Sie ist kein Sozialstaat mehr, sondern unselbstst√§ndiger Teil einer Region des globalen Kapitalismus. Sie ist auch kein Bundesstaat mehr, weil Bund und L√§nder ihre existenzielle Staatlichkeit eingeb√ľ√üt haben. Die Strukturprinzipien des Grundgesetzes, welche die Integration in die Europ√§ische Union nach dessen Artikel 23 Absatz 1 respektieren muss, sind entwertet. In einer solchen Union darf Deutschland nach seiner Verfassung nicht Mitglied sein.
(Gefunden bei Karl Weiss)

Und hier erst…:

Nach fast 30 Jahren schafft die “Bild”-Zeitung das barbusige “Seite-1-Girl” ab. Von diesem Samstag an erscheint das Boulevardblatt ganz ohne Nacktmodell auf der Titelseite – sondern verbannt diese Damen in das Innere des Blattes. Ansto√ü f√ľr die Neugestaltung sei der Weltfrauentag an diesem Donnerstag gewesen.
(Das kommt bestimmt vom Szintillieren)

Moebius ist Tod :(

 

 400 Millionen Jahre alte Ersatzteile gefunden. Wenns echt ist, dann werden wir bestimmt nichts mehr davon hören. Und wenn nicht, dann wohl auch nicht:

Auf der russischen Halbinsel Kamchatka, 200km von der Stadt Tigil entfernt, haben Archäologen der Universität St. Petersburg ein sensationelles Fossil entdeckt. Eingebettet und in ein Stein sehr gut konserviert, sieht man gezahnte Räder, die wohl Teil eines mechanischen Systems waren.

Die NASA hat ein paar Ruinen auf dem Mond zerstört.

Ist es eine Sensation oder eine F√§lschung? Seit zwei Wochen kursiert ein Video im Internet, das Bilder zeigt, die angeblich von der chinesischen Mondsonde ‚ÄěChang‚Äôe-2‚Äú aufgenommen wurden. Darauf zu sehen seien Strukturen von Geb√§uden – lokalisiert auf der R√ľckseite des Mondes. Mittlerweile aber habe die NASA diese Anlagen zerst√∂rt, um die alten Artefakte zu vernichten. In den kommenden Wochen und Monate sollen weitere chinesische Bilder die Existenz von Aliens beweisen und noch mehr Geheimnisse √ľber den Mond preisgeben.

Und noch eine neue Partei (nur als Audio – neudeutsch: Podcast):

In den letzten Jahren gesellte sich eine neue Farbe zum deutschen Parteienspektrum – die Violetten treten an und machen den Versuch, Spiritualit√§t kulturkreativ in die Politik einzubringen. Gewaltfreiheit, Gleichberechtigung und (globale) soziale Gerechtigkeit z√§hlen zu den zentralen S√§ulen violetter Politik. Daneben hegen aber auch viele Menschen die Hoffnung, dass Randthemen wie alternative Energie oder alternative W√§hrungssysteme mehr in den politischen Vordergrund r√ľcken. Live-Gast der Sendung ist Markus Benz, Co-Vorsitzender der deutschen Violetten.

Noch ein Podcast, trotz Erdstrahlen:

In der Sendung geht es um Korruption und Manipulation in der Politik, wie sich Politik und PR ann√§hern, und wie sich die Politik der Weltbank und des Weltw√§hrungsfonds (IMF) gegen√ľber afrikanischen L√§ndern und die Poltik Deutschlands gegen√ľber Griechenland und Frankreich √§hneln.

Wer denkt sich denn sowas aus?

Jede Generation produziert solche Typen, die geradezu zwangsläufig zum Klischee gerinnen. Der Typus der trommelnden westeuropäischen Frau ist insofern intergenerationell, da er sich aufspalten läßt in zwei Subtypen. Die Scheidelinie darf man grob definieren: hier die ältere, da die junge.

Irrellevant. Aber interessant wie sich die Deutungen von Worten mit der Zeit ändern:

Der Dilettant √ľbt eine Sache um ihrer selbst willen aus, also aus privatem Interesse oder zum Vergn√ľgen.
Dabei mag er durchaus vollendete Kenntnisse und F√§higkeiten erlangt haben. Solange er aber die T√§tigkeit nicht professionell aus√ľbt, um also seinen Lebensunterhalt zu bestreiten, oder eine entsprechende, anerkannte Ausbildung absolviert hat, gilt er als Dilettant.

Und weil ich weiter geklickt habe: Die Euphemismus-Tretm√ľhle. Es ist schon erstaunlich was f√ľr W√∂rter erfunden werden.

 

Das Fernsehen l√ľgt nicht:

via Prollblog

Und zum Schluss:

Das schau ich mir jede Woche an und hab Spass.

 

FNORD



Der Nachrichtenspiegel auf Facebook

Die letzten 100 Artikel